Obama Interview im ZDF 18.01.2013

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
M

Minimina

Gast
Ich schau/hör mir grade das Interview an und kann es kaum glauben, dass der Obama die Rassisten-Schwarzen-Karte spielt, indem er sich auf Martin Luther King bezieht und sich selber als Betroffener der Vergangenheit von Geheimdienstaktivitäten sieht.

Ansonsten alles heiße Luft und scheinbar haben die Amis richtig Exkrementehosen dass das Freihandelsabkommen wegen dem guten alten Deutschland.

Die meisten Länder sind also sehr froh darüber dass es die Überwachung durch die NSA /USA gibt, sagt O.???

Der Kleber spricht auch nicht wirklich gut Englisch/Amerikanisch, aber einen Treffer hat er jetzt gelandet. Dass alle Welt enttäuscht ist, von Obama im Hinblick auf die großen Erwartungen die in Ihn gesetzt wurde.

Angeblich hat die USA den Klimaschutz voran gebracht, sagt Ob. Das soll wohl ein Witz sein.

Von No-Spy Abkommen keine Rede und und immer wieder bezieht sich O. auf seine Rede von gestern. Nix wird dem Redezufall überlassen.

==> Startseite - ZDF Mediathek

Ich könnte :icon_dampf:

LG MM

Nachtrag: Super Kommentar nach dem Interview von Elmar Thevßen :icon_daumen:
 

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
@Minimina

Die BRD wird diesem Abkommen zustimmen (müssen). Wenn Obama hustet, dann hat Frau Merkel Erkältung.

Solange es keinen ordentlichen Friedensvertrag gibt, ist die ganze Abhörerei durch US-Dienste hierzulande eigentlich höchstwahrscheinlich legitim.

Ich mein... mal ganz ehrlich... mal ganz, ganz, ganz ehrlich und die Systemtreue der meisten hier mal beiseite gelegt..... wenn sich ein souveränes Land - die BRD ist es keineswegs - wirklich daran stören würde das hier abgehört wird, dann würde es die "Gaststreitkräfte" mitsamt ihrer Anlagen und Mitarbeiter einfach hinaus befördern. Das kann die BRD aber gar nicht, da sie als westalliierte Struktur und mangels ordentlichem Friedensvertrag keinen Rechtsanspruch darauf hat. Und es ist egal wie oft die üblichen Verdächtigen mit dem sog. "Überleitungsvertrag" - vielleicht zur Abwechslung mal den Artikel 2 dieses Vertrags gründlich lesen - und sonstigem Gedöns winken... die BRD hat darauf keinen Rechtsanspruch.

(Das geht auch aus den Ausführungen des russischen Sicherheitsexperten Alexej Fenenko hervor => Alexej Fenenko: Deutschland ist kein souveräner Staat - YouTube)

Ansonsten möge man das Gegenteil beweisen!

Übrigens hat sich im sog. Kalten Krieg auch niemand daran gestört, dass sich hier quietschvergnügt CIA-Agenten tummeln und frei bewegen konnten wie japanische Touristengruppen. Und wer tatsächlich glaubt, dass die sich einzig und allein mit der anderen Seite des "Eisernen Vorhangs" beschäftigt haben ohne nach links und rechts zu schauen, ist einfach nur naiv.

Und plötzlich tun alle ganz empört und entsetzt... eigentlich wäre es ja zum lachen, wenn es nicht so traurig wäre.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten