Nur ein Traum ...

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Flax

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2012
Beiträge
268
Bewertungen
165
Nur Ein Traum Songtext (Saltatio Mortis)

Es fault an morschem Galgen
schon seit Ewigkeit,
ermordet und vergessen,
die Gerechtigkeit.
Voll Angst in dunklem Kerker
geht es ihm nicht gut,
liegt krank und abgemagert
der vermisste Mut.

Wer viel hat,
dem wird gegeben,
den Reichen und den Teufel freut's.
Beschenkt die Starken,
schröpft die Schwachen
und die Armen schlagt ans Kreuz!

Gehenkt an den Gedärmen,
bis sie nicht mehr schreit,
stirbt auf des Turmes Zinnen
die Barmherzigkeit.
Brutal aufs Rad geflochten,
es regiert Gewalt,
bricht unter wildem Jubel
der Zusammenhalt.

Auf kaltem Scheiterhaufen
schwindet das Licht,
verbrannt zu Ruß und Asche,
uns're Zuversicht.
Gedehnt auf einer Streckbank
ist schon lang bereit,
uns ins Gesicht zu lügen,
die nackte Wahrheit.

Auch uns're Leiber baumeln
hoch an einem Baum.
Wir hängen nicht am Leben,
doch an einem Traum.
Wir hängen nicht am Galgen
und an keinem Strick,
sondern am Glauben
an Gerechtigkeit und Glück.

-----------------

Gesselschaftskritisch ... wie mach anderer song aus dem "schwarzen 1x1"
 

Flax

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 März 2012
Beiträge
268
Bewertungen
165
ich war letztes jahr auf dem live konzert ....
der sänger forderte uns auf reihen zu bilden ... und arm in arm zu stehen und solidarität zu zeigen!!

wir sprangen alle zum tank ... es war ein WIR!

genauso wie WIR "Wachstum über alles" gesungen haben ... was sich eindeutig gegen die Regierung und Frau Dr. M* richtet

Wachstum über Alles Songtext

Getrieben von der lust am zuwachs, besoffen von geschwindigkeit sind eitelkeit, wachstum und ego drei todsünden uns'rer zeit.

grenzenlos ist unser hunger.
warum werden wir nie satt?
gnadenlos ist unser fortschritt,
überreizt ist unser blatt.

grenzenlos ist unser hunger.
warum werden wir nie satt?
blind vor gier sieht niemand hier,
dass jedes wachstum grenzen hat.

wachstum, wachstum über alles,
über alles in der welt.
danach lasst uns alle streben,
bis der letzte groschen fällt.
eitelkeit und gier und ego
sind es was die welt erhält.

wachstum, wachstum über alles,
über alles in der welt.

wie pestilenz und ungeziefer
vermehrt sich unser geld vom zins.
stillstand heißt tod - alles muss wachsen,
wie die marge des gewinns.

gnadenlos wächst alles weiter,
steckt die ganze welt in brand!
lasst uns über leichen gehen,
aug' um aug' und hand um hand!

gnadenlos wächst diese plage
bis ans ende dieses wegs.
auch in dir wächst das geschwür,
denn wildes wachstum heißt auch krebs.

wachstum, wachstum über alles,
über alles in der welt.
danach lasst uns alle streben,
bis der letzte groschen fällt.
eitelkeit und gier und ego
sind es was die welt erhält.

wachstum, wachstum über alles,
über alles in der welt.

wachstum, wachstum über alles,
über alles in der welt.

bestechlichkeit und geiz und zinsen
sind des geldes unterpfand –
wachs' im glanze uns'res goldes,
wachse lieber kontostand!

das war für mich der punkt an dem ich beschlossen habe ... ihr könnt mich mal ihr exkrement zaf und pav und ihr sesselpupser in den JC .. keine Gnade !!!

faires geld für faire arbeit!

"Meine Schwarze Liste beginnt mit einem Satz, wer zuletzt Lacht lacht am besten, merkt euch diesen Satz" .......
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten