• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

oma schwerbehindert, freundin soll zahlen

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

roterhusar

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
hallo Kalle

die oma von andreas ist ins seniorenheim gekommen und pflegebedürftig. die rente reicht aber nicht aus und soll ergänzende sozi beantragen. nun muss er auch sein einkommen angeben, und auch angeben dass er mit meiner schwester in einem haushalt lebt. was hat sie damit zu tun und wieviel darf sie verdienen?
oder wo erhalte ich infos darüber?

javascript:emoticon(':pause:')
Pause
grüßt rh
 

Eka

Neu hier...
Mitglied seit
9 Dez 2005
Beiträge
1.635
Bewertungen
20
Ist man bei der Oma überhaupt unterhaltspflichtig? Ich dachte nur Eltern zu Kinder oder Kinder zu Eltern.... hmmm
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Danke für die Antworten.
Die Broschüre hats gebracht:
Müssen Verwandte dafür zahlen, dass
Grundsicherung bezogen wird?
In der Grundsicherung wird auf den Unterhaltsrückgriff
bei Eltern und Kindern verzichtet. Auch auf eine Kostenerstattungspflicht
durch die Erben wird verzichtet.
Nur wenn das Einkommen von Kindern oder Eltern der
oder des Antragsberechtigten sehr hoch ist (mindestens
100.000 € jährliches Gesamteinkommen), entfällt der
Grundsicherungsanspruch. In diesem Fall besteht
wie bisher Anspruch auf Hilfe zum Lebensunterhalt mit
der Möglichkeit des Rückgriffs bei den unterhaltspflichtigen
Verwandten ersten Grades (Kinder und
Eltern).

Zur Erklärung handelt es sich bei der Schwerbehinderten um die Mutter von Andreas, also Oma von meiner Nichte - und Schwester soll ihr Einkommen angeben, d.h. ich kann ihm empfehlen, nichts anzugeben. Oder heißt das, wenn beide zusammen über 100.000 haben, wird das angerechnet?
javascript:emoticon(':psst:')
Psssst
Gerd
 

kalle

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 Jul 2005
Beiträge
1.496
Bewertungen
11
Natürlich muss man,wenn man aufgefordert wird seine Verhältnisse ordnungsgemäß offenlegen. Natürlich sind auch alle Ausgaben abzuziehen. Da gibt es auch einiges an Freibeträgen und Schulden werden auch berücksichtigt.

Und mal ehrlich, wer von uns verdient schon mehr als 100.000 € im Jahr? :lol:
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
4 Jul 2006
Beiträge
3.339
Bewertungen
35
Verhältnisse offenlegen bei Grundsicherung

Seine Verhälnisse offenzulegen ist wohl realistisch. Obwohl das niemals durchzusetzen ist. Aber wahrscheinlich fliegt eher der Arme auf, der seinen Bausparvertrag verstecken will, als der CDU- Abgeordnete mit dem schwarzen Koffer. Und so geht das auch nicht, denn keiner weiß mehr, wo die Grenzen dieses Datenflusses ist.

2. Deswegen fragte ich, ob beide zusammengezählt werden, obwohl ich nicht glaube, dass sie über 50000/Jahr haben. Traurig aber wahr.

Sonnige Grüße von Gerd
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten