• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Online Stellenagebote im IT Bereich boomen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

edy

Redaktion

Teammitglied
Redaktion
Thematiker*in
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Bewertungen
6
Online-Stellenangebot im IT-Sektor boomt
Digitale Bewerbungen sind unverzichtbar




Bad Homburg (pte/09.03.2006/12:38) - Das Online-Stellenangebot der IT-Branche hat sich im vergangenen Jahr um das Doppelte gesteigert. Das Karriereportal Monster Employment http://www.monster.de verzeichnete im Februar 2006 rund 34.000 offene Stellen, während es im Dezember 2004 nur 14.400 waren. Besonders gefragt sind derzeit Fachkräfte für IT Consulting und Softwareentwicklung, IT-Projektleiter sowie Datenbankexperten. Unerlässlich zum erfolgreichen Einstieg in einen Job dieser Branche sind digitale Bewerbungen bzw. Online-Recruiting.

Eine Online-Bewerbung bringe sowohl für die Kandidaten- als auch die Unternehmerseite Vorteile mit sich, so Kai-Uwe Deininger, Head of Marketing Communications von Monster Europe, im pressetext-Gespräch. "Dem Bewerber entstehen keine Kosten, wie etwa für Porto oder Papier der Bewerbungsmappe. Vor allem aber geht es viel schneller, wovon beide Seiten profitieren." Allerdings seien einige Punkte bei der digitalen Bewerbung zu beachten. Der Jobsuchende sollte sich nicht überstürzt bewerben, unpersönliche Anreden vermeiden und sich per E-Mail nicht initiativ bewerben, sondern kurz auf die Stellenanzeige Bezug nehmen.

Der Aufwärtstrend in der IT-Branche werde auch künftig anhalten, so Deininger. Vor allem im Sales-Bereich und Vertrieb sei noch viel Potenzial offen. Die positive Entwicklung auf dem IT-Stellenmarkt wirkt sich auch auf die Gehälter aus. Besonders im oberen Management wird deutlich mehr bezahlt, als in den vergangenen Jahren. Das Einstiegsgehalt von Hochschulabsolventen liegt derzeit bei rund 42.000 Euro. Für Quereinsteiger ist die Lage nicht ganz so rosig, allerdings auch nicht besorgniserregend. "Wichtig ist, dass der Bewerber Vorkenntnisse mitbringt, dann hat auch ein Quereinsteiger gute Chancen auf einen Arbeitsplatz", erklärte Deininger.

Insgesamt liegt die IT-Branche mit 18 Prozent auf Platz zwei der Branchen, die am meisten Online-Stelllenangebote schalten. An der Spitze befindet sich der Bereich der technischen Berufe mit 22 Prozent. Platz drei besetzen Rechnungswesen und Finanzen gleichauf mit Vertrieb und Verkauf. (Ende)


Aussender: pressetext.austria
Redakteur: Claudia Zettel
email: zettel@pressetext.com
Tel. ++43-1-81140-314
 

GruenerZwerg

Neu hier...
Mitglied seit
30 Jun 2006
Beiträge
12
Bewertungen
0
Moin,

ich lach mich schlapp - oder anders ausgedrückt: ich mag auch was von den Drogen, die dieser Herr da bekommen hat...
a) Boomen mögen die Stellen*anzeigen* schon, aber die tatsächlichen Einstellungen?! Von den "Vorkenntnissen" reden wir gar net mal erst - über 10 Jahre Programmier- und EDV-Kenntnisse + abgeschlossene Ausbildung + Englisch + Spanisch als Fremdsprachen reichen nicht... Liegt sicher sicher an mir, bestimmt unterqualifiziert... :|
b) die Vorteile der Unternehmerseite sehe ich: man muss sich nicht mehr zum Papierkorb bewegen, tut was für die Umwelt, wenn man weniger Altpapier hat - ein Klick auf 'Datei löschen' tut sein übriges, Antworten spart man sich auch, denn Bewerber bekommen keine Absagen mehr... *grummel*
c) die Vorteile für die Bewerber: man spart sich das Porto.

Viele Grüße,
der grüne (Gift)zwerg
 

Bruno1st

Neu hier...
Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Bewertungen
2
Unerlässlich zum erfolgreichen Einstieg in einen Job dieser Branche sind digitale Bewerbungen bzw. Online-Recruiting.

Eine Online-Bewerbung bringe sowohl für die Kandidaten- als auch die Unternehmerseite Vorteile mit sich, so Kai-Uwe Deininger, Head of Marketing Communications von Monster Europe, im pressetext-Gespräch. "Dem Bewerber entstehen keine Kosten, wie etwa für Porto oder Papier der Bewerbungsmappe. Vor allem aber geht es viel schneller, wovon beide Seiten profitieren." Allerdings seien einige Punkte bei der digitalen Bewerbung zu beachten. Der Jobsuchende sollte sich nicht überstürzt bewerben, unpersönliche Anreden vermeiden und sich per E-Mail nicht initiativ bewerben, sondern kurz auf die Stellenanzeige Bezug nehmen.
Haben die "head hunter" eine neue Methode gefunden, um der BA/AA/Arge neues Geld aus der Tasche zu ziehen ?

Online-Bewerbung scheint ein neues Schlagwort zu werden. Das einzige was diese Typen alle vergessen : Was hilft eine gute Bewerbung, wenn es keine freien Stellen gibt.
 

alpha

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Bewertungen
80
GruenerZwerg schrieb:
Moin,

ich lach mich schlapp - oder anders ausgedrückt: ich mag auch was von den Drogen, die dieser Herr da bekommen hat...
a) Boomen mögen die Stellen*anzeigen* schon, aber die tatsächlichen Einstellungen?! Von den "Vorkenntnissen" reden wir gar net mal erst - über 10 Jahre Programmier- und EDV-Kenntnisse + abgeschlossene Ausbildung + Englisch + Spanisch als Fremdsprachen reichen nicht... Liegt sicher sicher an mir, bestimmt unterqualifiziert... :|
b) die Vorteile der Unternehmerseite sehe ich: man muss sich nicht mehr zum Papierkorb bewegen, tut was für die Umwelt, wenn man weniger Altpapier hat - ein Klick auf 'Datei löschen' tut sein übriges, Antworten spart man sich auch, denn Bewerber bekommen keine Absagen mehr... *grummel*
c) die Vorteile für die Bewerber: man spart sich das Porto.

Viele Grüße,
der grüne (Gift)zwerg
Ganz klar, Du bist nicht ausreichend qualifiziert, mache erstmal Deinen Hauptschulabschluß nach, dann reden wir weiter :mrgreen:

Mhh.. also ich habe schon auf 2 email Bewerbungen Antworten bekommen, zwar nur Bescheide, dass Bearbeitung der Bewerbung noch dauert, aber besser als nix 8)

Und gestern der Anruf war auch irgendwie lustig:

Anruf bei Firma ob Stelle IK noch frei sei, da es schon 2 Wochen her ist, seit Anzeige in Zeitung war.

Dame sagt: Ohhh, ich muß Sie enttäuschen

Ich sage: Mhhhh, tja.....

Dame: Ich habe die Stelle bekommen, es tut mir leid

Ich: Ohhh, so schnell :lol:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten