Offensichtlich ein Lockdown bis 15. Februar von Bund und Ländern geplant

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Birt1959

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
18 Juli 2013
Beiträge
1.364
Bewertungen
4.423
So, jetzt scheint das mal wieder geregelt. Wobei ich mich langsam frage, was diese Salamitaktik soll. Wir haben keinen genügenden Impfstoff und wenigsten Pfizer/Biontec scheinen Lieferschwierigkeiten zu haben (laut ARD-Text von gestern). Ergo ist bis Mitte Februar nur die halbe Bevölkerung erstgeimpft und damit ein wenig sicherer.

Die ARD meldete vor ein paar Minuten dieses:

Was mir Sorgen macht, ist die Möglichkeit, dass die Menschen die Geduld verlieren und dann unser "Capitol" in Berlin von Unzufriedenen, Rechten, Aluhutträger*innen und Corona-Leugner*innen geplant und organisiert gestürmt wird. Der erste Versuch war ja wohl ein spontaner.
 

Ruhrpottmensch

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
7 August 2020
Beiträge
685
Bewertungen
776
Wer etwas anderes erwartet hat (Ich bin zugegeben etwas verwundert, dass es offenbar nicht gleich der komplette Februar wird), dem ist doch eh nicht mehr zu helfen... ;)

Bin mal gespannt, was mit der -verschärften- Maskenpflicht passiert. Hab gerade nen Karton FFP2 Masken bestellt. Aber da gibt es ja auch schon Gemunkel, dass scheinbar "medizinische" Masken ausreichend sind... 🤷‍♂️
 

Hyena

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Dezember 2020
Beiträge
55
Bewertungen
58
Letztes mal haben die keine Stunde gebraucht - diesmal wurde sogar die Startzeit nicht einmal bekannt gegeben.

Bisher ist außer den Gerüchten nichts neues zu hören - viel schlimmer finde ich das ziellose zitieren mancher Internetseiten . . . wo ich mich immer noch drüber aufrege ist, dass die bildzeitung was erwähnt hat, was focus(de) dann berichtet und kopflos bei chip(de) per copypaste übernommen wird, mit Hinweis auf focus. (Thema war die hartnäckige Behauptung, dass der ÖPNV eingestellt würde . . .dabei hatte Merkel das ganze bereits dementiert - und es wurde fleissig weiter als die News verbreitet)

Wenn die alle mal einen Augenblick nachdenken würden und ihre Quellen ansehen, würde da am Ende eins raus kommen: Weniger verunsicherte Leser die langsam in den Panikmodus verfallen. . . .
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.388
Bewertungen
26.999
Bin mal gespannt, was mit der -verschärften- Maskenpflicht passiert. Hab gerade nen Karton FFP2 Masken bestellt. Aber da gibt es ja auch schon Gemunkel, dass scheinbar "medizinische" Masken ausreichend sind...
So stehts auch im Spiegel. Auch OP-Masken sind ausreichend, nur die stoffmasken allein reichen nicht mehr.
Ob Bayern sich dem anschliesst?

Wer in Deutschland öffentliche Verkehrsmittel nutzen oder in Geschäften einkaufen will, muss künftig eine medizinische Schutzmaske tragen: also eine FFP2-Maske, eine Maske nach dem chinesischen KN95-Standard oder eine OP-Maske. So haben es Bund und Länder an diesem Dienstag beschlossen. Die weitverbreiteten Alltagsmasken, etwa aus Stoff, schützen ihre Träger beim Einatmen oft nicht ausreichend vor dem Virus. https://www.spiegel.de/wirtschaft/s...masken-a-f0b908af-f0fe-4058-b19d-95e10cfa140a
 

Zermürbt38

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
8 Mai 2019
Beiträge
1.973
Bewertungen
2.531
So stehts auch im Spiegel. Auch OP-Masken sind ausreichend, nur die stoffmasken allein reichen nicht mehr.
Warum sollten medizinische Einwegmasken auch nicht ausreichen. Es ist seit langem bekannt, dass diese genauso mich und mein Gegenüber schützen, wie zertifizierte FFP2 Masken. Wichtig ist nur, dass dies Medizinprodukte sind. Ich kaufe nur noch die Medizinischen Einwegmasken und benutze die schon sehr lange beim einkaufen und falls ich mal im ÖPNV fahren muss. In der Praxis benutzen wir auch diese Einwegmasken. Man muss aber auch sagen das es Einwegmasken gibt, die keine Medizinprodukte sind.
Die FFP2 Masken sind hingegen nicht für jeden geeignet.

Ich denke schon, dass Bayern sich dem anschließt. Zu wünschen wäre es jedenfalls den Bürgern. Jedoch ist wie wir wissen der Infektionsschutz Ländersache.
 
Zuletzt bearbeitet:

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.406
Bewertungen
19.507
Warum sollten medizinische Einwegmasken auch nicht ausreichen. Es ist seit langem bekannt, dass diese genauso mich und mein gegenüber schützen, wie FFP2 Masken.
Das ist mitnichten so. OP-Masken schützen nur sehr gering bei Aerosolen, FFP2 Masken hingegen schützen vor Aerosolen, Somit schützen FFP2 Masken den Träger und andere deutlich besser als OP-Masken/Einwegmasken.

 

Uhus

Elo-User*in
Mitglied seit
18 August 2018
Beiträge
1.266
Bewertungen
3.128
Warum sollten medizinische Einwegmasken auch nicht ausreichen. Es ist seit langem bekannt, dass diese genauso mich und mein gegenüber schützen, wie FFP2 Masken.
Das ist so nicht richtig. Mit FFP2-Masken kann man in erster Linie sich selbst deutlich besser vor einer Infektion schützen als mit den einfachen OP-Masken. Meine Zahnärztin trug gestern auch eine FFP2-Maske. Sicher nicht grundlos.
 

grün_fink

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Juli 2019
Beiträge
4.256
Bewertungen
9.130
Neuigkeiten:



 
E

ExUser 2606

Gast
Der NDR schreibt, dass Merkel hwute noch eine Erklärung abgeben wird. Eine Erklärung von Ministerpräsident Weil für heute wurde abgesagt, da man sich mit der Landespressekonferenz auf einen spätesten Beginn für sowas auf2 Uhr geeinigt hat und die Beratungen derzeit noch andauern.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.738
Bewertungen
8.923
Warum sollten medizinische Einwegmasken auch nicht ausreichen. Es ist seit langem bekannt, dass diese genauso mich und mein Gegenüber schützen, wie zertifizierte FFP2 Masken. Wichtig ist nur, dass dies Medizinprodukte sind.

Soso, ob gewisser Partei schon eine Parteispende aus entsprechender Lobby erwartet ?
Müsste ich mir jetzt dazu ein Aluhut aufsetzen.. Söder kam ja zu erst auf diesen neuen Trip..

Bin etwas angefressen zu meinem Ersteindruck, das so klingt "Wenn alle FFP-Kennzeichen
auf der Maske tragen, sei das Problem gelöst.. Meiner Meinung nach = Pustekuchen und
(sehr) kostspielig..

Warum muss es eine "medizinische" sein ?? Darf es auch eine sein die als definierter
Arbeitsschutz anerkannt ist ? In der Tat. Es gibt P3 Filter die nicht ein "Medizinsiegel"
tragen, jedoch von der Leistungsfähigkeit und Sicherheitsanspruch noch besser sind
als diese klappbaren weißen Mundfiltertüten und vom Preis-Leistungsverhältnis her 5x
günstiger ist.. :icon_kinn:

Ich bedaure es nebenbei, das die teils sehr kreativen 3 Lagen Schnutenpullis ausgesorgt
haben.. schnüff.. Mir wurden 3 Schnutenpullis gefertigt, die so ein schönes "lustige Raben"
Motiv haben in der ich mich optisch betrachtet sehr wohl fühlte.. Maskenmode ade.. :icon_cry:

Naja, noch etwas frisch alles und wenn Fahradfahrer_innen und Jogger_innen ohne
Maske unterwegst sein dürfen, kann ich mir meine FFP2-Maske auch halb in die
Tonne werfen.. Es passiert ja immer wieder, wo mal ein Radfahre oder Jogger_in
am Fußgänger vorbei huscht und sein Ausathmer (Aerosolwolke) hinterlässt..

Ich habe keine Lust darauf künftig z.B. 15 Euronen pro Woche für überteuerte Masken
blechen zu müssen, um meiner Mindest-Ausgehzeiten (Einkauf etc..) nachkommen zu
können. Ich hoffe, das die Nachfrage den Kurs nicht entfesselt und anbei "Preisbremse"
angelegt wird..

So, wie sich die Sachlage nun entwickelt, kann man nicht mehr behaupten, das eine
Maske im Regelsatzanteil für Bekleidung abgedeckt sei.. Bei meiner Vorstellung, die
noch human klingt, bin ich dann schon für die Mundfiltertüten pro Monat 60 Euronen
zusätzlich los..

Mal sehen, was die nächsten Tage so noch rüber kommt.. Im Zweifelsfall ziehe ich mir
meine P3-Arbeitsmaske auf und lass es drauf ankommen, wenn z.B. jemand meint,
das das nicht ginge, weil nicht genau "CE - 1954 ? " sondern P3(us) etc. drauf steht.

Die Vorstellung auf das Spielchien Big-Buiness um Masken ? Ich könnte :icon_kotz2:
Das meine P3-Maske etwas monströs aussieht, geht mir dann auch am Popo vorbei..
Dürfte eher sogar lustig werden. Sorry, musste mal raus.. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.388
Bewertungen
26.999
Du darfst außerhalb Bayerns auch die Grünen op Masken tragen und darüber den schnutenpulli
 

Draisine

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2020
Beiträge
656
Bewertungen
466
Pawlowsche Corona Konditionierung,so meine Überzeugung. Mich überzeugt sowas nicht. Es gibt so viele mögliche Übertragungswege, die völlig außen vor bleiben. Der neue Kondtionierungstermin ist meiner Meinung nach lächerlich. Er verschleiert, dass das nur ein Test-Ballon sein kann, ob allein medi oder FFP2 die neue Mutante abschrecken. Daran habe ich Zweifel, denn selbst total vermummte Mediziner haben sich in Kliniken infiziert. Und reden mit den anderen Ländern reicht nicht. ALG Ii Bezieher sollen dann wahrscheinlich OP Masken tragen und bezahlen. Der Termin für Insolvenzanmeldung wurde nach Ostern verschoben. Finde ich unverantwortlich und zugleich entlarvend. Denn offensichtlich soll das einzig das Bild der Hoffnung nicht stören. Es gibt aktuell schon mehrere Mutanten. Eines davon untersucht wohl gerade Herr Dorsten. Die neuen Versionen werden wohl dann wohl für die neue Konditionierung, nach dem 15.02 herhalten müssen, wollen wir wetten?
 
Zuletzt bearbeitet:

Mona Lisa

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 Januar 2008
Beiträge
1.703
Bewertungen
2.181
Ich bin irgendwie zu doof für diese Pandemie. Gestern versuchte ich eine geschenkte FFP2-Maske anzuziehen.

Da habe ich wohl das eine Band an die falsche Stelle meines Kopfes platzieren wollen und es riß. Im Internet habe ich dann gelesen, daß dieses Band in den Nacken gehört und nicht um den ganzen Kopf.

Gut, habe ich das Band verknotet und nochmals probiert. Das hat funktioniert. Nur wieso quillt überall aus der Maske mein Gesichtsfett raus? Ich muß sagen, daß ich sicher keinen Riesenkopf habe und kein besonders fleischiges Gesicht (bin nur 1,59 groß und wiege 58 kg).

Also was habe ich falsch gemacht? Oder muß das so sein?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sowhat

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2016
Beiträge
1.521
Bewertungen
977
Wie darf ich nun Frau Merkels Ausführungen verstehen (habe sie um irgendwann nach 21h gehört) dass man FFP2, FFP3 oder auch die blauen OP Masken tragen kann. Darf ich nun auch meine blau-türkisen OP-Masken tragen, wenn es mir lieben ist oder gilt das nun nur für alle anderen Bundesländer und nur ich als Einwohner Bayerns muss diese FFP2 Saugmasken tragen (die saugen sich nämlich regelrecht am Gesicht fest - jaaa ich weiss gerade das macht sie so sicher, aber mich nur schwindelig). Nur weil wir den Söder haben?
Vor allem wenn man ein runderes Gesicht bzw. höhere Wangenknochen hat sitzen sie fürchterlich fest. Ich weiss bei so schmalen Raubvogelgesichtern solle nsie total toll sein, habe ich gehört. Da geht die Luft wohl seitlich raus. Tja damit bin ich nun mal nicht gesegnet.
Und ich hoffe alle Männer hier im Forum, die einen Bart haben, haben diesen bereits abrasiert. Die Masken sind laut einem Bericht heute in den Medien für Bartträger nämlich nicht geeignet. Für Brillenträger allerdings auch nicht, aber damit stehe ich anscheinend allein da. Das heisst im Laden hat sich eine ältere Dame heute auch mit Brille und FFP Maske gequält und konnte nichts sehen.
Naja Schluss jetzt. Werde versuchen irgendeine Lösung zu finden. Gehe jetzt mal schlafen.
Gute Nacht.
 

Draisine

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2020
Beiträge
656
Bewertungen
466
@Mona Lisa. FFP2 werden zuerst am Kinn angepasst, dann der Bügel an der Nase und dann die Bänder. Es kommt auf die Gesichtsform an, ob die gut sitzen, habe ich gehört. Aber auch auf die Form der Maske. Wechsel einfach mal die Form der Maske. Also von Tüte auf Beiboot. Mit nur Ohrenhalter. Es kann auch sein, dass Deine aus China ist. Deren Gesichter passen dann da besser rein. Würde ich dann aber lieber entsorgen. Die sollen mangelhaft schützen.
 
Zuletzt bearbeitet:
E

ExUser 2606

Gast
Man hat sich darauf geeinigt, Op-Masken zuzulasse, weil FFP2 Masken, wenn sie nicht korrekt sitzen, mehr schaden als nutzen.

Was die einzelnen Länder jetzt draus machen, bleibt abzuwarten.
 

Onkel Tom

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 September 2006
Beiträge
3.738
Bewertungen
8.923
Naja, da geht es schon los.. Nun hat sich das Gesicht an (kreative) Schnutenpullis
angefreundet, reagiert nicht mehr "allergisch" und der Gedanke lag auch oft bei:
"Gut, das ich diese CO2-Wertbelastenden Einwegdinger nicht benutzen muss."

Update = Neben dem Wegfall des Umweltgedanken pfeift es an allen Kanten,
wenn man kein :) nach Norm hat.

Naja, gibt ja auch Masken, die Dichtungsring haben, die sich der Hautoberfläche anpasst.
Für Extras jammert jedoch dann der kleine Geldbeutel..

Den Auftritt von Mutti der Nation habe ich mir verkniffen, weil ich heute mit anderen Dingen
erfreulich konstruktiv und ausfüllend beschäftigt war..

Tüte auf Beiboot.

Beiboot ?

Schnuffitüte, Schnutenpulli, Mundwindel, Filtertüte (horizontale Frontfalte), Donal Duck Schürze (vertikale Frontfalte)..
Da gesellen sich doch bestimmt noch mehr Begriffe hinzu :LOL:

Zur kleinen Abwechslung von den Neuigkeiten passende Satiere aus der Corona-Vergangenheit..
 

Draisine

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
6 März 2020
Beiträge
656
Bewertungen
466
Beiboot, das war meine Interpretation, meint die Form wie bei der 3M Atemschutzmaske 9320 + Aura FFP 2 Nr D. Die soll einen hohen Tragekomfort haben. Ca. 2,86 Euro. Gibt es aber auch preiswerter und teurer. Diese Maske mit Kinnlasche erinnert mich auch noch an die Form mancher Gürteltaschen. Gibt es aber auch als FFP1 im Baumarkt. Die sind EIGENTLICH für den Schutz beim Parkettschleifen gedacht. Die gibt es schon ab 1,86 Euro.
 

Matt45

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
23 März 2016
Beiträge
987
Bewertungen
2.075
Der gestrige Abend mit der Kanzlerin war ein absolutes Desaster der Politik! Selten so eine schwache PK gesehen!

Nix neues, keine Strategie, keine Konzepte, keine Pläne........Das war leider gar nichts!

Immer wieder die gleichen Floskeln! Deutschland ist doch ein Land der Dichter und Denker......war es bestimmt einmal!

Heute wieder über 1000 Tote! Bravo Deutschland, eine wirklich ganz "tolle" Leistung!

Gesundheitlich ein Debakel und wirtschaftlich ein Fiasko!

Will man ernsthaft Geschäfte erst ab Inzidenzwert 50 öffnen dann Gute Nacht Deutschland!

Na ja, ich gehe gleich mal zum impfen(mache ich später wirklich).......Ach ja, geht ja leider auch nicht. Deutschland macht aus den Impfen ein "Jahresereignis".

Sorry für die harten Worte, allerdings kann ich es nicht anders ausdrücken!
 

Fusselsieb

Elo-User*in
Mitglied seit
29 August 2020
Beiträge
94
Bewertungen
364
Wenn alle Länderfürsten nicht an einem Strang ziehen, dann kann es eben nichts werden.
Allerdings wäre ich auch nicht dafür, dass das politische System geändert wird, so dass dann im Falle einer Pandemie einzig und allein die Regierung alles entscheiden kann.
Man stelle sich nur einmal vor, die FDP würde zur Zeit die Regierung stellen.........

Es ist alles ein Dilemma in Deutschland.
 

HermineL

Super-Moderation
Mitglied seit
4 September 2017
Beiträge
6.406
Bewertungen
19.507
Du darfst außerhalb Bayerns auch die Grünen op Masken tragen und darüber den schnutenpulli
Darf ich nun auch meine blau-türkisen OP-Masken tragen, wenn es mir lieben ist oder gilt das nun nur für alle anderen Bundesländer
Man hat sich darauf geeinigt, Op-Masken zuzulasse, weil FFP2 Masken, wenn sie nicht korrekt sitzen, mehr schaden als nutzen.

Der genau Wortlaut dessen was gestern zu den Masken verkündet wurde war:
Im Kampf gegen die Corona-Pandemie wird die Maskenpflicht erneut verschärft. In öffentlichen Verkehrsmitteln und Geschäften müssen künftig sogenannte OP-Masken oder Mund-Nase-Bedeckungen mit den Standards KN95/N95 oder FFP2 getragen werden. Normale Alltagsmasken sind dort dann nicht mehr zugelassen
Quelle:
BR

FFP2 Masken entsprechen dem europäische Standard EN 149 , KN 95 ist das chinesische Äquivalent dazu und N95 der US-Amerikanische Standard. (Nachzulesen hier oder hier)

OP-Masken entsprechen dem EN 14683 Standard aber nicht dem Standard EN 149 und schützen weitaus schlechter als Masken nach EN 149. Sie schützen zwar andere etwas aber einen selbst nicht wirklich (kein Schutz vor Aerosolen) und sind gerade für Risikopatienten aufgrund des fehlenden Selbstschutz im Bereich der Aerosole, was der Hauptübertragungsweg von SARS-COV 2 ist, nicht wirklich zu empfehlen.

Sehr schön zu sehen an folgenden Grafiken:

BR86dc4a7b-9c4c-4542-99d7-77748ec0d186.png

Quelle: BR


BAMFÜbersicht_Maskentypen.png

Quelle: BAMF
 
Oben Unten