Öffnung in Richtung Linkspartei - Die Kehrtwende der SPD

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831

Wasnun

Elo-User*in
Mitglied seit
24 September 2013
Beiträge
484
Bewertungen
2
AW: Öffnung in Richtung Linkspartei Die Kehrtwende der SPD

.....um Gotteswillen.....
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.439
Bewertungen
749
AW: Öffnung in Richtung Linkspartei Die Kehrtwende der SPD

Irgendwelche taktischen Manöver um den Linken "Ein`s überzuhelfen" oder um die CDU bei den Koalitionsverhandlungen unter Druck zu setzen. Vielleicht kapiert Gabriel auch mal so langsam, dass die GroKo für die SPD übelste Folgen haben könnte.
 
E

ExitUser0090

Gast
AW: Öffnung in Richtung Linkspartei Die Kehrtwende der SPD

Links blinken und rechts abbiegen. Also alles wie gehabt.
 
E

ExitUser

Gast
AW: Öffnung in Richtung Linkspartei Die Kehrtwende der SPD

Vielleicht kann man so noch den einen oder anderen Posten bei den Koalationsverhandlungen rausschinden. A la: Wir können auch rot-rot-grün, wenn ihr (die Union) uns nicht genug entgegenkommt.

Letztendlich wird die SPD ihre Führungsspitze komplett austauschen müssen, will sie wieder glaubwürdig werden.
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.683
Bewertungen
8.831
AW: Öffnung in Richtung Linkspartei Die Kehrtwende der SPD

Irgendwelche taktischen Manöver um den Linken "Ein`s überzuhelfen" oder um die CDU bei den Koalitionsverhandlungen unter Druck zu setzen. Vielleicht kapiert Gabriel auch mal so langsam, dass die GroKo für die SPD übelste Folgen haben könnte.
Sehe ich genau so. Bei den entscheidenden Themen gehts wohl nicht weiter. Jetzt wird die LINKE als Druckmittel genutzt. War das nicht zu erwarten? :icon_razz:
 
R

Rounddancer

Gast
AW: Öffnung in Richtung Linkspartei Die Kehrtwende der SPD

..ja, aber erst 2017 heißt es aus der Verräterpartei.

Die wollen bloß ihr Mitgliedervotum überstehen, sodaß die denen diesmal -einmal noch- genehmigen, mit den Schwarzen ins Bett zu springen.

Sie wollen weiter übersehen, daß es bereits jetzt eine Mehrheit für rot-rot-grün gäbe, in der sie all das, was sie dem Volk versprachen, wahr machen könnten (außer dem Zehenatmer bei den Kohlenkumpels). Wobei die Menschen, deren Dörfer dem Kohlentagebau weichen müssen, eigentlich ganz froh wären, wenn der endlich eingestellt würde.

Es ist doch so: Derzeit wollen einige Funktionäre der Verräterpartei schnell noch(mal) auf die Regierungsbank,- die, die in vier Jahren dafür zu alt wären und dann endlich Jüngeren Platz machen müßten.

Doch die, Verfechter der graußligen Agenda 2010, haben ja eh jede Nähe zum Volk verloren.

Also: Leider mal wieder Typisch Verräterpartei.
Wobei ich mich freuen würde, wenn denen trotzdem das Parteivolk den Marsch bliese, indem sie NEIN sagen würde zum Dreier mit den zwei schwarzen Parteien.
 

nenali

Elo-User*in
Mitglied seit
3 September 2013
Beiträge
58
Bewertungen
1
AW: Öffnung in Richtung Linkspartei Die Kehrtwende der SPD

So lange wie man gebraucht wird alles top aber danach:icon_tonne:
 

XxMikexX

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Februar 2012
Beiträge
2.859
Bewertungen
10
AW: Öffnung in Richtung Linkspartei Die Kehrtwende der SPD

Alles Show. Die wollen kurz vor dem Mitgliedervotum nur mal Kante zeigen.

Bis jetzt kann man der Basis, trotz langwierigen Verhandlungen, ja absolut nichts präsentieren.


Wenn das Votum positiv verläuft, wovon ich leider ausgehe, wird man sich sehr schnell mit der Union einig werden, weil Neuwahlen für die SPD noch weitere Verluste bedeuten würden.

Die eigenen Positionen werden, wenn überhaupt, nur in verwässerter Form Aufnahme in den Koalitionsvertrag finden.
Vielleicht gibt die Union in 1-2 unbedeutenden Punkten nach.

Die nächsten 4 Jahre werden dann wieder von Sozialabbau und Bankenrettungen geprägt sein.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten