Österreich: Diskussion um arbeitsunwillige Arbeitslose (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

G

Gast1

Gast
Seit ein paar Tagen gibt es in Österreich eine Diskussion über arbeitsunwillige Arbeitslose, die die Arbeitgeber dem so genannten AMS (dem österreichischen Arbeitsamt) melden sollen.

Hier eine entsprechende Online-Meldung vom gestrigen Tag:

AMS-Chef: Arbeitslose nicht unwillig, aber wählerischer

WIEN. Für den AMS-Vorstand Johannes Kopf gibt es kein großes Problem mit Arbeitsunwilligkeit bei arbeitslosen Personen. "Es sind viel weniger als man glaubt", sagte Kopf im APA-Gespräch.
AMS-Chef: Arbeitslose nicht unwillig, aber wählerischer | Nachrichten.at

Nachtrag: Ein Kommentator dieses Online-Artikels schrieb:

Und den lieben Unternehmern und Unternehmensvertretern welche hier gleich Sanktionen verlangen sein folgendes ist Tagebuch geschrieben: Die Arbeitnehmer sind nicht eure Neger! ...
Richtig ausgedrückt, obwohl ich den Begriff "Neger" ansonsten vermeiden würde.
 

iSlave

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 Februar 2015
Beiträge
673
Bewertungen
321
Die Wirtschaftskammern in Tirol und Oberösterreich haben kürzlich ihre Mitglieder dazu aufgefordert, dem AMS öfters Rückmeldungen zu nicht sonderlich motivierten Jobbewerbern zu liefern.
Für ein Feedback Gespräch, um dieses Problem zu klären? :biggrin:

Vor allem Betriebe im Tourismus und Gastronomie mit Saisonarbeitsstellen beklagen Personalmangel.
Wieder die typischen Verdächtigen. Fehlt noch Lager und Logistik, oder ist die Situation in Österreich besser?
 
E

ExitUser

Gast
Sind die etwa so wählerisch, daß sie sich einen Job aussuchen, von dem man leben kann? Frechheit von diesen Erwerbslosen!
 

götzb

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 April 2008
Beiträge
1.738
Bewertungen
1.416
Unternehmer die so denken, wie die im Schluchtenländle, sollten mit besten Arbeitnehmern vom dortigen AMS zugeführt, belohnt werden. So gut das diese Arbeitgeber pleite machen müssen,
weil die Zwangsarbeiter keinen IQ haben, und nur 2 linke Hände. :wink:
 
Oben Unten