• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Opel geht an Magna - TV-Sender: GM will für Opel sechs Milliarden Euro

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.162
#1

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#2
Dann warten wir mal gespannt auf die Pressekonferenz um 16:15 Uhr
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.162
#3
Merkel: GM-Bedingungen für Opel-Verkauf sind nicht zu hoch

Berlin (dts) - Bundeskanzlerin Angela Merkel hat bestätigt, dass General Motors die deutsche Tochter Opel an Magna verkaufen will. Sie habe auch nicht den Eindruck, dass hinter der neuen Ankündigung von General Motors eine Taktik stecke, so hohe Bedingungen zu stellen, dass es am Ende doch zu keinem Verkauf komme. Sie freue sich sehr über die jüngste Entscheidung und bedanke sich bei allen Beteiligten, die "zu diesem Erfolg" beigetragen hätten, sagte Merkel soeben vor Journalisten in Berlin. Es habe sich gezeigt, dass sich "Geduld und Zielstrebigkeit der Bundesregierung" ausgezahlt hätten.


© - dts Deutsche Textservice Nachrichtenagentur GmbH

Posted originally: 2009-09-10 15:19:31

pr-sozial | Merkel: GM-Bedingungen für Opel-Verkauf sind nicht zu hoch | General, Motors, Deutsche, Habe, Merkel, Dts, Berlin, Magna
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.307
Gefällt mir
4.162
#4

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#5
Ich bin ja auch mal gespannt, was für Einbußen die Belegschaft haben wird. "Nur" bei Entlassungn wird es nicht bleiben. Urlaubsgeld,Weihnachtsgeld,Löhne. Alles wird dort neu ausgehandelt werden. Und im grossen und ganzen wird Angi wohl nun versuchen, aus dem gelungenen Verkauf nutzen für die BT-Wahl zu ziehen.
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#6
Merkel und Rüttgers haben sich eben im TV auf Phönix gehörig was auf die Fahne geschrieben. Unfassbar!!!
 

redfly

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
7 Jun 2007
Beiträge
3.565
Gefällt mir
209
#8
Auch Einenkel, der Betriebsrat in Bochum ist erleichtert, so berichtet das WDR Fernsehen. Er soll das lieber seiner Oma erzählen. Das muss man einfach mal loswerden.
 

Woodruff

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
25 Jun 2006
Beiträge
2.039
Gefällt mir
1
#9
Magna sieht offenbar Teil des Opel-Kredits für Russland vor

Der Autozulieferer Magna will offenbar einen erheblichen Anteil des deutschen Staatskredits für Opel in Russland ausgeben. "Von den 4,5 Milliarden Euro sollen nach dem Magna-Konzept über 600 Millionen Euro zur Modernisierung der russischen Automobilindustrie eingesetzt werden", sagte der Vertreter der Bundesländer im Opel-Treuhandbeirat, Dirk Pfeil, der "Frankfurter Allgemeinen Zeitung". Der hessische FDP-Politiker und Insolvenzverwalter hatte in der vergangenen Woche seine Stimme für den Verkauf an Magna verweigert und sich enthalten.


Zu Opels geplantem Russland-Engagement sagte Pfeil: "Das bedeutet auf Sicht die Übertragung deutschen Fachwissens nach Russland und den späteren Abbau von Arbeitsplätzen bei uns." [...]
Magna sieht offenbar Teil des Opel-Kredits für Russland vor - Yahoo! Nachrichten Deutschland
 

Merkur

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.898
Gefällt mir
119
#10
So war es früher auch im Osten da wurden die Werke von der Treuhand verscherbelt mit der Auflage sie mindestens fünf Jahre zu führen oder gar länger, und war die Zeit um wurde dicht gemacht und der Grund und Boden vermietet.Die Konkurrenz war weg.
 

penelope

Elo-User/in

Mitglied seit
2 Mrz 2008
Beiträge
1.700
Gefällt mir
43
#11
Die Beschäftigten sollen mit 10 Prozent an «New Opel» beteiligt werden, na ob die sich damit ein Gefallen tun:icon_kinn:

ich kann mich aus den Beitrag 5 von Hotti nur anschliesen, das wird ein harter Kampf, aber am Ende bleiben die Arbeitnehmer auf der Strecke!

der Deal von Merkel geht in die Hose ich habe kein Vertrauen dazu:icon_sad:
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#12
Ich frage mich, wer wohl besser gestellt ist. Der Opelaner, der entlassen wird, und noch eine Abfindung bekommt, weil ein Sozialplan aufgestellt wird, oder der Opelaner, der bleiben darf/muss, und nächstes Jahr nichts bekommt, weil der Insolvenzverwalter die Kohle verteilt.:confused: Ich denke mal, dass man froh sein muss, wenn man mit Abfindung dieses Werk der Russen verlassen darf.:eek:
 

CyberCorp

Elo-User/in
Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
199
Gefällt mir
7
#13
Ich finde es ja immernoch fraglich ob die EU überhaupt den Krediten der merkel und co deppen überhaupt zustimmen wird. Das wird noch nen trauriges ende nehmen....
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#14
Dazu kommt die Finanzsprize für den russischen Markt von 600 Mio. von unseren Steuergeldern. Die Russenmafia zieht uns ganz klar über die Leisten.:icon_neutral:
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten