• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Obdachloser möchte Mietvertrag unterschreiben, vorher eine schriftliche Zustimmung einholen beim JC?

bastian82

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mrz 2013
Beiträge
145
Gefällt mir
15
#1
Hallo!

Ein Bekannter ist seit einem Monat obdachlos in Leipzig. Er möchte ein Teilmietvertrag für eine Art WG in Dresden unterschreiben, da er sonst nichts kriegt.

Er hat natürlich weder
- eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Vormieter,
- drei Lohnabrechnungen (weil er Drucker ist, wie er sagt)
- noch eine akzeptable Schufa

Nun würde er alles anmieten.
Der Wohnraum sind 85m². Ein tolles Bad, Gäste WC, eine Einbauküche. Ein Zimmer ist bereits an einen Studenten vermietet.
Die Kaltmiete soll 300€, 400warm+Gas betragen. Internet, TV, möbliert, Einbauküche, alles vorhanden, sodass er dann eine Ausbildung oder Umschulung absolvieren kann mit Dach überm Kopf.
Das hätte er als festes Standbein und er meinte, er hätte niemals so einen netten Vermieter gesehen und nie ein Zimmer mit Balkon gehabt.

Allerdings zahlt der Student ebenfalls 300€ kalt 400€ warm und das dritte Zimmer soll den gleichen Preis haben, ist aber ohne Balkon.

Frage 1:
Bekäme er Probleme, wenn noch ein Zimmer vermietet wird?

Frage 2:
Kann er bei Einzelzimmervermietung dorthin oder ist die Miete dann zu hoch?

Frage 3:
Kann er den Mietvertrag sofort unterschreiben oder muss er auf Zustimmung warten und weiter im Obdachlosenheim schlafen?

Das ist seine einzige Chance einen Wohnraum zu finden.
Ich bot ihm an, ihn aufzunehmen, aber das wäre 500km von seiner Heimat entfernt.

Hier sind die Kosten der Unterkunft für Dresden:
Kosten der Unterkunft, Angemessener Wohnraum und Umzugsregelungen | Landeshauptstadt Dresden

Beste Grüße, Bastian
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#2
Ich kann dirin diesem speziellen Fall zunächst nur Frage 3 beantworten. Er muss grundsätzlich keinen Zusage des JC vor dem Unterzeichnen eines Mietvertrages einholen. Wenn die Miete den ortüblichen Mietobergrenzen (die man kennen bzw. bei JC erfragen sollte) entspricht, würde ich den Mietvertrag unterschreiben.
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.446
Gefällt mir
14.077
#3
Hallo @bastian82,

zunächst mal einige Verständnisfragen:

Nun würde er alles anmieten.
Bedeutet dieser Satz dein Bekannter würde hier die gesamte Wohnung
anmieten, so liest sich das für mich?

und hier schreibst du:

Er möchte ein Teilmietvertrag für eine Art WG in Dresden unterschreiben, da er sonst nichts kriegt.
Was meinst du bitte genau "für eine Art WG"?

Hat er ein Mietangebot und wenn ja was steht dazu im Vertrag Vermietung Dritter § 540 BGB hier muß er aufpassen, weil ohne Erlaubnis vom Vermieter liegt keine Berechtigung vor.

- eine Unbedenklichkeitsbescheinigung vom Vormieter,
Und was ich nicht verstehe, gleichzeitig ist hier bereits ein Untermietverhältnis:

Allerdings zahlt der Student ebenfalls 300€ kalt 400€ warm und das dritte Zimmer soll den gleichen Preis haben, ist aber ohne Balkon.
Was steht zum Punkt Kaution im Mietangebot?

Ich kann deinem Bekannten nur dringend empfehlen sich das Mietangebot genau anzusehen,
samt angeführter §§ falls vorhanden?

- drei Lohnabrechnungen (weil er Drucker ist, wie er sagt)
Also er ist Aufstocker und bekommt vom JC noch Geld.

Kann er den Mietvertrag sofort unterschreiben oder muss er auf Zustimmung warten und weiter im Obdachlosenheim schlafen?
Bitte beantwortet erstmal meine Fragen, hier muß so einiges beachtet werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

bastian82

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mrz 2013
Beiträge
145
Gefällt mir
15
#4
Hi Seepferdchen!

Nein, er mietet natürlich nicht die ganze Wohnung an. Sondern der Vermieter vermietet ein Zimmer an ihn. Der Student wohnt schon in einem Zimmer.
Das dritte Zimmer soll ebenfalls vermietet werden.

Kann hieraus später ein Problem entstehen, wenn das Amt zweimal 400€ warm zahlt?
Oder wenn der Student später auszieht und ein andere Elo stattdessen einzieht?


Wenn es drei Elos wären würde der Vermieter 1200€ (dreimal 400€) einnehmen.
Wäre das dem Amt nicht zuviel?


Leider ist er noch kein Aufstocker.

Aktuell bekommt er, glaube ich, kein Geld vom Amt.

Wäre es schlimm, wenn er den Transport sogar selbst trägt? Bzw. ich lege ihm das Geld erstmal aus.

Ich dachte, niemand darf hierzulande obdachlos sein, wenn er es nicht will.
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#5
Es geht nicht um die beiden anderen fiktiven Personen. Es ist ebenfalls für die Anmietung unerheblich ob von diesen fiktiven Personen jemand ein- oder auszieht. Die betreffende Person gilt für sich alleine. Sie mietet dort eine Wohnung/Zimmer an. Das JC zahlt die vereinbarte Mietzahlung. Ende. Ich lese aus deinem Beitrag, dass jeder Mieter wohl die jeweilige Wohnung/Zimmer eigenständig mit einem eignen Mietvertrag anmietet. Somit besteht auch keine WG. So zumindest mein Verständnis.
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.446
Gefällt mir
14.077
#6
Guten Morgen @bastian82

Wenn es drei Elos wären würde der Vermieter 1200€ (dreimal 400€) einnehmen.
Wäre das dem Amt nicht zuviel?
Über diesen Satz bin ich jetzt ganz schön gestolpert, ist der Vermieter gleichzeitig der Hauptmieter dieser Wohnung und bezieht er/sie ALG II? In meinem Post 2 hatte ich schon in diese Richtung gefragt, allerdings
sorry vergessen, nach dem Vermieter meine Frage zu stellen, weil ich schon so eine Vermutung hatte,
bezogen aus deinem Eingangspost.

Aktuell bekommt er, glaube ich, kein Geld vom Amt.
Hmm wenn er im Obdachlosenheim ist, wird die Unterkunft vom Sozialamt gezahlt, richtig? (ich meine jetzt nicht das Jobcenter) Oder zahlt er für die "Unterkunft" aus seinem Job?

Was ich jetzt nicht verstehe, wenn er keine Leistung vom Jobcenter bekommt, dann muß er erstmal einen Antrag auf ALG II stellen.

@bastian82 wenn es dir möglich ist, kläre das bitte mal mit deinem Bekannten, welche Einnahmen er zur Zeit hat, reicht das Geld aus dem Job und wie hoch ist der Betrag.

Wäre es schlimm, wenn er den Transport sogar selbst trägt?
Nein

Bzw. ich lege ihm das Geld erstmal aus.
Das kannst du machen, welcher Betrag würde dann hier gezahlt werden müßen? Ich frage das jetzt nicht aus neugier, ich vermute du überweist ihm dann das Geld auf seinem Konto?

Aber viel wichtiger ist es die Sache mit dem Vermieter zu beantworten,das bereitet mir "Bauchschmerzen".
 
Zuletzt bearbeitet:

bastian82

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mrz 2013
Beiträge
145
Gefällt mir
15
#7
Nein, der Vermieter ist eine Firma. Keine Person, daher bezieht der Vermieter kein ALG II.

Er hat aktuell keine Einnahmen wie er sagt. Er kriegt mal 7-8€ wenn er im Heim übernachtet pro Tag. Das war es.

Er hat keinen Briefkasten und kann somit keinen Antrag stellen.

Danke, Paolo Pinkel.

Also wenn der Student weg ist und die Wohnung an drei ALG II Empfänger vermietet wird, ist das okay für das Jobcenter, solange die Miete jedes einzelnen Mieters unter dem Höchstsatz ist?
 

Paolo_Pinkel

Super-Moderator/in
Mitglied seit
2 Jul 2008
Beiträge
12.851
Gefällt mir
6.297
#8
Nein, der Vermieter ist eine Firma. Keine Person, daher bezieht der Vermieter kein ALGII.

Er hat aktuell keine Einnahmen wie er sagt. Er kriegt mal 7-8€ wenn er im Heim übernachtet pro Tag. Das war es.

Er hat keinen Briefkasten und kann somit keinen Antrag stellen.

Danke, Paolo Pinkel.

Also wenn der Student weg ist und die Wohnung an drei ALGII Empfänger vermietet wird, ist das okay für das Jobcenter, solange die Miete jedes einzelnen Mieters unter dem Höchstsatz ist?
So ist es. Jede Person bildet seine eigenstände Bedarfsgemeinschaft.
 

Seepferdchen

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
19 Nov 2010
Beiträge
22.446
Gefällt mir
14.077
#9
Nein, der Vermieter ist eine Firma.
Okay dann ist das auch geklärt.

Er hat aktuell keine Einnahmen wie er sagt. Er kriegt mal 7-8€ wenn er im Heim übernachtet pro Tag. Das war es.
Und von wem bekommt er die 7-8€ und hier hast du doch geschrieben.......

drei Lohnabrechnungen (weil er Drucker ist, wie er sagt)
und

Er hat keinen Briefkasten und kann somit keinen Antrag stellen.
und dann verstehe ich deine Überschrift nicht so ganz, weil da schreibst du..............................

vorher eine schriftliche Zustimmung einholen beim JC?
Er muß sich schnell eine Meldeadresse besorgen, schau mal im Net
in der Stadt nach oder lies bitte mal in diesem Thread, wenn keine
Meldeadresse vorhanden ist:

Tägliche Meldung beim JC da keine Meldeadresse, Fahrkostenerstattung?

Also wenn der Student weg ist und die Wohnung an drei ALG II Empfänger vermietet wird, ist das okay für das Jobcenter, solange die Miete jedes einzelnen Mieters unter dem Höchstsatz ist?
Das ist nicht relevant, es geht nur um deinen Bekannten und dem Untermietvertrag und dieser Vertrag muß im Rahmen der örtlichen Richtlinie sein und somit würde er seine eigene Bedarfsgemeinschaft bilden..
 

bastian82

Elo-User/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
4 Mrz 2013
Beiträge
145
Gefällt mir
15
#10
Hatte sich schnell erledigt.

Da es unter der ortsüblichen Miete lag war das wohl okay und er kann dort leben bis er was besseres findet.
 
Oben Unten