• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.
    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc...
    Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.
    (Dieser Hinweiß kann oben rechts, für die Sitzung, ausgeblendet werden)

oa beantragen ohne festen termin

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

ingo s.

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
hallo zusammen,


jetzt habe ich das problem, einen tag ortsabwesenheit beantragen zu müssen, ohne den genauen termin dafür zu kennen.

und da die ämter nun mal recht langsam arbeiten, kann ich diesen tag nicht kurzfristig beantragen (wie mir dünkt)...



zur erklärung: in der letzten nacht ist mein holdes mütterlein überraschend verstorben, und damit ist das problem auch schon präsent...

ich müsste also jetzt für die beisetzung einen tag ortsabwesenheit beantragen, ohne zu wissen, wann das genau sein wird.

dazu kommt, dass per jahresende meine arge mit einer übergeordneten zusammengebastelt wird, um diesem momentanen optionskommunenzirkus gerecht zu werden - also wird wieder mal der eine nicht wissen, was der andere (vermutlich sein direkter schreibtischnachbar) veranstaltet - kennt man ja zur genüge...

die beisetzung kann sowohl in der letzten dezemberwoche als auch in der ersten januarwoche eingerichtet werden, ein genauer termin lässt sich noch nicht bestimmen...

schwierigkeiten erwarte ich eigentlich nicht sonderlich, allerdings wer weiss, welchen sachbearbeiter ich auf's auge gedrückt bekomme; und wenn das (bei meinem glück) so ein knallfrosch ist, der sich erst mal profilieren muss, dann kommt dem mein kurzfristiger antrag auf die oa eben zu kurzfristig.

natürlich werde ich an der beisetzung teilnehmen, allerdings schwebt mir dann eine entsprechende kürzung über'm haupt, und die kann und will ich mir momentan überhaupt nicht leisten...


also, was tun...?


antrag auf oa und schreiben 'leider noch kein fester termin möglich', oder ähnlich? der sb wird sich wegschmeissen... (und mich gleich mit).


oder lieber so aufbauen...: situation schildern und darum bitten, seine (vermutliche) halsstarrigkeit mal aufzugeben und sich ein wenig flexibler zu zeigen...?



+++++++++++++++++++++++++++++++++++++++


im moment ein wenig ratlos (und rastlos)

grüsst herzlich

ingo s.,

der im moment das rote album von den beatles hört, weil er das braucht...



ich danke euch für vorschläge und ideen
 
E

ExitUser

Gast
Hallo,

erst mal mein herzliches Beileid. Ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende Zeit.

Es ist zwar nicht unbedingt zu vergleichen, aber ich könnte mir vorstellen, folgendermaßen zu argumentieren:
Wenn man eine Arbeitsstelle hat, bekommt man Sonderurlaub, wenn ein Elternteil verstirbt. Es ist auch völlig logisch, dass man nicht unbedingt sofort den Beisetzungstermin weiß. Der Sonderurlaub wird also immer erst sehr kurzfristig festgesetzt und genehmigt.

Ich würde also einen Tag OA beantragen mit dem Zusatz: "Genaues Datum wird mitgeteilt, sobald der Beisetzungstermin bekannt ist."

Eigentlich sollte die Arge so sozial und verständnisvoll sein, dass sie das akzeptiert.
Und wenn nicht, und die Arge sanktionieren will .... Presse einschalten.

Es kann einfach nicht sein, dass die Menschlichkeit bei der Arge total auf der Strecke bleibt ...

Grüße
Arbeitssuchend
 
E

ExitUser

Gast
ganz ehrlich? wegen 1 Tag würde ich gar nix machen.

das lohnt den Aufwand nicht und Stress hast Du grad genug.


Auch von mir herzliches Beileid und die Kraft, damit klarzukommen.
 

ingo s.

VIP Nutzer*in
Thematiker*in
Mitglied seit
24 Januar 2008
Beiträge
1.419
Bewertungen
386
Hallo,

erst mal mein herzliches Beileid. Ich wünsche Dir viel Kraft für die kommende Zeit.

Es ist zwar nicht unbedingt zu vergleichen, aber ich könnte mir vorstellen, folgendermaßen zu argumentieren:
Wenn man eine Arbeitsstelle hat, bekommt man Sonderurlaub, wenn ein Elternteil verstirbt. Es ist auch völlig logisch, dass man nicht unbedingt sofort den Beisetzungstermin weiß. Der Sonderurlaub wird also immer erst sehr kurzfristig festgesetzt und genehmigt.

Ich würde also einen Tag OA beantragen mit dem Zusatz: "Genaues Datum wird mitgeteilt, sobald der Beisetzungstermin bekannt ist."

Eigentlich sollte die Arge so sozial und verständnisvoll sein, dass sie das akzeptiert.
Und wenn nicht, und die Arge sanktionieren will .... Presse einschalten.

Es kann einfach nicht sein, dass die Menschlichkeit bei der Arge total auf der Strecke bleibt ...

Grüße
Arbeitssuchend

hallo,


danke dir für dein mitgefühl...

du denkst also, oa beantragen mit hinweis darauf, dass das genaue datum der oa 'nachgereicht' wird, sollte funktionieren...?

daran habe ich auch schon gedacht (eigentlich habe ich ja gar keine andere möglichkeit, wie denn auch, die situation lässt es ja gar nicht zu).

ich denke, ich werde es so probieren - sehr viel kann ja nun auch nicht passieren - notfalls muss ich den sb-vogel eben 'über den tisch ziehen' (das wäre auch nicht das erste mal, natürlich nur bildlich - obwohl - meine klagefreude ist denen hinlänglich bekannt)...



danke dir für deine antwort

viele grüsse aus der tief verschneiten nordeifel
von

ingo s.
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten