Online Banking,darf das JC nur Auszüge vom Kontoautomaten verlangen?

Leser in diesem Thema...

37492745a

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Jan 2016
Beiträge
248
Bewertungen
28
Hallo liebes Forum,

meine Freundin hat Zuschuss von KG benatragt neben bafög und Kindergeld.

Die Sie hatte einen Termin heute zur Abgabe der Unterlagen/Nachweise. Das Problem ich habe nur Online Baning und kann keine Auszüge am Automaten holen. Ich habe die Einnahme einzeln gedruckt bafög/kindergeld/Nebenjob und das von den letzten 3 Monaten. So da meinte sie das reicht nicht wie will alles sehen. Und beim online Banking steht dann alles was wo man bezahlt hat möchte ich ungern das diese Datensammler haben.

Wie gehe ich damit um. Ich kenne eigentlich das die nur einen Auszug/Monat haben wollen.
 
A

ALGler

Gast
AW: Dürfen die das verlangen? Kontoauszüge

Hallo 37492745a,

auch bei vielen Direktbanken kann man sich Monatskontoauszüge ausnahmsweise zusenden lassen. Das muss allerdings beantragt werden indem man direkt den Kontakt mit der Bank aufnimmt.

Der Punkt findet sich oft im Onlinemenü unter Aufträge oder Kontakt.

Gruß vom ALGler
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Das Problem ist, dass Deine Ausdrucke lediglich Umsatzübersichten sind und keine abrechnungstechnischen Auszüge.

Kontoauszug drucken und was die nichts angeht schwärzen.
Auch beim Onlinebanking gibt es ja mindestens 1x pro Monat einen Auszug in elektronischer Form.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
19.412
Bewertungen
26.956
AW: Dürfen die das verlangen? Kontoauszüge

Hallo 37492745a,

auch bei vielen Direktbanken kann man sich Monatskontoauszüge ausnahmsweise zusenden lassen. Das muss allerdings beantragt werden indem man direkt den Kontakt mit der Bank aufnimmt.

Der Punkt findet sich oft im Onlinemenü unter Aufträge oder Kontakt.

Gruß vom ALGler

Er hat die Kontoauszüge ja, will sie aber nicht komplett vorlegen, er hat quasi sämtliche ausgaben geschwärzt, indem er sie nicht ausgedruckt hat....solche selektiven Ausdrucke genügen natürlich nicht....vor allem könnte das die JC darauf bringen, das man bei Onlineauszügen ja immer selbst selektieren kann....auch was einnahmen angeht....er tut also weder sich noch allen anderen mit soetwas einen gefallen, die bisher mit online-auszügen zurecht kamen.

Kontoauszüge die vorgelegt werden, dürfen nicht selektiert sein, es dürfen aber sexuelle präferenzen, religiöse und poilitische sowie gewerktschaftliche Ausgaben! geschwärzt werden.
 

Dark Vampire

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Apr 2014
Beiträge
2.020
Bewertungen
1.134
@TE

was heisst einzeln ausgedruckt?

Ich betreibe auch schon über nen Jahrzehnt reines Onlinebanking und drucke meine Auszüge selber aus, sind wie normale Auszüge nur eben auf DIN A4 , reichte meinem Amt.Auszüge am Automaten gabs da nicht mehr.
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Ihr müsste unterscheiden zwischen selektiven Übersichten und Kontoauszügen.
Der TE hat keinen Auszug abgegeben, sondern einzelne Umsätze selektiert und ausgedruckt.

Ist mir klar, dass man das nicht akzeptiert.
 

37492745a

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
20 Jan 2016
Beiträge
248
Bewertungen
28
danke euch erstmal.

Also einzelne Auszüge z.B Buchungen wann Gehalt kam, oder BAföG/Kindergeld diese Auszüge reichen nicht sagen die. Die wollen den ganzen monatsverlauf... und das ab Jan. Dort sind ca. 70 Buchungen/Ausgaben/Einnahmen. Ich möchte es nicht ganz vorlegen da:

Da ich eine Kreditkarte habe.
Ich paar mal Bareinzahlungen hatte, weil wir in finanzieller Notlage waren.

Ich habe denen paar Auszüge vorgelegt wo alles stand Wann wie viel wer usw... aber die bestehen auf eine ganze Übersicht. Was ich nicht einsehe. Wie viel ich mtl. bekomme habe ihn vorgelegt plus Abrechnungen und bescheide(Bafög) und den aktuellen Kontostand. Das andere sieht für mich wie eine Bloßstellung aus.

Was soll ich machen?
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
19.412
Bewertungen
26.956
Was soll ich machen?
Die Kontoauszüge vorlegen und für die zusätzlichen Geldeingänge plausible schriftliche Erklärungen beifügen. Vieleicht zweckgebundene Darlehen draus machen.....

Als ALG II Empfänger hat man keine Zahlungseingänge auf dem eigenen Konto ausser Gehalt und oder ALG II .....
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Auf jeden Fall mit offenen Karten spielen und nicht versuchen, was zu verheimlichen.
Das kann man später gar nicht mehr erklären.

Plausible Erklärung liefern und sachlich bleiben.

Und aus Fehlern lernen, wie hier schon geschrieben hat man keine Bareinzahlungen als Leistungsempfänger.
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.225
AW: Dürfen die das verlangen? Kontoauszüge

auch bei vielen Direktbanken kann man sich Monatskontoauszüge ausnahmsweise zusenden lassen. Das muss allerdings beantragt werden indem man direkt den Kontakt mit der Bank aufnimmt.

mir ist keine bank bekannt die das für lau macht und ich glaube kaum das das amt das dann zahlt.

Und aus Fehlern lernen, wie hier schon geschrieben hat man keine Bareinzahlungen als Leistungsempfänger.

Auch als " normalbürger " sollte man bareinzahlungen möglichst erklären oder noch besser die herkunft des geldes belegen können, sonst wittert das fa schwarzgeld.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Jul 2011
Beiträge
19.412
Bewertungen
26.956
mir ist keine bank bekannt die das für lau macht und ich glaube kaum das das amt das dann zahlt.
Ich bekomme einmal im Quartal meine Auszüge von der norisbank zugeschickt. Kostet 0,70cent briefporto.....Alle drei Monate.
 

Kasha87

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Mrz 2017
Beiträge
39
Bewertungen
6
Frag doch einfach beim Datenschutzbeauftragten deines Jobcenters nach, was du genau brauchst,was du schwärzen darfst usw.

In einer Broschüre hab ich gelesen:
Insbesondere bei Soll-Buchungen über geringere Beträge
(regelmäßig bis 50 €) kann der Hilfe Suchende die zu den
Einzelbuchungen aufgeführten Texte in der Regel schwärzen.
Über die Angabe der Beträge bzw. durch den Vergleich
der Kontostände lässt sich die Einkommens- und
Vermögenssituation weiterhin lückenlos feststellen.

Gab es nicht mal ein Urteil, dass das Jobcenter die Kosten tragen muss, wenn sie die Unterlagen unbedingt wollen und es für einen mit Kosten verbunden ist?

Aber ich denke der TE wird nicht um das erstellen ganzer Kontoauszüge herum kommen. Für die Einzahlungen sollte er eben wie erwähnt plausible Gründe haben (Verwendung von Schonvermögen,vielleicht durch Verkauf oder Darlehen...).

LG
 
G

Gelöschtes Mitglied 58736

Gast
Er meint das anders.

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung mitteilen, dass mich eine meiner Banken mal aufgefordert hat, darzulegen woher die Einzahlungen kommen, man wäre nach dem Geldwäschegesetz verpflichtet ...

War dann kein Problem für mich, zuerst war mir aber doch mulmig, obwohl ich nichts zu befürchten hatte.
 

AsbachUralt

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
7 Mrz 2008
Beiträge
2.548
Bewertungen
3.205
Er meint das anders.

Ich kann Dir aus eigener Erfahrung mitteilen, dass mich eine meiner Banken mal aufgefordert hat, darzulegen woher die Einzahlungen kommen, man wäre nach dem Geldwäschegesetz verpflichtet ...

War dann kein Problem für mich, zuerst war mir aber doch mulmig, obwohl ich nichts zu befürchten hatte.

Ich habe schon öfter größere Beträge aber unter 10 000 € überwiesen bekommen. Niemand hat das interessiert. Unter 15 000 € sowieso nicht.
Erst wenn häufiger solche Bewegungen mit mehreren Tausend Euro erfolgen, haben die Banken eine Meldepflicht.

Von daher ging das Deine Bank einen feuchten Kehricht an, falls der Betrag unter 15 000 € lag.
 

franky0815

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
22 Okt 2007
Beiträge
3.928
Bewertungen
3.225
AW: Dürfen die das verlangen? Kontoauszüge

Beim Otto Normal Einkommenssteuer Zahler will kein FA Kontoauszüge sehen.

das is so auch nicht richtig, mal angenommen du hast einen nachbarn der dir ans bein pinkeln will und schwärzt dich wegen was auch immer beim fa an, dann könnte es zu einer kontenabfrage kommen, wenn die dann noch bareinzahlungen feststellen wirst du das erklären müssen.
du kannst dann mal behaupten das du ein fahrzeug verkauft hast, oder jeden samstag aufm flohmarkt deinen hausstand vertickst, aber bei mehreren tausend euros werden die wissen wollen wo die autos oder die flohmarktartikel her sind.
 

TazD

Super-Moderation
Mitglied seit
12 Mrz 2015
Beiträge
9.578
Bewertungen
25.411
Bitte beim Thema bleiben, da es nicht um Anfragen einer Bank oder Kontenabfragen durch das FA ging.
Habt Dank für eure Beachtung. :icon_hug:
 
Oben Unten