Obdachlos und Alg2 beantragt, was ist zu beachten?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Robroy97

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2010
Beiträge
390
Bewertungen
34
Hallo,
ich hoffe ich bin hier richtig (ansosnten bitte verschieben) und drücke mich verständlich aus.
Also:

Ein Bekannter,51 J,musste nach langen Depressionen in eine Einrichtung die ihn wieder auf die Beine bringen soll. Seine Frau und Kind sind weggezogen (in diese Zeit fiel auch noch der Eigenbedarf des Mieters, also volles Programm).

Jetzt war er ca. 6 Wochen in der Klinik. Jetzt möchte er gerne neu Anfangen (er war vorher Selbständig, ging aber auch schief). Jetzt soll er in ca. 2 Wochen entlassen werden.
Da die Klinik in einer anderen Stadt ist, er aber in seine Heimatstadt möchte (Familienanschluss, wenn auch nur, beschränkt), muss er ständig für viel Geld pendeln (Tageskarte 20,- Euro).
Okay, er musste sich jetzt Obdachlos melden, um eine Adresse zu haben (wegen Post usw).
Heute hat er den Antrag gestellt für ALG2.
Nun soll er diese Woche auch schon zum Beratungsgespräch kommen.
Jetzt wissen wir nicht, wie das mit den Fahrkosten ist. Kann er die schon beantragen, obwohl der Antrag noch läuft?
Auf was müsster er sonst noch achten, vom vom Obdachlosen zum Hartz 4er?
Kann man das mit einem eigenen Zimmer /Wohnung irgendwie beschleunigen, gibt es da Tipps und Tricks.

Wir wollen halt, dass er zumindest schnell ein Dach über dem Kopf hat. Und im Obdachlosenheim, sorry, wenn er da länger bleibt, fällt er gerade wieder in ein Loch.
Wenn wir hier Platz hätten, gerne, aber so geht es leider nicht.

Hat jemand Erfahrung, ob der Staat eine Wohnung besorgen/bezahlen MUSS?
Was ist, wenn er nichts bezahlbares findet (ist schon teuer hier)?

Ich freue mich über jeden Tipp.
Vielen Dank!!!

gruß
RobRoy97
 

MisterU

Elo-User*in
Mitglied seit
8 Februar 2017
Beiträge
76
Bewertungen
72
Hallo,


beim ALG2 Bezug zahlt das Jobcenter die Miete, wenn sie in angemessener Höhe beläuft.
Die Wohnung finden muss man wohl selbst.

Ob eine Wohnung "bezahlbar" ist oder nicht wird vom Jobcenter festgestellt. Normalerweise haben sie eine Tabelle, woraus entnommen werden kann bis zu welcher Miethöhe und Größe eine Wohnung für X Personen angemessen ist.

mfg
U
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
Hat jemand Erfahrung, ob der Staat eine Wohnung besorgen/bezahlen MUSS?

Hallo Robroy97,

wie MisterU schon schrieb, die KDU werden in angemessener Höhe übernommen, aber die Wohnung muss er selbst suchen. Hilfe zur Wohnungssuche könnte er aber bspw. in Sozialeinrichtungen für Obdachlose finden, wenn es dort entsprechende Berater/innen gibt. Schau daher bitte einfach mal, ob es so etwas in eurer Stadt gibt.

Was ist, wenn er nichts bezahlbares findet (ist schon teuer hier)?

Im Normalfall sollte das Mietpreisniveau einer Stadt sich auch in der Höhe der als angemessenen festgelegten KDU widerspiegeln.

Eine Infoquelle und ungefähre Richtwerte findest du hier. Bitte beachte dabei auch die jeweils angegebene Aktualität.
 

Robroy97

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2010
Beiträge
390
Bewertungen
34
Hallo,

erstmal Danke für die Infos. Das ist mir soweit alles bekannt mit Hartz 4 (bin seit letzten September, nach 7 Jahren wieder in Arbeit).
Allerdings ist mir das mit der Obdachlosigkeit alles Neu.
Ich weiss nicht, wo man ansetzen kann, wegen einer Wohnung.
Der Antrag ist bestimmt noch nicht durch, bis er die Klinik verlassen muss.
Gibt es da nicht sowas, wie ein "Notgesetz/lösung" (ja, er hat wohl einen Schlafplatz in einer Obdachlosenunterkunft, nur das möchten wir ihm gerne ersparen)?

Danke
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
Gibt es da nicht sowas, wie ein "Notgesetz/lösung" (ja, er hat wohl einen Schlafplatz in einer Obdachlosenunterkunft, nur das möchten wir ihm gerne ersparen)?

Er kann auch einen Kostenvoranschlag von einer Pension beim JC einreichen,
weil..........................den Antrag mit Kostenvoranschlag bitte belegbar einreichen
oder persönliche Abgabe gegen Empfangsbestätigung auf der Kopie vom
Antragsschreiben!

https://www.elo-forum.org/antraege/40698-position-bmas-thema-empfangsbestaetigung.html

Unter "Unterkunft" sind bei tatsächlicher Nutzung
alle baulichen Anlagen oder Teile zu verstehen, die tatsächlich geeignet sind,
vor den Unbilden der Witterung zu schützen und ein Mindestmaß an Privatheit
sicherzustellen. Zu Unterkünften zählen daher auch Not- oder
Obdachlosenunterkünfte (BVerwG 12.12.1995 – 5 C 28.93 – BverwGE 100, 136), auf die sich ein Hilfebedürftiger zur Deckung des Unterkunftsbedarfes indes nicht
verweisen lassen muss, Hotel- oder Pensionszimmer
(SG Reutlingen 13.12.2007 - S3 AS 3532/07;VG Braunschweig 12.8.1992 – 4 B 4316/92 – info also 1992, 194; VG Stade 14.08.1992 - 6 B 51/92 - info also 1992,197;.......) oder auch ein
Wohnwagen (VGH HE 3.9.1991 – 9 TG 3588/90 – info also 1992, 30 f.)

Text hervorgehoben.

Quelle: https://www.elo-forum.org/kosten-un...en-entzogen-weil-angeblich-keine-wohnung.html und Berlit in Münder LPK SGB II, 4. Auflage, § 22 RN. 19

Ich weiss nicht, wo man ansetzen kann, wegen einer Wohnung.

Bitte sich an das Bürgeramt wenden, schau mal auf die Web-Seite der Stadt
gibt es dort eine Abteilung Wohnungsstelle?

Was ist auch seinen Sachen/Möbel geworden wurden diese eingelagert?
 

arbeitsloskr

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 Januar 2017
Beiträge
1.622
Bewertungen
1.013
Ich weiss nicht, wo man ansetzen kann, wegen einer Wohnung.

Die Wohnung muss er selbst suchen und auch selbst den Mietvertrag unterschreiben.

Gibt es da nicht sowas, wie ein "Notgesetz/lösung" (ja, er hat wohl einen Schlafplatz in einer Obdachlosenunterkunft, nur das möchten wir ihm gerne ersparen)?

Die Obdachlosenunterkunft ist leider die "Notlösung". Direkte vom JC zugewiesene Wohnungen dürfte es eher nicht geben, schon allein deshalb nicht, weil es kaum noch Sozialwohnungen, bzw. Neubau von Sozialwohnungen gibt, die den tatsächlichen Bedarf auch decken (abhängig je nach Stadt).

Letztlich ist das JC schließlich kein Vermieter und kein Wohnungsmakler.
 

Robroy97

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Januar 2010
Beiträge
390
Bewertungen
34
okay, hatte ich mir fast schon gedacht. Aber gibt es sowas wie "Gefahr in Verzug", weil Obdachlosigkeit droht, sprich, kann man auf eine schnellere Bearbeitung des Antrages pochen!? Vielleicht Naiv gedacht, aber wir wollen helfen.
Wie lange dauer oder darf so eine Antragsstellung dauern (wenn alle Unterlagen komplett sind)?
Könnte er schon Vorschuss beantragen?
Irgendwas, was er jetzt schon beantragen könnte, um weiter zu kommen, um die Wartezeit zu überbrücken?
Er steht völlig ohne Möbel da.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
eine schnellere Bearbeitung des Antrages pochen!?

Nun du kannst eine Sachstandanfrage schreiben und auf die Dringlichkeit hinweisen.

§ 17 SGB I

(1) Die Leistungsträger sind verpflichtet, darauf hinzuwirken, daß

1.
jeder Berechtigte die ihm zustehenden Sozialleistungen in zeitgemäßer Weise, umfassend und zügig erhält,

Könnte er schon Vorschuss beantragen?

Ja das könnte er machen:

https://www.erwerbslosenforum.de/antrag/antrag42.doc

und Bargeldauszahlung und keinen Lebensmittelgutschein denn davon kannst ggf. keine Zuzahlung von eventuellen benötigten Medikamente tätigen.

Und lies bitte hier in diesem Link, wichtig Rz.: 42.2

https://www.harald-thome.de/media/files/sgb-ii-hinweise/FH-42---04.08.2016.pdf

Wichtig nimm den aktuellen Kontoauszug mit.

Er steht völlig ohne Möbel da.

Dieser Antrag macht erst Sinn wenn eine Wohnung in Aussicht und das JC die schriftliche Zustimmung gegeben hat, das die Kosten der Unterkunft übernommen werden.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten