• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

Online / Email Bewerbungen Erfahrungsaustausch !!

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

alpha

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Bewertungen
80
So will mal eure Tipps dafür ?

Scannt man Zeugnisse etc. ein ? Wer kann meine Unterlagen scannen ?
Mein Scanner ist alt und schlecht..

Und der Lebenslauf als welches Format ?
.doc o. .rtf. o. evtl. als .pdf ?

Wie ist eure Erfahrung mit email Bewerbungen im Gegensatz
zu herkömmlichen Mappen ? Ist ja auch günstiger für beide
Seiten, von daher.....

:shock:
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Zeugnisse einscannen, Lebenslauf am besten als PDF weil nicht mehr veränderbar.

Aber ich denke strikte Regeln gibt es da nicht, im Bewerbungstraining wird mal das eine mal das andere erzählt
 

Ichweißnix

Neu hier...
Mitglied seit
13 Dez 2005
Beiträge
105
Bewertungen
0
Eher Verschwendung

... und ansonsten ist es in D. immer noch ganz mies mit Online-Bewerbungen. Entweder werden sie spät oder gar nicht beantwortet. Oder sie wollen letztlich doch alles nochmal in einer Mappe mit Farbfoto usw. Selbst große Unternehmen sind da noch weit weg von der andersherum viel und laut geforderten F L E X I B I L I T Ä T.

Grüße. :stern:
 

alpha

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Bewertungen
80
Tja, das ist deutsche Bürokratie. In anderen Ländern machen die nicht so ´nen Aufwand wg. Bewerbungen, in USA zb. braucht man noch nicht mal ein Foto. :klatsch:
 

Nov

Neu hier...
Mitglied seit
5 Jun 2006
Beiträge
332
Bewertungen
10
:( immer wenn ich ein Foto mitschicke kommt die Bewerbung mit dem Vermerk " Nicht für Arbeiten in der Öffentlichkeit geeignet " zurück :cry:






:lol: sollte vieleicht mal die Merkel als Bildhintergrund rausnehmen :lol:
 

Arania

Neu hier...
Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Bewertungen
178
Lass das mit dem Photo :lol: :lol:

Aber ansonsten zum Vorposter: Meine Güte die USA sind aber auch für alles gut hier im Forum, mal ganz klasse was Bewerbungen etc. angeht, dann wieder ganz böse was die Gesundheitsversorgung etc. angeht, ja vielleicht ist es eben so, das man in keinem Land nur Positives bekommen kann :pfeiff:
 

Bruno1st

Neu hier...
Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Bewertungen
2
Für mich sind E-Mail bewerbungen nur die erste Kontaktaufnahme - gerade bei Blindbewerbungen !
Zeugnisse, usw. schicke ich NIE mit und die Mail auch nur als Text-Mail. Vor allem - würdest du dich gerne durch x-Anhänge durchwühlen ? Jedesmal warten, bis die Seite angezeigt wird ? Sicher, das ist doch gar nciht so lange - aber ein Personaler schafft ca. 150 Bewerbungen in 2 Std. zu sortieren.

Sorge für einen guten Virenschutz bei dir, nicht das du der Firma bereits so Arbeit machst.

Schreibe kurz und prägnant - biete einen Aufhänger. Dies ist natürlich branchenabhängig. Beziehe dich auf eine Person oder einen Bereich wo du arbeiten möchtest. Es gibt auch Jobdienste, die max. 500 Zeichen (fünfhundert) zulassen.

Bilder ? zweischneidig - in Deutschland üblich, in USA oder UK nicht, weil die eher nur nach den Qualifikationen entscheiden möchten (angeblich)

Kosten : ich streite wieder einmal mit der Arge - nun um diese Online Bewerbungskosten. Ein FM hatte zugesagt, dann wieder abgesgat - lapidar ohne Bescheid, weil solche Kosten generell nicht übernommen werden. Ein neuer BEscheid wird vermieden, abner ich habe denen einige Angebote der BA ausgedruckt, in denen nur E-Mail Bewerbung akzeptiert wird.

Insgesamt : Übe fleißig und finde deinen Stil. Bewerbungsberater sind lieb und nett und doof und lockern ihre Zeit mit ein paar dummen Kommenatren auf. Vergiß nicht, daß nach so einem training die anderen Teilnehmer in diese Schiene gehen und dann uniforme Bewerbungen rauslassen. Da kann es von Vorteil sein, wenn man etwas eigenes macht.

In welchen Bereich willst du dich überhaupt bewerben ?

Stell dir einfach die Frage : Würde dir als Personaler diese Bewerbung zusagen/gefallen ?

Gibt es in diesem Unternehmen eine E-Mail Bearbeitung ??? Meistens werden die Mails so lange weitergeleitet, bis sie an der Adresse NUL (Hardwareadresse = Mülleimer) landen und dort versauern. Denn nach einer Woche denkt jeder "ist schon so lange her, kann ich löschen" und du wartest und wartest. Bei einigen Kopfgeldjägern steht in der Anzeige drin "Wurde nicht innerhalb von 24/72 Std. geantwortet, haben wir kein Interesse" und sparen sich die Absage. Denn Zeit ist Kohle.

Abschluß : Wenn du Zeugnisse und Lebenslauf mitschickst, vielleicht noch eine Kopie des Ausweises, dann wird es für mich kritisch. Damit kann man dich perfekt "doppeln". Datenschutz sollte auch sein und wenn ich meine ganzen Unterlagen ohne Aufforderung zuschicken würde, käme automatisch eine Absage.

viel spaß trotzdem
 

alpha

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Bewertungen
80
Arania schrieb:
Lass das mit dem Photo :lol: :lol:

Aber ansonsten zum Vorposter: Meine Güte die USA sind aber auch für alles gut hier im Forum, mal ganz klasse was Bewerbungen etc. angeht, dann wieder ganz böse was die Gesundheitsversorgung etc. angeht, ja vielleicht ist es eben so, das man in keinem Land nur Positives bekommen kann :pfeiff:
Na gut, streiche USA, setze ein: GB und Spanien. :mrgreen:
 

alpha

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Bewertungen
80
Bruno1st schrieb:
In welchen Bereich willst du dich überhaupt bewerben ?
Bereiche: Einkauf, Materialwirtschaft, Logistik aber im Notfall greife ich auch auf Einzelhandel, Großhandel o. Lager zurück. Nur keine schwere körperl. Arbeit, da li.Knie "defekt".

Danke f.die Tipps. Ich habe jetzt Lebenslauf und Text fertig und schicke mal 2 davon weg, man wird sehen wie die Resonanz ist..... habe ihr 1 Stelle Vertretung MA im Mutterschutz und eine andere auf 4Mon. befristete. Da beide SAP + Office Kenntnisse verlangen und ich die habe, könnte es auf mich passen ;)
 

Grobi

Neu hier...
Mitglied seit
9 Jun 2006
Beiträge
346
Bewertungen
1
Ich habe zwar noch keinen Job dadurch gefunden, allerdings eher positive Resonanz erhalten mit meinem Verfahren, daher stelle ich es hier auch mal als option zur Diskussion:

Ich habe eine Online-Bewerbungsmappe fertiggemacht. Entspricht inhaltlich exakt dem, was ich auch per Post verschicke. In der E-Mail (höfflich, kurz, prägnant) verweise ich per Link auf diese Bewerbungsmappe. Et voilá, kein Anhang, kein problem - und man kann anhand der Zugriffsstatistiken auch erkennen, welches Interesse an dieser Mappe besteht.

Da es heutzutage kostenlos/sehr günstig ausreichenden Webspace gibt halte ich diese Lösung für jeden realisierbar. Wenn jemand das für sich auch umsetzen mag, bin ich gerne bereit, ein wenig zu helfen.
 

Nov

Neu hier...
Mitglied seit
5 Jun 2006
Beiträge
332
Bewertungen
10
Wobeibei Interessant wäre ob die FM´s und SB´s und Konsorten diese als gleichwertige eigenbemühungen anerkennen ? Vom Prinzip her müßte dieses so gehandhabt werden Telefonische Anfragen/Bewerbung müssen ja auch als vollwertige Eigenbemühung/Bewerbung anerkannt werden :kinn: ma sehen wat mein FM sagt wenn ich den 150 E-Mail Bewerbungen vorlege :lol:
 

Bruno1st

Neu hier...
Mitglied seit
21 Dez 2005
Beiträge
3.726
Bewertungen
2
Nov schrieb:
ma sehen wat mein FM sagt wenn ich den 150 E-Mail Bewerbungen vorlege :lol:
Ist FM abhängig - mein erster FM hat es zuerst zugesagt, als ich dem dann über 80 Bestätigungen (automatische Bestätigungen für Bewerbungseingang beim Kopfgeldjäger - machen ja auch nicht alle) abgegeben habe, hieß es plötzlich, daß E-Mail Bewerbungen bei dieser Arge gar nicht anerkannt werden. Der neue FM hat es auch schlampen lassen und mir dann geraten, gegen die Absage Widerspruch einzulegen. Hatte ich zwar prohylaktisch getan, ohne Resonanz denn es war ja auch kein Zusage- oder Ablehnungsbescheid sondern nur zwei FM E-Mails.

Und nun suchen die vermutlich die ganzen Bestätigungen in der Arge. Denn für ein zweites Mal ausdrucken habe ich kein Geld/Papier mehr und Unterlagen verschwinden in einer deutschen Behörde doch nicht :lol:
 

Nachtkappe

Neu hier...
Mitglied seit
13 Jul 2006
Beiträge
10
Bewertungen
0
Hier einige generelle Tips zur Onlinebewerbung.
Bei mir hat sich folgendes bewährt:
- als Schreibprogramm habe ich "Open Office". Ist Open Source und gratis, entweder aus dem Netz runterladen oder mal die diversen PC - Zeitschriften durchsehen, da ist es oft auf CD / DVD dabei.
- Vorteil: da kann man direkt ein Dokument in eine PDF - Datei umwandeln.
- Mein Vorgehen:
1. Anschreiben als E-Mailtext (NICHT formatiert !)
2. Lebenslauf mit Bild erstellt mit Open Office, danach die Zeugnisse scannen und auf die nächsten Seiten in das Open Office Textdokument kopieren
4. DANN diesen gesamten Textteil (= Lebenslauf mit Bild + Zeugnisse) in das PDF - Format umwandeln und als Modul abspeichern bzw. der Bewerbungsmail als Anlage zufügen.

Klappt hervorragend, kann von jedem geöffnet werden und kommt gut an.

Gruß
Nachtkappe

:party:
 

alpha

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Bewertungen
80
Nachtkappe schrieb:
Hier einige generelle Tips zur Onlinebewerbung.
Bei mir hat sich folgendes bewährt:
- als Schreibprogramm habe ich "Open Office". Ist Open Source und gratis, entweder aus dem Netz runterladen oder mal die diversen PC - Zeitschriften durchsehen, da ist es oft auf CD / DVD dabei.
- Vorteil: da kann man direkt ein Dokument in eine PDF - Datei umwandeln.
- Mein Vorgehen:
1. Anschreiben als E-Mailtext (NICHT formatiert !)
2. Lebenslauf mit Bild erstellt mit Open Office, danach die Zeugnisse scannen und auf die nächsten Seiten in das Open Office Textdokument kopieren
4. DANN diesen gesamten Textteil (= Lebenslauf mit Bild + Zeugnisse) in das PDF - Format umwandeln und als Modul abspeichern bzw. der Bewerbungsmail als Anlage zufügen.

Klappt hervorragend, kann von jedem geöffnet werden und kommt gut an.

Gruß
Nachtkappe

:party:
Hi,

das sind alles gute Tipps, die ich tlw. schon umgesetzt habe.
Ergebnis bisher: Eine Bestätigung mit dem Hinweis, dass die Bearbeitung der Bewerbung noch etwas dauert. Von den anderen 5-6 die ich abgesendet habe, habe ich nix mehr gehört. :(

Aber noch eine Frage zum scannen:

Ich habe ein paar Probleme mit meinem Scanner ordentlich die Zeugnisse zu scannen. Wieviel Wert wird auf die Scans gelegt ? Ich meine, verstehen die Personaler auch, dass nicht alle Scans 99-100% okay sind...ansonsten wüßte ich nicht wie ich die einscannen soll, mit dem alten Ding :cry:

Auserdem wäre wohl eine Diskussion nötig, wie oft solche Mails schon vorher ausgefiltert werden (zB. Spam Filter) und gar keinen erreichen...
 

Nachtkappe

Neu hier...
Mitglied seit
13 Jul 2006
Beiträge
10
Bewertungen
0
:kinn:
das sind alles gute Tipps, die ich tlw. schon umgesetzt habe.
Ergebnis bisher: Eine Bestätigung mit dem Hinweis, dass die Bearbeitung der Bewerbung noch etwas dauert. Von den anderen 5-6 die ich abgesendet habe, habe ich nix mehr gehört.
= man muß hier deutlich unterscheiden zwischen den
a. technischen und
b. inhaltlichen Aspekten einer Bewerbung.

Hier ist gemäß Deiner Ausgangsfrage nur vom technischen Aspekt die Rede (also welches Format etc.).
Ob Deine Bewerbung dann auch inhaltlich passt ist davon unabhängig. Da geht es dann darum, wie Dein Profil und das des AG zusammenpassen. :hug:
Eins ist aber auch klar:
Wieviel Wert wird auf die Scans gelegt ? Ich meine, verstehen die Personaler auch, dass nicht alle Scans 99-100% okay sind..
=
Es wird sehr großer Wert drauf gelegt, daß alles perfekt aussieht. Nachlässigkeiten und Du wanderst sofort in den Korb.
:shock:
Würde mal versuchen, mir einen billigen gebrauchten Scanner zu holen.


Auserdem wäre wohl eine Diskussion nötig, wie oft solche Mails schon vorher ausgefiltert werden (zB. Spam Filter) und gar keinen erreichen...
= Wenn eine Firma zur Bewerbung e-mail-adressen angibt, dann sollte das kein Problem darstellen.
Ich habe es jedenfalls noch nicht erlebt.

Gruß
:party:
 

Grobi

Neu hier...
Mitglied seit
9 Jun 2006
Beiträge
346
Bewertungen
1
alpha schrieb:
Ich habe ein paar Probleme mit meinem Scanner ordentlich die Zeugnisse zu scannen.
Falls sich diese Probleme nicht lösen lassen gib mir mal die Bezeichnung des Scanners und eine genauere Beschreibung des Problems per PN, evtl. findet sich da ein technischer Grund (Treiber, Software).
Alternativ bieten manche Copyshops die Option, ein Dokument für wenige Teuros einzuscannen.
Zweite Alternative: du kannst mir auch eine gute Fotokopie zusenden, dann scanne ich Dir des ein. wenn gewünscht - absprache per PN.
 

alpha

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jun 2006
Beiträge
1.197
Bewertungen
80
Grobi schrieb:
Falls sich diese Probleme nicht lösen lassen gib mir mal die Bezeichnung des Scanners und eine genauere Beschreibung des Problems per PN, evtl. findet sich da ein technischer Grund (Treiber, Software).
Alternativ bieten manche Copyshops die Option, ein Dokument für wenige Teuros einzuscannen.
Zweite Alternative: du kannst mir auch eine gute Fotokopie zusenden, dann scanne ich Dir des ein. wenn gewünscht - absprache per PN.
Danke, werde mich mal im Copyshop informieren bzw. komme dann evtl. auf Dein Angebot zurück. :)
 

Heiko1961

Forumnutzer/in

Mitglied seit
14 Feb 2006
Beiträge
2.041
Bewertungen
22
Nachtkappe schrieb:
Hier einige generelle Tips zur Onlinebewerbung.
Bei mir hat sich folgendes bewährt:
- als Schreibprogramm habe ich "Open Office". Ist Open Source und gratis, entweder aus dem Netz runterladen oder mal die diversen PC - Zeitschriften durchsehen, da ist es oft auf CD / DVD dabei.
- Vorteil: da kann man direkt ein Dokument in eine PDF - Datei umwandeln.
- Mein Vorgehen:
1. Anschreiben als E-Mailtext (NICHT formatiert !)
2. Lebenslauf mit Bild erstellt mit Open Office, danach die Zeugnisse scannen und auf die nächsten Seiten in das Open Office Textdokument kopieren
4. DANN diesen gesamten Textteil (= Lebenslauf mit Bild + Zeugnisse) in das PDF - Format umwandeln und als Modul abspeichern bzw. der Bewerbungsmail als Anlage zufügen.

Klappt hervorragend, kann von jedem geöffnet werden und kommt gut an.

Gruß
Nachtkappe

:party:
Gute Idee,
konnte nur nicht in PDF umwandeln. Werde mal versuchen das Programm runter zu laden.

Ich schicke meine Bewerbung als Datei im Anhang. Deckblatt mit Foto, Anschreiben, Lebenslauf und manchmal schicke ich Zeugnisse in jpg- Format mit. Mein Standartsatz: "Sollte ich Ihr Interesse geweckt haben, schicke ich Ihnen gern meine komplette Bewerbungsmappe zu." o.ä.

Gruß, Heiko
 

Zumutbarkeit

Neu hier...
Mitglied seit
14 Jun 2006
Beiträge
114
Bewertungen
2
Firmen wollen Bewerbungen übers Internet
Viele Unternehmen ziehen Online-Bewerbungen inzwischen der Bewerbungsmappe per Post vor. Stark im Kommen sind dabei Bewerbungsformulare im Internet.

Befragt wurden 900 Unternehmen der Kreditwirtschaft sowie der Auto- und IT-Branche.
http://www.netzeitung.de/arbeitundberuf/375655.html

Meine Erfahrung ist aber anders. Nur in der befragten Zielgruppe machen Bewerbungen bei mir auch keinen Sinn.

Und wenn man z.B. bei Zeitarbeit Randstadt online seine Bewerbung eingeben will, sind Fragen dabei die garnicht erlaubt sind.
 

silkem

Neu hier...
Mitglied seit
30 Dez 2005
Beiträge
282
Bewertungen
4
Hi,

ich habe bisher nur gute Erfahrungen mit email-Bewerbungen gemacht.
Ich verschicke sie jedoch nur, wenn dies entsprechend in der Stellenanzeige erwähnt wird!

Zeugnisse einscannen, Lebenslauf am besten als PDF weil nicht mehr veränderbar.
So mache ich es auch! Sie sieht bei mir grundsätzlich so aus, wie eine schriftliche Bewerbung. Auch das Anschreiben in der email selber ist genauso formal wie ein schriftliches Anschreiben.

- als Schreibprogramm habe ich "Open Office". Ist Open Source und gratis, entweder aus dem Netz runterladen oder mal die diversen PC - Zeitschriften durchsehen, da ist es oft auf CD / DVD dabei.
- Vorteil: da kann man direkt ein Dokument in eine PDF - Datei umwandeln.
Ooch, dafür habe ich Wordtopdf - ein kleines kostenloses Tool, das sehr gut funktioniert :)

Ich erstelle das gesamte Dokument - inkl. eingescannter Zeugnisse - in Word und dann wandle ich es in eine dpf-Datei um.

Auserdem wäre wohl eine Diskussion nötig, wie oft solche Mails schon vorher ausgefiltert werden (zB. Spam Filter) und gar keinen erreichen...
gar nicht - wenn du einen vernünftigen Betreff benutzt :evil:

Ich habe ein paar Probleme mit meinem Scanner ordentlich die Zeugnisse zu scannen. Wieviel Wert wird auf die Scans gelegt ? Ich meine, verstehen die Personaler auch, dass nicht alle Scans 99-100% okay sind...ansonsten wüßte ich nicht wie ich die einscannen soll, mit dem alten Ding
Ich scanne auch grundsätzlich nur in Graustufen ein - die meisten Büros drucken es doch sowieso mit einem Lasedrucker in schwarzweiss aus.
Du solltest bei der Auflösung (dpi) darauf achten, dass alles hinterher gut lesbar ist und kaum Moiree vorhanden ist.

LG

Silke
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten