Nur zehn Tage Kur für Hartz-IV-Empfänger (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.
E

ExitUser

Gast
Weil Du arm bist, musst Du früher sterben.

Als der Karl Lauterbach in einer Diskussion mit Statistik belegte, dass Arme früher sterben, meinte doch der Hans-Olaf Henkel, das läge daran, dass diese Menschen dumm seien.
Da fragt man sich doch, wer hier noch alle Tassen im Schrank hat.
Sozialdarwinismus in Reinkultur.

Nur zehn Tage Kur für Hartz-IV-Empfänger

Heidemarie B. ist entsetzt: Ihr Bruder, der nach einer schweren Krankheit zur Kur nach Bad Klosterlausnitz kam, musste nach zehn Tagen seinen Rehabilitationsaufenthalt beenden.

Jürgen F. hatte in seiner Geraer Wohnung einen Schlaganfall erlitten. Nachbarn hatten die Wohnung öffnen lassen, wo der Mann bereits zwei Tage bewusstlos lag, wie sich später herausstellen sollte. Im Krankenhaus diagnostizierten die Ärzte Schlaganfall und Hirnblutung. Nach dem Klinikaufenthalt erhielt Jürgen F. eine Reha-Kur in Bad Klosterlausnitz. "Und man höre und staune, am achten Tag, einem Freitag, rief seine zuständige Krankenhkasse an, er müsse am Sonntag entlassen werden. Obwohl nach Meinung der behandelnden Ärzte er sich nicht alleine versorgen kann", äußert sich die in Berlin lebende Schwester entsetzt. Als sie sich bei der Innungskrankenkasse Thüringen erkundigte, habe ihr eine Mitarbeiterin mitgeteilt, Hartz-IV-Empfängern stehe eine Reha nur für zehn Tage zu und außerdem sei kein Geld da.
Quelle: www.tlz.de
 
E

ExitUser

Gast
Wieso kann ich den Eindruck nicht loswerden, dass nur darauf gewartet wird dass jemand mal "nicht ganz auf der Hut" ist oder sich schlichtweg gar nicht wehren kann?


Emily
 
E

ExitUser

Gast
das ist ja wohl nicht wahr :icon_dampf:
Hier wäre eine Strafanzeige angebracht.
DITO!

die ticken wohl nicht mehr richtig, ham die noch nie was vom SGB gehört, wer wann zu zahlen hat ...?

was ist das denn für eine hanebüchene und menschenverachtende Nonsensbegründung?
dann müssen die das an die Sozialversicherung weiterleiten, aber die dürfen diesen Menschen nicht aus der Rehabilitation nehmen


denn es gibt selbstverständlich nicht nur die berufliche Rehabilitation, es gibt selbstverständlich auch eine medinzinische Reha.
Eine Anschlussheilbehandlung ist zwingend!!! notwendig bei Schlaganfall und Hirnblutung
 

ofra

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Juli 2006
Beiträge
1.922
Bewertungen
2
ironie an:
so ist das sozialverträgliche frühableben auf jeden fall nicht gefährdet!
 

Bruno1st

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
21 Dezember 2005
Beiträge
3.722
Bewertungen
2
Hier wäre eine Strafanzeige angebracht.
ich nehme doch an, die Staatsanwaltschaft nimmt die Ermittlungen selbstständig auf - die werden doch auch Zeitung lesen (können). Denn jemanden aus dem Krankenhaus zu entlassen, ohne eine Versorgung sichergestellt zu haben, ist mehr wie Körperverletzung - für mich ist es versuchter Mord.

Eine solch unqualifizierte Aussage zum Leistungsanspruch eines Hartz-IV-Empfängers sei von keinem Mitarbeiter des Reha-Teams der IKK Thüringen getroffen worden, wehrt Pressesprecherin Franziska Becher ab.
Quelle : aus dem Artikel oben
schon komisch - solche Äußerungen "kein Geld da" höre ich die ganze Zeit - es ist aber interessant, daß nun schon die Entscheidungsschichten sich diese dämlichen "Argumente" nun an den Kopf werfen. Und natürlich auch nur mündlich - ohne Beleg also*

*irgendwie habe ich das Gefühl, daß meine ARGE mich aus diesem Grund nicht anruft - PC Telefon mit Aufzeichnungsmöglichkeit :)))
 
E

ExitUser

Gast
aus welchen Dreckslöchern kommen eigentlich in letzter Zeit diese billigen Trolle gekrochen, vor allem was bekommen die dafür ? :icon_party:. Schon, arme bedauerliche Wesen, so den ganzen Tag mit Schaum vorm Mund vor dem PC zu sitzen, geht lieber arbeiten und Steuern zahlen, damit wir gut weiter Schmarotzen können. :icon_mrgreen:

So nun genug gefüttert, schäm
 

Jenie

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 März 2007
Beiträge
2.203
Bewertungen
71
Kein GEld da ist ja nciht mal so verkehrt.... GEld mag da sein -- nur wanderts halt dahin wo wir es für uns nicht gebrauchen können.

Wenn man sich Österreich anschaut stapfen wir genau dahin.

Dort hat vor einigen Wochen bereits die Krankenkasse Pleite gemeldet.

Warum soll es hier anderst laufen? es wird halt wie immer zuerst bei den ärmsten gekürzt. Im übrigen war auch vor einigen wochen eine meldung -- weis jetzt nicht mehr wo -- zu lesen das die AOK ihre Geschäftsräume vermieten und abspecken das zeigt doch das wir überall immer weniger Geld reinkommt. Massenarbeitslosigkeit - da fehlen auch hier immer mehr die BEiträge im system die ja die Argen übernehmen müssen.... Wer weis was die für kompromisse oder sonstige überlegungen mit den bossen der kassen anstrengen um auch hier wie überall so geschickt wie nur möglich Geld rum und num zu schieben damit wir noch bissle geblendet werden... wenn man natürlich vorgaukelt über eine Million Arbeitslose weniger - fragt sich Bürger zurecht warum nun die Krankenkassen plötzlich weniger Geld haben.........
 
E

ExitUser

Gast
aus welchen Dreckslöchern kommen eigentlich in letzter Zeit diese billigen Trolle gekrochen, vor allem was bekommen die dafür ? ...
So nun genug gefüttert, schäm
Ich glaub' nicht dass das einfach nur Trolle im herkömmlichen Sinne sind, da scheint der Typ unserer Gesellschaft sein Coming Out zu "feiern", der Deutschland schon einmal aus Selbstsucht und Dummheit mit in den Abgrund fuhr.

Da es in Teilen von Wirtschaft und Politik nicht viel besser aussieht wird dieser Typus seit ~2000 sogar immer wieder mal von dort hofiert um Menschenrecht oder Menschenwürde ungestraft in Geld aufwiegen zu können.

Somit wird ein nötiges "Wehrtet den Anfängen" zum "Dünget die Anfänge" weil man damit Profite machen kann - siehe unter anderem 1 Eurojobs und Einsparungen zu Lasten Wehrloser.

Gruß, Anselm
 
E

ExitUser

Gast
ich fürchte auch, ja. Da kommt die gute alte Blockwartmentalität wieder durch, sie sabbern schon vor Freude, das bald wieder "Zucht und Ordnung" herrscht, langsam sollte man Angst bekommen. :icon_kotz2:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten