Nur ich hab immer Pech

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
Hab ja die Absage von Berlin auf EM Rente bekommen
war ja normal, obwohl alle Krankheiten von denen auch akzeptiert wurden

habe einen Anwalt empfohlen bekommen der auf Erfolgsbasis arbeitet

warum hab ich immer nur Pech :icon_cry:



Problem mit Anwalt





Email mag er nicht


letzten -Donnerstag hatte ich angerufen und gefragt ob er auf Erfolgsbasis arbeitet
wie er mir empfohlen wurde


da wurde von den Mitarbeiterinen gesagt ja und wenn dann können die es auch anders abrechnen darauf habe ich einen Termin bekommen letzten Donnterstag - arg kurzfristig


nach 16:00 hat er mich drangenommen und wenig Zeit gehabt
ich dachte natürlich es wäre klar das es auf Erfolgsbasis gehen soll


ich hatte in der kurzen Zeit erklärt um was es geht
und alle Unterlagen dort gelassen


den Widerspruch hab ich gestern in Kopie von ihm bekommen
und das war gleich mal ne Rechnung von 200 Euro dabei - lustig nicht wahr


jetzt bin ich schon seit gestern Mittag am warten ob es klappt
mit der Erfolgsbasis
ansonsten ist es Ende mit Anwalt


weil zahlen kann ich nichts und tu ich jetzt nichts


und den Widerspruch muß ich dann selbst noch abgeben
nicht das er den noch zurücknimmt bei der RV Berlin


und ich dann dastehe ohne alle Rechte


was für ein Oberscheiß andauernd mit dme Renten Quatsch
 
E

ExitUser

Gast
es gibt noch den VDK oder einen anderen Sozialverband. anstatt Anwalt.
du schreibst Rente abgelehnt von Berlin. meinst du damit die Rentenversicherung? dann Widerspruch und Klage vor dem Sozialgericht.
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
es gibt noch den VDK oder einen anderen Sozialverband. anstatt Anwalt.
du schreibst Rente abgelehnt von Berlin. meinst du damit die Rentenversicherung? dann Widerspruch und Klage vor dem Sozialgericht.

VDK da brauch ich halt auch so 160 Euro
weil ja rückwirkend für 2 Jahre bezahlt werden muß

na da hat mich heut telefonisch jemand auf ne gute Idee gebracht

diese 160 könnt ich ja auch vom JC anfordern als Darlehen
die sind froh wenn die einen los sind :icon_twisted:

aber ich hoffe doch immer noch das der Anwalt das macht
ich find es aber auch erbärmlich das ich nicht angerufen werde und nichts

am Dienstag noch da bin ich quasi sofort angerufen worden
das der Widerspruch gefaxt wurde und auch an mich verschickt wurde

aber am Mittwoch als ich den Brief bekommen habe
und wegen den 200 Euronen angerufen habe, das ich eben nicht bezahlen kann
da bin ich sofort Luft :eek:
 
E

ExitUser

Gast
also ich zahl beim VDK den Jahresbeitrag. da ist nichts mit rückwirkend 160 Euro für zwei Jahre. was meinst du eigentlich mit rückwirkend? für was und wieso?
und meine Klage wegen EM-Rente läuft über den VDK.
da ich ALG II bekomme musste ich auch nicht den üblichen Betrag zahlen beim VDK. das waren nur paar Euro.
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
wenn ich seit Dezember 2012 dabei bin

dann ist ist so guck mal in die Bedingeungen für Neuanfänger

wenn ich schon länger dabei wäre - kein Problem dat wes ich
 

elo237

RIP
VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
13 Mai 2011
Beiträge
4.160
Bewertungen
996
aber versteht mich denn kein Mitglied in diesem Forum

als feststand das ich eben keine Geld habe
bin ich für den Anwalt kein Mensch mehr den man informieren sollte

also wertlos und so fühle ich mich auch eigentlich seit 5 Jahren :eek:
 

Sinuhe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.741
Bewertungen
285
wenn ich seit Dezember 2012 dabei bin

dann ist ist so guck mal in die Bedingeungen für Neuanfänger

wenn ich schon länger dabei wäre - kein Problem dat wes ich

Das ist scheinbar neu.

e) Wer die sozialrechtliche Vertretung des Verbandes in Anspruch
nimmt und ihm noch nicht ein Jahr angehört, hat
zu vor an den Landesverband einen Betrag zu entrichten,
der dem Differenzbetrag zwischen dem bisher geleisteten
Beitrag und bis zu zwei Jahresbeiträgen entspricht.
https://www.vdk.de/cms/mime/1727D1320764706.pdf

Vor einiger Zeit konnte man sofort nach Eintritt den VdK für Rechtsstreitigkeiten gegen Bezahlung einer kleinen Schreibgebühr in Anspruch nehmen.
Der Vdk enwickelt sich immer mehr in Richtung Asozial Verband.
Nicht genug dass sie für jeden Dreck Werbung machen und mit der HM-Versicherung dick im Geschäft sind.Jetzt werden auch die Ärmsten noch geschröpft während der Vorstand Schlagzeilen macht:

Die aufgelisteten Punkte der Verfehlungen sind lang: Neben den bereits bekannten Vorwürfen zu den hohen Verlusten beim Fahrdienst VdK mobil, dem Hotelleriebetrieb in Remagen-Oberwinter und der Bauberatungsstelle IBL wird nun der Verdacht geäußert, Peifer könnte sich am Verband bereichert und womöglich Steuern hinterzogen haben.
Im Fokus des Ausschlussantrags stehen jedoch nicht die bereits erhobenen Vorwürfe. Vielmehr steht dort eine „Auslagenerstattung“ in Höhe von monatlich 735 Euro, die sich Peifer über Jahre hinweg und ohne Zustimmung irgendwelcher Gremien genehmigt habe – ein klarer Verstoß gegen die Satzung des Verbands.
Sozialverband: VdK-Chef vor dem Aus | Mainz*- Frankfurter Rundschau

Schau mal hier:
SoVD -Sozialverband Deutschland e.V.
Ich konnte auf die Schnelle ähnliches wie beim VdK nicht finden.
 

hope40

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Oktober 2010
Beiträge
1.889
Bewertungen
824
doch , du wirst verstanden .

es ist leider so, das anwälte eben auch sehr materiell orientiert sind und geld verdienen wollen /müssen...dir wird nix anderes übrig bleiben , als mehrer anwälte "auszuprobieren "in der hoffnung , das einer dabei is , für den eben nicht ZUERST das geld zählt, BEVOR er einen handschlag gemacht hat .


aber...gute anwälte können in der brance auch kaum vor arbeit aus den augen sehen ..ich denke /vermute , taggleich ne antwort zu erwarten :icon_kinn:..manchmal is gerichtstag(e )dazwischen ..

ich würde nochmal hingehen / anrufen und fragen ,ob der anwalt DEFINITIV das mandat übernimmt und nach den konditionen fragen (ggf. schriftlich zusenden/geben lassen )..

"weil ja rückwirkend für 2 Jahre bezahlt werden muß"

@sinuhe hat mit mir zeitgleich die richtige antwort gegeben


betriffts die EM -rente...wie angesprochen , widerspruch /klage vorm SG ..
 

Sani73

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
29 Mai 2012
Beiträge
616
Bewertungen
222
Hallo,

ich kann dir leider auch keinen Tip geben.

Ich bin in einer ähnlichen Situation aber mir wurde gleich vom Anwalt gesagt was ich zu zahlen habe. Die Rechtschutzversicherung springt erst ab dem Klageverfahren ein und einen Beratungsschein bekommt man auch nicht.

Ich habe somit den Widerspruch selbstständig bei der DRV- Bund eingereicht.

Vom Sozialverbänden halte ich nicht viel. Ich war über Jahre beim SoVd bis ich dort lesen musste das die hier für jeden Brief die die schreiben 20€ wollen und wenn ein Anwalt eingeschaltet wird 100€ usw. Da zahlt man über Jahre Beiträge und dann nehmen die einen aus. Sprich für alles was die für einen machen soll man zahlen.

Drücke dir die Daumen das du das mit dem Anwalt geklärt bekommst.

Ach so ich hatte bei der DRV Akteneinsicht gefordert die ich auch erhalten habe. Die Sachbearbeiterin dort hatte die Begründung gleich aufgenommen und sämtliche neuen Befunde mit zur Akte getan.
Nur so eine Idee.

Gruß
Sani
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.797
Bewertungen
2.035
Anwälte dürfen nicht zur Unzeit kündigen. Bisher hat doch dein anwlt die Begündung des Widerspruchs verfasst. Damit hat er doch alles getan. Eine Rücknahme des Widerspruchs steht ihm nicht zu.
 

Doppeloma

Super-Moderation
Mitglied seit
30 November 2009
Beiträge
11.440
Bewertungen
15.183
Hallo elo237,

Hab ja die Absage von Berlin auf EM Rente bekommen
war ja normal, obwohl alle Krankheiten von denen auch akzeptiert wurden

habe einen Anwalt empfohlen bekommen der auf Erfolgsbasis arbeitet

Hört sich ja alles sehr merkwürdig an, was heißt denn hier "Erfolgsbasis", bekommt der dann monatlich 10% von deiner EM-Rente oder welchen Vertrag habt ihr dazu geschlossen...das bedeutet ja nicht, dass der umsonst für dich arbeiten wird.

Bei Hartz 4 Bezug hat man Anspruch auf einen Beratungshilfeschein, nicht das Amtsgericht hat zu entscheiden ob man einen Anwalt für einen Widerpsruch benötigt, sondern man selber.
Ein Anwalt kann bereits im Widerspruchsverfahren die ganze Renten-Akte zur Einsicht von der DRV fordern (in sein Büro) ein "normaler" Antragsteller kann das nicht.

Allerdings sollte man jedem Anwalt auch direkt und klar sofort mitteilen, dass man ihn auf Beratungshilfe in Anspruch nehmen will, damit der weiß worauf er sich einläßt und ob er das auch will (das muss nämlich Keiner).

Hast du bei dem Anwalt schon was unterschrieben, dass und wofür du was zahlen sollst, dann hast du einen Vertrag unterschrieben, den du einhalten mußt.

Sowas klärt man ALLES (und vereinbart das schriftlich), bevor der Anwalt auch nur einen Zettel beschriftet, mein Anwalt hat sich sogar selber um den Beratungshilfeschein gekümmert, beim zuständigen Amtsgericht.

Dann hat ER die Begründung zum Widerspruch geschrieben, mir vorgelegt und dann an die DRV geschickt.
Den fristwahrenden Widerspruch hatte ich vorher schon selber eingelegt, damit ich Zeit hatte mir einen geeigneten Anwalt zu suchen, ohne diese wichtige Frist zu versäumen.

Ich habe noch nie davon gehört, dass ein Mittelloser wegen EM-Rente von einem Anwalt auf "Erfolgsbasis" vertreten wurde, da geht es meist um größere Geld-Beträge, von denen dann beim Erfolg der Anwalt sein (vorher vereinbartes) Honorar bekommt...

Vielleicht wäre es ganz gut gewesen mal zu fragen, bevor schon alles schiefgelaufen ist, den VDK in B. kann ich nicht empfehlen, die haben sich bei mir um NICHTS gekümmert ...wäre es nach denen gegangen hätte ich nach der Ablehnung meines EMR-Antrages direkt aufgegeben ... :icon_neutral:

Mit meinem Anwalt mußte ich zwar auch vor Gericht ziehen (auf PKH) aber nun habe ich die EM-Rente mit ihm zusammen durchsetzen können.

Das hat mich ganze 10 € für den Beratungshilfeschein gekostet. :icon_daumen:

MfG Doppeloma
 

Speedport

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.334
Bewertungen
998
Mein Kenntnisstand ist so, daß in Deutschland ein Anwalt nicht auf Erfolgsbasis tätig werden darf.

Die "Erfolgsbasis" ist wohl ein Resultat des häufigen Konsums amerikanischer Gerichtsserien.

Es wäre als Betroffener vernünftiger, sich in das deutsche Sozialrecht einzulesen.
 

Puschelkuschel

Elo-User*in
Mitglied seit
30 Dezember 2012
Beiträge
53
Bewertungen
4
Moin ,moin -wichtig ist das man alles schriftlich macht und hat.Hört sich leicht an ,aber man kann im stress schnell was vergessen.Warum wird die Rente abgelehnt?,eventuell ein medizinisches gegengutachten erstellen lassen.Aber ohne Rechtsanwalt wird es nicht gehen.Lass dir von Freunden u Bekannten helfen.Alles gute u.Erfolg
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.797
Bewertungen
2.035
Was speedport sagt, steht im Gesetz: § 49b BRAO
"(2) Vereinbarungen, durch die eine Vergütung oder ihre Höhe vom Ausgang der Sache oder vom Erfolg der anwaltlichen Tätigkeit abhängig gemacht wird oder nach denen der Rechtsanwalt einen Teil des erstrittenen Betrages als Honorar erhält (Erfolgshonorar), sind unzulässig, soweit das Rechtsanwaltsvergütungsgesetz nichts anderes bestimmt. Vereinbarungen, durch die der Rechtsanwalt sich verpflichtet, Gerichtskosten, Verwaltungskosten oder Kosten anderer Beteiligter zu tragen, sind unzulässig. Ein Erfolgshonorar im Sinne des Satzes 1 liegt nicht vor, wenn lediglich vereinbart wird, dass sich die gesetzlichen Gebühren ohne weitere Bedingungen erhöhen."
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten