OpenOffice

Leser in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
E

ExitUser

Gast
Jaaa, ich weiß, das ist das falsche Forum für mein Problem, konnte "draußen" leider auch nichts finden, was mich der Nutzung von OOo näher bringen würde.

Ich habe folgendes Problem:
Mein altes OpenOffice habe ich vor ca. 1 Woche deinstalliert und wollte die neue Version 3.2 aufspielen. Dabei erhalte ich leider immer wieder die folgende Fehlermeldung:
Fehler 1330.
Eine erforderliche Datei kann nicht installiert werden
da die Kabinettdatei C:\xxxx...\openofficeorg1.cab
eine ungültige digitale Signatur hat.
Dies kann darauf hindeuten, dass die Kabinettdatei beschädigt ist.
Auch das Aufspielen der alten Version klappt nicht mehr. Hat jemand einen Plan?
 

ShankyTMW

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.697
Bewertungen
289
Möglich das die Cabinetdatei wirklich hin ist und man demnächst Ersatz stellt. Im OO Forum beobachtet man das auch schon, scheint jeden zu treffen der aktuell Updatet:

OpenOffice.org Forum :: OpenOffice - Edit Files Within The Openofficeorg1.cab file

(Wie war das doch gleich? Achja: Never change a running System :wink: )
Was das neu installieren der alten Version anbelangt könnte es evt. daran liegen das Du das Temporärverzeichnis erst von allen anderen oo Resten entleeren mußt? Bedenke, von den Verzeichnissen gibts mehr als nur das eine unter c:\windows - das andere ist im Benutzerkonto. Ist jetzt nur mal ins blaue hinein geschossen weil du da bei den älteren Versionen möglicherweise plötzlich dieselbe Fehlermeldung bekommst?

Ersatzweise, wenn du zwingend damit arbeiten mußt und gar nichts davon funktioniert, könnte auch die Portable Version solange aushelfen. Die Installiert sich zwar nicht so ins System rein, aber arbeitet weitestgehend genauso.
 
F

Falke

Gast
(Wie war das doch gleich? Achja: Never change a running System :wink: )

Jo so ist es nunmal :icon_smile:

Ich ziehe mir die neueste Version immer über Update der alten Version herunter. Habe damit keinerlei Probleme.
Vorher löschen und dann versuchen, die neueste Version zu installieren bringt immer Probs mit sich, wie Shanky bereits dargestellt hat.

Aber warte mal, evtl. kommt noch ein Vollprofi mit Tipps in den Thread :icon_smile:

Gruss
Falke
 
E

ExitUser

Gast
Danke @ShankyTMW. Du hast ja sooo recht mit:

Never change a running System :wink:
Nachdem ich vor langer Zeit zum ersten MAl JonDo installiert hatte, bekam ich dieselbe Meldung. Die Software konnte sich daraufhin das angebotene Java-update nicht mehr holen. Damals hing die Fehlermeldung mit Java zusammen, also dachte ich mir nun, im Fall von OO ist es evtl. auch so. Aber nein, wie gesagt, ich drehe nun schon eine Woche an den Knöpfchen und mache keine Fortschritte.

Deinen Tipp werde ich -na klar- beherzigen und mich noch mal auf die Suche nach den Resten machen.

Möglich das die Cabinetdatei wirklich hin ist und man demnächst Ersatz stellt. Im OO Forum beobachtet man das auch schon, scheint jeden zu treffen der aktuell Updatet:

OpenOffice.org Forum :: OpenOffice - Edit Files Within The Openofficeorg1.cab file

(Wie war das doch gleich? Achja: Never change a running System :wink: )
Was das neu installieren der alten Version anbelangt könnte es evt. daran liegen das Du das Temporärverzeichnis erst von allen anderen oo Resten entleeren mußt? Bedenke, von den Verzeichnissen gibts mehr als nur das eine unter c:\windows - das andere ist im Benutzerkonto. Ist jetzt nur mal ins blaue hinein geschossen weil du da bei den älteren Versionen möglicherweise plötzlich dieselbe Fehlermeldung bekommst?

Ersatzweise, wenn du zwingend damit arbeiten mußt und gar nichts davon funktioniert, könnte auch die Portable Version solange aushelfen. Die Installiert sich zwar nicht so ins System rein, aber arbeitet weitestgehend genauso.
 

pinguin

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
4.837
Bewertungen
1.996
Jaaa, ich weiß, das ist das falsche Forum für mein Problem, konnte "draußen" leider auch nichts finden, was mich der Nutzung von OOo näher bringen würde.
Wende Dich doch direkt ans OpenOffice-Forum, Du brauchst Dich dort nicht zu registrieren, um Fragen zu stellen: OpenOffice.info • Foren-Übersicht

Edit: Dann hast Du ja sogar 2 OOO-Foren zur Auswahl, das andere kannte ich gar nicht.
 
E

ExitUser

Gast
Wende Dich doch direkt ans OpenOffice-Forum, Du brauchst Dich dort nicht zu registrieren, um Fragen zu stellen: OpenOffice.info • Foren-Übersicht

Edit: Dann hast Du ja sogar 2 OOO-Foren zur Auswahl, das andere kannte ich gar nicht.

Danke @pinguin, so auf den ersten Blick habe ich noch keine Lösung für das Installationsproblem finden können. Im Netz ist davon zu lesen, dass dieses Problem auch bei (nicht wenigen) anderen Anwendungen besteht. :icon_kinn:
Den Tipp, die Signatur auf dem Rechner abzuspeichern, habe ich befolgt - ohne Erfolg.
 
E

ExitUser

Gast
Wie oft hast Du das Oo installiert?

Manchmal klappts dann beim zweiten Mal.
Es kann auch sein, das eine Firewall oder ein Virenscanner da etwas blockieren.
 
E

ExitUser

Gast
Wie oft hast Du das Oo installiert?

Manchmal klappts dann beim zweiten Mal.
Es kann auch sein, das eine Firewall oder ein Virenscanner da etwas blockieren.

Meinst Du, innerhalb der ganzen letzten Woche;)
Ich könnte es gar nicht mehr zählen. Virenscanner, Firewall - alles stillgelegt. Diverse "Säuberungsprogramme" hab ich auch durchlaufen lassen.:icon_sad:
Ein WE geb ich mir noch.


edit:
Das habe ich gerade unter "Komponentendienste\Ereignisanzeige\Anwendung..." gefunden

Produkt: OpenOffice.org 3.2 -- Fehler 1330.Eine erforderliche Datei kann nicht installiert werden, da die Kabinettdatei D:\O-O\openofficeorg1.cab eine ungültige digitale Signatur hat. Dies kann darauf hindeuten, dass die Kabinettdatei beschädigt ist. Der Fehler 8230 wurde von WinVerifyTrust zurückgeliefert.
 
E

ExitUser

Gast
Meinst Du, innerhalb der ganzen letzten Woche;)
Ich könnte es gar nicht mehr zählen. Virenscanner, Firewall - alles stillgelegt. Diverse "Säuberungsprogramme" hab ich auch durchlaufen lassen.:icon_sad:
Ein WE geb ich mir noch.

7.7 Die Installation bricht mit Fehlermeldung ab
(häufigste Fehlernummer (unter Windows) ist 1935)
Meistens hilft das Abschalten eines aktiven Virenscanners für die Zeit der Installation.
Vorausgesetzt wird natürlich ein fehlerfreier, vollständiger Download der Installationsdateien, welche Sie deshalb nach dem in Kapitel 2.2.1 erläuterten Verfahren überprüfen sollten.
https://de.openoffice.org/doc/setupguide/installations_handbuch.pdf

Einfach nochmal herunterladen und es installieren.
 

M.aus.B

Standard Nutzergruppe
Mitglied seit
28 Jul 2008
Beiträge
288
Bewertungen
28
Hallo,

wenn du nen USB Stick hast, kannst du das ganze auch da drauf spielen und von dort aus (ohne Windows-Installation) starten. Und dein "Offenes Büro" hast du immer dabei, wenn du es brauchst.
Als Portable Version unter PortableApps.com - Portable software for USB drives. (Ist Freeware)
Kannst es natürlich ebenso einfach auf die "Harte Scheibe" kopieren.
 
E

ExitUser

Gast
da müsste sowas wie "überprüfen der digitalen Signatur deaktivieren" drin stehen.

Ich hoffe dann klappt es auch.


Hallo zurück. XP antispy hat leider auch nichts gebracht. Auf den Seiten von MS gibt es Hinweise bzgl. des Fehlers 1330. Daraufhin habe ich das MS Visual 2008 deinstalliert und dann ist hier alles zusammengebrochen. Nichts ging mehr. Naja, vielleicht hat noch jemand einen Rat?:confused:
 
E

ExitUser

Gast
Hallo zurück. XP antispy hat leider auch nichts gebracht. Auf den Seiten von MS gibt es Hinweise bzgl. des Fehlers 1330. Daraufhin habe ich das MS Visual 2008 deinstalliert und dann ist hier alles zusammengebrochen. Nichts ging mehr. Naja, vielleicht hat noch jemand einen Rat?:confused:

Hab nochmal nachgeschaut, bei Antispy habe ich

"Integrierte Windows-Authentifizierung deaktivieren"

angeklickt.
 

pinguin

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
22 Sep 2008
Beiträge
4.837
Bewertungen
1.996
@dakota76
Einen Rat? Ja, zieh Dir Linux drauf. Probiere dazu erst einmal eine der vielen Live-CD's; die machen nichts am bestehenden System, aber Du kannst Linux testen. Läuft aber etwas langsamer als ein installiertes Linux. Bei den meisten Varianten sind alle gängigen Programme wie Firefox oder OOO schon integriert.
 

Admin2

Administration
Mitglied seit
1 Jul 2007
Beiträge
4.699
Bewertungen
14.742
Deinstalliere Java über die Systemsteuerung, lösche nachfolgend den Ordner "...Java\Jre..." wie das in der Fehlermeldung angezeigt wird und installiere dann die Javaunterstützung neu. Java-Downloads für alle Betriebssysteme - Sun Microsystems


Oder du installierst OO ohne Java, bzw. Java nachträglich (siehe den Link oben).
OpenOffice.org ? Wikipedia
Für einige Assistenten, die eingebaute HSQL-Datenbank und einige Exportfilter wird ein Java Runtime Environment (JRE) benötigt. Von diesen Funktionen abgesehen ist OpenOffice.org auch ohne JRE lauffähig. Das kostenlose Java Runtime Environment wird bei einigen OOo-Installationspaketen mitgeliefert, kann aber auch nachträglich installiert werden.

Das hier downloaden, das dürfte funktionieren!
https://download.services.openoffic.../de/3.2.0/OOo_3.2.0_Win32Intel_install_de.exe

Btw.
Du bist doch hoffentlich nicht ständig als Administrator angemeldet, wie es die Fehlermeldung andeutet!?

e6ik-4.jpg
Hallo liebe Leute,

erst mal vielen Dank an Euch alle. Ich habe gestern bis spät in die NAcht alle möglichen Varianten durchgespielt und bin noch immer keinen Schritt weiter. Im web wurde ich bisher auch nicht fündig.


  1. Ich habe Java komplett deinstalliert
  2. OpenOffice restlos von der HDD entfernt
  3. JAP deinstalliert

Anschließend habe ich die o.g. Anwendungen in allen möglichen Konstellationen installiert und bekam dabei u.a. unten stehende Fehlermeldung. Jetzt platzt mir gleich der HAls!

Wenn jemand noch Ideen hat, ich bin dankbar für jeden Hinweis!! Die Signaturen habe ich auf dem Rechner gespeichert. Warum die immer wieder herhalten sollen, ist mir auch schleierhaft.

@pinguin

Die Installer sind Originale direkt vom Hersteller. :icon_smile:

@M.ausB.
Danke für den Hinweis, wenn sich mein Nervenkostüm geglättet hat, werde ich das mal ausprobieren.
Einsetzen aber werde ich es -glaube ich- eher nicht, weil, wenn ich unterwegs bin, will ich mit meinem Bürokram eigentlich gar nichts mehr zu tun haben.:icon_smile:

e6ik-4.jpg
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Admin,
bin deinen Anweisungen gefolgt, das hat leider nichtzum Erfolg geführt. Trotzdem danke für den Vorschlag.
Merkwürdig kommt mir vor, dass sich selbst das alte 3.1 nicht mehr aufsetzen lässt. Sollte das tatsächlich mit der Signatur zusammenhängen? Kann man da was machen?

Das gleiche Problem

Hab den ganze Rechner voll mit OOo-Dokumenten, muss ich die alle jetzt entsorgen?
 
E

ExitUser

Gast
Hallo Admin,
bin deinen Anweisungen gefolgt, das hat leider nichtzum Erfolg geführt. Trotzdem danke für den Vorschlag.
Merkwürdig kommt mir vor, dass sich selbst das alte 3.1 nicht mehr aufsetzen lässt. Sollte das tatsächlich mit der Signatur zusammenhängen? Kann man da was machen?

Das gleiche Problem

Hab den ganze Rechner voll mit OOo-Dokumenten, muss ich die alle jetzt entsorgen?

Hast Du Deine Festplatte partitioniert?

Wenn nicht, dann die wichtigen Dokumente usw auf DVD brennen und das ganze Windoofs nochmal neu installieren.
 

Admin2

Administration
Mitglied seit
1 Jul 2007
Beiträge
4.699
Bewertungen
14.742
Hallo Admin,
bin deinen Anweisungen gefolgt, das hat leider nicht zum Erfolg geführt. Trotzdem danke für den Vorschlag.
...
Das gleiche Problem

Das ist nicht das selbe Problem, bei dir betrifft das Problem die Installation des JRE, beim anderen ist das Problem die Installation von "openoffice1.cab", also einer grundlegend notwendigen Komponente. Ohne die JRE kann OO aber durchaus installiert werden. Dazu muss nur die Version OHNE die JRE heruntergeladen und installiert werden. Der Link dahin war in meinem letzten Posting.

Keine Sorge, deine OO-Dokumente sind nicht "wertlos", im Notfall gibt es noch OO-Portable, das z.B auf einen USB-Stick installiert werden kann. Auch damit kannst du dann deine bisherigen Dokumente weiter nutzen.
de: OpenOffice.org Portable
 
E

ExitUser

Gast
Admin, das Ausgangsproblem ist OOo (steht am Anfang des Threads:icon_smile:). Java ist voll funktionsfähig und fehlerfrei installiert.

Die gleiche Fehlermeldung erhielt ich aber schon einmal im Zusammenhang mit JAP, deshalb habe ich auf Java getippt. Weiter gehts wie unten beschrieben.

M.ausB. gab mir schon den Tipp mit dem "Büro für unterwegs", ich wollte es eigentlich nicht benutzen, nun werde wohl oder übel doch drauf zurückgreifen müssen.:icon_sad:


@Sancho
Ja, alles partitioniert. Trotzdem eine Heidenarbeit. Wenn das OOo dann trotzdem nicht laufen will, war alles umsonst. So viel Zeit für nichts.
 

ShankyTMW

1. VIP Nutzergruppe
Mitglied seit
4 Jun 2009
Beiträge
1.697
Bewertungen
289
Nun, dann müssen wir mal tiefer graben. Schmeiß OO runter, lösch das Installationsverzeichnis (wenn es nach der Deinstallation noch vorhanden ist), entferne auch alle weiteren OO Verzeichnisse die unter C:\Dokumente und Einstellungen..." angelegt werden. Und nun alles was im den temporären Verzeichnissen lagert. Dann noch per Hand in der Registry alles von OO entfernen.

Du hast aktuelles Java, also die von Admin2 vorgeschlagene Version ohne integrierte Java Installation verwenden. Dann sollte es eigentlich gehn.

Wenn nicht wär es hilfreich zu wissen mit welchen OS Du arbeitest? WinXP, Vista, Win7?

Das Prob ist wirklich nicht neu. Guckst du auch OO-Forum SuFu:

Search • OpenOffice.org Community Forum

Achja: entgegen der landläufigen Meinung das OO-Portable immer zwingend auf einem USB Stick zu installieren - braucht es nicht. das kannst auch so auf dem Rechner Aufspielen. Nur mußt dann die Verknüpfungen zu den einzelnmen Apps selbst anlegen und das gleiche nochmal für die Dateiendungen festlegen.
 
E

ExitUser

Gast
[FONT=Verdana, sans-serif][/FONT]
[FONT=Verdana, sans-serif]Eine andere Frage hätt ich da noch. Weiß jemand, ob und ggf. wie man die unter MS Ausguck eingerichteten eMail-Adressen sichert (bevor man formatiert)? Die Mails sichern usw. - das hat alles geklappt, nur die Adressen selber...?:confused:[/FONT]


Erst mal was essen.:icon_mued:

Das ist eine .wab Datei, die findet man unter Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Anwendungsdaten\Microsoft\Address Book

Guten Appetit
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten