• Am Montag, 1. April, fahren in Berlin keine U-Bahnen, keine Tram und nur wenige Busse

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.221
Bewertungen
1.734
"Bei den Berliner Verkehrsbetrieben (BVG) kommt es am kommenden Montag (1. April) zu einem weiteren Warnstreik. Die Gewerkschaft Verdi rief am Donnerstag sämtliche Beschäftigte auf, ganztägig die Arbeit niederzulegen. Damit dürften weder U-Bahnen noch Straßenbahnen sowie nur wenige Busse fahren. Die S-Bahn ist nicht betroffen."

Streik bei der BVG: Am Montag fahren in Berlin keine U-Bahnen

Eventuell freut sich ja der ein oder andere falls ein entfernter Termin beim JC ansteht, mir paßt dieser Streik leider gar nicht!
 

Schmerzgrenze

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Januar 2015
Beiträge
4.605
Bewertungen
15.129
Eventuell freut sich ja der ein oder andere falls ein entfernter Termin beim JC ansteht, mir paßt dieser Streik leider gar nicht!
Ändere Deinen Plan und ... follow the white rabbit.
Wenn ein Streik jedem passen würde, wäre derselbe wirkungslos. :icon_wink:
ein Aprilscherz für die Berliner...
Es dürfte sich nicht um einen Aprilscherz handeln;
„Die ver.di-Tarifkommission hat heute Abend einstimmig das vorliegende Arbeitgeberangebot abgelehnt und ebenfalls einstimmig beschlossen,
am kommenden Montag ab Betriebsbeginn die gesamte BVG und BT ganztags bis zum Betriebsschluss zu bestreiken“, so Jeremy Arndt.
Um die Bürgerinnen und Bürger nicht zu stark zu belasten, werde der Streik entsprechend frühzeitig angekündigt. ver.di bleibe weiterhin verhandlungsbereit.
(Quelle: Pressemitteilung Verdi)
 

hartzerkaese

Elo-User*in
Mitglied seit
21 November 2008
Beiträge
368
Bewertungen
230
Ja, war ganz früher etwas besser, kein fester Termin, sondern alle 3 Monate - so wie es am besten ging. Dafür waren die Wartezeiten etwas länger und man war eine Nummer, aber es war besser. Jetzt ist man zwar keiner Nummer mehr, aber alles andere ist übler geworden.
 

erwerbsuchend

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juni 2017
Beiträge
3.791
Bewertungen
3.043
Akzeptieren die JCs sowas als wichtigen Grund, nicht zum Meldetetmin zu erscheinen?

Das dürfte davon abhängen, wie weit das JC entfernt ist und welche alternativen Beförderungsmöglichkeiten eLB hat. Sollte eLB über ein verkehrssicheres Kfz und die dafür benötigte FE verfügen, dann müsste eLB auch bei Ausfall des ÖPNV einen Termin an einem solchem Tag im JC wahrnehmen. Dies gilt besonders, wenn das JC fußläufig erreichbar sein sollte.
 

schlussjetzt

Elo-User*in
Mitglied seit
29 November 2018
Beiträge
145
Bewertungen
161
mir paßt dieser Streik leider gar nicht!

Mir auch nicht! Wollte eigentlich gestern wohin habe es aber dann, um es mit dem Besuch eine Elektromarkt kombinieren zu können auf Heute verschoben. Im Netz dann noch schnell nachgesehen, wann am kommenden Montag die Straßenbahn fährt und dann: tadaaa, Warnstreikwarnung direkt auf der Hauptseite angekündigt. Soll bis Dienstschluss gehen. Kann also Heute nichts kombinieren und muss auf morgen Abend warten.

Zum JC muss ich Heute glücklicherweise nicht. 6 Km zu Fuß würde ich nicht mitmachen.
 

DoppelPleite

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
16 Dezember 2015
Beiträge
1.221
Bewertungen
1.734
Interessant wäre mal wie Ihr so damit umgegangen seit, wenn ausgerechnet Heute ein Termin anstand?
 

Einfachicke

Elo-User*in
Mitglied seit
30 April 2019
Beiträge
358
Bewertungen
1.633
Ich hab ein Termin am Montag.Ich laufe aber nicht 6km hin und zurück wegen einem 30min Termin.

Ich habe dieserhalb einen unentschuldigten Fehltag in der zwangsweisen Bewerbungsschikane gehabt. Ich hätte auch erstmal 3 km zum nächsten S-Bahnhof laufen müssen. Bin ich nicht. Nun stehts drinnen im Maßnahmebericht. Egal - da stehen auch so Nettigkeiten wie "provozierendes Verhalten", weil ich es mir nicht habe nehmen lassen, die von mir ach so geschätzte Wärterin - ähm - Dozentin/Jobcoachin/selbsternannte Heilsbringerin auf ihre diversen Fehler und Datenschutzverstöße hinzuweisen.
Ich habe übrigens während dieser Maßnahme euer Forum hier entdeckt und meine Mitleidenden ausgiebigst darüber informiert. War mir ein inneres Blümchenpflücken.

lg
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten