Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis geben?

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.204
Bewertungen
28
Lebe seit einiger zeit im obdachlosenheim.
Jetzt ist das problem dass ich viel weniger leistung bekomme.
Satz ist 109 plus ang. Taschen und kleidergeld ,also viel weniger obwohl ich kosten habe.
Ausserdem soll ich die rente einsetzen.


Kann das richtig sein?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Hallo @GlobalPlayer,

Satz ist 109 plus ang. Taschen und kleidergeld

Kleidergeld bekommst du wenn du einen Antrag gestellt hast, das ist eine einmalige Leistung.
Bitte bevor du Kleidung kaufst, mußt du unbedingt erst den Antrag stellen.

Meinst du mit Taschengeld 2,80 pro Tag €?

Bitte was genau steht in deinem Bescheid vom Grusiamt?

Ausserdem soll ich die rente einsetzen.

Das ist richtig, du bekommst vom Amt Geld als Aufstockung zu deiner Rente
bzw. zu den Kosten der Unterkunft, also mußt du insgesamt nicht weniger haben
als mit ALG II.Natürlich hast du jetzt einen anderen Betrag in den Kosten der
Unterkunft, als in deiner ehemaligen Wohnung.

Das heißt der Regelsatz beträgt 409€ und dazu die Kosten der Unterkunft, wie hoch
ist deine Nettorente, also das was du tatsächlich von der Rentenstelle ausgezahlt bekommst?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

@GlobalPlayer

hast du dir mal deinen Bescheid angesehen bzw. mein Beitrag oben gelesen?
 

Atze Knorke

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
2.475
Bewertungen
3.044
AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Lebe seit einiger zeit im obdachlosenheim.
Jetzt ist das problem dass ich viel weniger leistung bekomme.
Satz ist 109 plus ang. Taschen und kleidergeld ,also viel weniger obwohl ich kosten habe.
Ausserdem soll ich die rente einsetzen.


Kann das richtig sein?

An die Forumsrunde, hallo GlobalPlayer,

ist das anders geregelt, weil Satz plus Taschengeld, wenn man in
einem Obdachlosenheim wohnt?
Die Kommune bezahlt die KdU bzw. welche Kosten?

Dazu, ja wie sieht der Grundsicherungsamt-Bescheid aus?
Die Rente (welche Art -befristet oder dauerhafte EMR?-) wird als
Einkommen angerechnet und der SGB XII-Rest wird "aufgestockt".

Hast du ein Girokonto?
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.204
Bewertungen
28
Sozialamt stellt leistungen ein, weil Aufenhaltsort nicht bekannt, wie jetzt vorgehen?

Ich bin ende dez gereaumt worden ,war bis anf. Feb in einer klinik.bin seitdem im obdachlosenheim.
Habe erfahren dass das amt einfach komplett die leistungen eingestellt hat seit januar wegen nicht bekanntem aufenthaltsort was kann ich da machen?
 

Frank71

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
2 Juli 2010
Beiträge
2.601
Bewertungen
2.154
AW: Sozialamt stellt leistungen ein

Ich würde mich schnellstmöglich beim Sozialamt melden und den mitteilen wo Du zur Zeit wohnst und das die Zahlung der Leistung wieder aufgenommen wird.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
AW: Sozialamt stellt leistungen ein

Hallo @GlobalPlayer,

ist ja nicht zu fassen, hat denn dein Betreuer verabsäumt, dem Amt mitzuteilen,
das du jetzt im Obdachlosenheim bist?

Du mußt umgehend wenn möglich persönlich hin zum Amt und nimm eine
Meldebestätigung vom Heim mit, das du dich seit dem Datum dort aufhälst
und zur Zeit dort postalisch erreichbar bist.

Hast du die Post vom Amt bekommen bzw. durch deinen Betreuer? Und in der Bestallungsurkunke vom Betreuer ist er doch auch für das Vermögen/Wohnung zuständig.
 
Zuletzt bearbeitet:

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
AW: Sozialamt stellt leistungen ein, weil Aufenhaltsort nicht bekannt, wie jetzt vorgehe

Keine ahnung,aber kriege ich dann noch geld / bzw nachgezahlt?ich habe keine post bekommen.

Natürlich muß das Amt dir das Geld nachzahlen, also lass dir von der Heimleitung
das schriftlich bestätigen, seit wann du im Heim bist.

Wenn du keine Post bekommen hast bzw. dein Betreuer dir keine übergeben hat, wie bist du an diese Information gekommen, das die Leistungen eingestellt wurden, von der Heimleitung weil kein Geld überwiesen wurde, nehme ich mal an, richtig?
Ein Konto hast du oder werden/wurden dir die Leistungen bar ausgezahlt?

Also gleich Montag hin zum Amt.
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.204
Bewertungen
28
Natürlich muß das Amt dir das Geld nachzahlen, also lass dir von der Heimleitung
das schriftlich bestätigen, seit wann du im Heim bist.

ich bekomme nur die rente, die muss ich hier ans haus ableiten.und bisher bekam ich hier taschengeld....
Mein vater hat wohl beim amt irgendwas erfragen wollen daher kam die auskunft...
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
AW: Sozialamt stellt leistungen ein, weil Aufenhaltsort nicht bekannt, wie jetzt vorgehe

Mein vater hat wohl beim amt irgendwas erfragen wollen daher kam die auskunft...
Okay .............vieleicht kann dein Vater dich zum Amt begleiten, ich denke hier
an den §13 SGB X also als Beistand...........wäre das möglich?
 
Zuletzt bearbeitet:

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
AW: Sozialamt stellt leistungen ein, weil Aufenhaltsort nicht bekannt, wie jetzt vorgehe

Besser nicht...schlechtes verhaeltnis..
Ach so nee dann lieber nicht.

Aber ich bin mir nicht sicher ob sie wirklich was nachzahlen muessen ,da ich hier vom lwl dieses taschengeld bekomme,
ich bekomme nur die rente, die muss ich hier ans haus ableiten.und bisher bekam ich hier taschengeld...
Hier schreibst du doch, das du Rente bekommst und somit nehme ich an das davon
dir das Taschengeld gezahlt wird.

Und in diesem Faden hast du auch gelesen, da hattest du angefragt:

https://www.elo-forum.org/grundsich...ion-sgbxii-regelsatz-wenig-hinweis-geben.html

und noch etwas.............

seit januar wegen nicht bekanntem aufenthaltsort was kann ich da machen?
Du warst doch in der Klinik, hast du davon noch Unterlagen?
Hier meine ich nur solche Unterlage auf der steht, das du von Datum bis Datum
in der Klinik warst, also nicht warum, das geht das Amt nichts an, wie Diagnose und
Behandlung.

Das wäre auch wichtig wenn du zum Amt gehst.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
AW: Sozialamt stellt leistungen ein, weil Aufenhaltsort nicht bekannt, wie jetzt vorgehe

ja vom klinikaufenthalt habe ich unterlagen.

Prima und bitte wenn möglich erstelle davon eine Kopie von dem Schreiben
wo nur drauf steht wie lange du in der Klinik warst.

Ich kriege ja rente plus aufstockende sgb 12 leistungen (bis dez 16)

Frage der Bewilligungsbescheid für das aufstockendes SGB XII ist bis wann
gültig, als der Bewiligungszeitraum von wann bis wann?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
AW: Sozialamt stellt leistungen ein, weil Aufenhaltsort nicht bekannt, wie jetzt vorgehe


Dann lass dir bitte eine Kopie vom Bescheid geben, das brauchst du vorallem
wenn du dem Amt schreibst, da steht immer das Geschäftszeichen, ist wichtig
diese Nummer beim Schreiben mit anzugeben.
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.204
Bewertungen
28
Dann lass dir bitte eine Kopie vom Bescheid geben, das brauchst du vorallem
wenn du dem Amt schreibst, da steht immer das Geschäftszeichen, ist wichtig
diese Nummer beim Schreiben mit anzugeben.

ok aber nur nochmal zur klarstellung,ich habe rueckwirkend von januar bis jetzt und weiterhin anspruch auf das sgb 12?

Woher konnte das amt denn wissen ,das mein aufhenthaltsort unbekannt ist?
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.184
Bewertungen
18.472
AW: Sozialamt stellt leistungen ein, weil Aufenhaltsort nicht bekannt, wie jetzt vorgehe

,ich habe rueckwirkend von januar bis jetzt und weiterhin anspruch auf das sgb 12?
Ja sobald du dich dort persönlich beim Amt meldest, also das ist ganz wichtig!.

Woher konnte das amt denn wissen ,das mein aufhenthaltsort unbekannt ist?
Eine Möglichkeit man hat versucht dich per Post zu erreichen und der Brief ist als unzustellbar zum Amt zurückgegangen.

Oder hat jemand bei deinem Klinikaufenhalt sich an deinen Briefkasten zu schaffen gemacht?

und nochmal

Mein vater hat wohl beim amt irgendwas erfragen wollen daher kam die auskunft...
Das macht mich auch stutzig, dir muß ein schriftlicher Bescheid zugehen, wenn die Zahlung eingestellt wird, darum meine Frage nach dem Betreuer.
Wer hat denn in der Zeit wo du in der Klinik warst, deine Post eventuell entgegenommen
aus dem Briefkasten?
Hier würde ich auch den Betreuer nochmal fragen, sicherhaltshalber.
Wieso dein Vater so eine Auskunft bekommen hat kann ich nicht nachvollziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.204
Bewertungen
28
Hallo @GlobalPlayer,

Kleidergeld bekommst du wenn du einen Antrag gestellt hast, das ist eine einmalige Leistung.
Bitte bevor du Kleidung kaufst, mußt du unbedingt erst den Antrag stellen.
....................

das kleidergeld bekommt man automatisch wenn man hier wohnt...angebl. 40 euro pro monat.
Taschengeld ist wohl ca. 27,50 die woche..
Hab ja noch keinem neuen bescheid.
Die rente ist knapp 230,und die muss ich ans heim abgeben.
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.204
Bewertungen
28
An die Forumsrunde, hallo GlobalPlayer,

ist das anders geregelt, weil Satz plus Taschengeld, wenn man in
einem Obdachlosenheim wohnt?
............................

ja habe ein konto.das zahlt wohl der lwl nicht die kommune.ich muss aber meine rente einsetzen.habe 230 e befr. Rente.
Habe momentan auch noch keinen bescheid,leistungen sind seit januar eingestellt
 

Atze Knorke

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Februar 2009
Beiträge
2.475
Bewertungen
3.044
AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

@GlobelPlayer danke für die Rückmeldung - autsch keine Leistungen seit Jan. 2017?
Da solltest du bitte den Draht zu deinem zuständigen Sozialamt suchen und
für unverzügliche Klärung sorgen, sodann ist das stets schriftlich zu beanstanden, wo
dir der Schuh drückt.

Die Rentenhöhe von knapp 230 Euronen ist Einkommen und wird mit KdU + aktuellem Regelsatz (siehe Seepferdchen) verrechnet ->Bescheid -> daraus folgt der dir zustehende Bedarf, der auch vom SA auf das dir angegebene Konto gebucht werden sollte.
Die Rente bekommst du von der DRV zum Ende des Monats auf dein Konto, nix da
abgeben.

Wie, was lwl? - Kommune bezahlt doch die KdU für deine Obdachlosenunterkunft an
den Betreiber?
 
R

Rübennase

Gast
AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Sag doch mal bitte in was für einem Obdachlosenheim du untergebracht bist. Würde mich echt mal interessieren.

Wenn man dauerhaft in einem (Alten)heim wohnt und die Rente+Grundsicherung nicht ausreicht um dieses zu bezahlen steht einem ein monatlicher "Barbetrag zur persönlichen Verfügung" und zweimal im Jahr Kleidergeld zu. Das trifft aber auf dich wohl nicht zu.

Wer sagt dir denn das du deine Rente da abzugeben hast? Die geht doch auf deinem Konto monatlich ein, oder nicht?
 

Helga40

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Dezember 2010
Beiträge
9.405
Bewertungen
9.798
AW: Obdachlos finanzielle Situation,SGBXII Regelsatz zu wenig, wer kann einen Hinweis ge

Für mich klingt das Ganze nach einer betreuten Wohnform (Behindertenwohnheim?) und nicht nach einer Obdachlosenunterkunft. In einer solchen wird einem kein Taschengeld gezahlt oder Geld abgenommen. Man wohnt da auch nicht kostenlos, sondern bekommt eine Rechnung. Es gibt auch kein (kostenloses) Essen.

Daher Frage an den TE: wirst du in dem Heim verpflegt?
 

GlobalPlayer

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
15 Oktober 2007
Beiträge
1.204
Bewertungen
28
Für mich klingt das Ganze nach einer betreuten Wohnform (Behindertenwohnheim?) und nicht nach einer Obdachlosenunterkunft. In einer solchen wird einem kein Taschengeld gezahlt oder Geld abgenommen. Man wohnt da auch nicht kostenlos, sondern bekommt eine Rechnung.

Es gibt auch kein (kostenloses) Essen.

Daher Frage an den TE: wirst du in dem Heim verpflegt?

lwl ist der landschaftsverband westfalen lippe.
Es handelt sich um ein obdachlosenheim.Kostenträger ist lwl aber man muss sein einkommen einsetzen.das muss man unterschreiben.das ist alles was ich weiss.man bekommt auch essen.wenn auch sehr schlechtes.man lebt in Einzelzimmern.

Man anspruch auf taschengeld und kleidergeld.109 euro plus 40 monatl.bin also noch aermer als vorher

Und damit komm ich ebrn nicht hin ,und meinen betreuer kann ich auch nicht erreichrn.
Wie kann es sein das ein amt seit 3 mo. Nix zahlt und es passiert nichts
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten