Nur ein Satz in der EGV!

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

FoBo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juli 2013
Beiträge
15
Bewertungen
1
Guten tag Zusammen,
Mir wurde heute auch mal eine Eingliederungsvereinbarung vorgelegt.
Mein Sachbearbeiter sagte das es sich bei einer EGV nicht um einen Vertrag handelt und ich das Ding unterschreiben muss.
Nach den üblichen Beleidigungen,Unterstellungen und dem nicht ganz so gut gemeinten Rat mir mal ein SGB II zu kaufen hab die EGV erstmal ohne zu Unterschreiben mitgenommen.

Zu Hause habe ich dann festgestellt das diese Eigentlich nur aus einem eingerahmten Satz besteht aber der stört mich schon!

Sie nehmen alle Termine beim Jobcenter ...wahr oder vom Jobcenter beauftragen Dritten!

Ich halte diese EGV für einen Witz und würde Sie einfach Ignorieren da ich nicht glaube das eine Meldepflicht beim Jobcenter per EGV geregelt werden muss,aber wie sieht es mit dem 2ten Teil aus?
Habe ich wirklich eine Meldepflicht gegenüber allen "dritten"ohne das diese konkret benannt werden müssen?
Ich halte das für total unseriös und wüsste nicht warum ich das unterschreiben sollte.
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar
 

Texter50

Super-Moderation
Mitglied seit
1 März 2012
Beiträge
7.685
Bewertungen
8.828
Guten tag Zusammen,
Mir wurde heute auch mal eine Eingliederungsvereinbarung vorgelegt.
Das machen die schon mal, die SBs.

Mein Sachbearbeiter sagte das es sich bei einer EGV nicht um einen Vertrag handelt und ich das Ding unterschreiben muss.
Das halte ich für ein Gerücht, das mit dem Müssen müssen.

Nach den üblichen Beleidigungen,Unterstellungen und dem nicht ganz so gut gemeinten Rat mir mal ein SGB II zu kaufen hab die EGV erstmal ohne zu Unterschreiben mitgenommen.
Das ist die passende Reaktion. Kannst Du das Teil bitte hier mal anonymisert einstellen? So was möchte ich auch mal sehen.

Zu Hause habe ich dann festgestellt das diese Eigentlich nur aus einem eingerahmten Satz besteht aber der stört mich schon!
Sie nehmen alle Termine beim Jobcenter ...wahr oder vom Jobcenter beauftragen Dritten!
Das riecht na ner Ankündigung für ne Wundertüte!
Das würde mir auch missfallen... :icon_lol:

Ich halte diese EGV für einen Witz und würde Sie einfach Ignorieren da ich nicht glaube das eine Meldepflicht beim Jobcenter per EGV geregelt werden muss,aber wie sieht es mit dem 2ten Teil aus?
Habe ich wirklich eine Meldepflicht gegenüber allen "dritten"ohne das diese konkret benannt werden müssen?
Das müste schon detaillierter da auftauchen oder es gibt noch ne separate Zuweisung zur Wundertüte. Warts mal ab... :icon_hug:

Ich halte das für total unseriös und wüsste nicht warum ich das unterschreiben sollte.
Seit wann kennen wir die JC als seriös?

Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar
Hasse schon, bitte schöön... :icon_hug:
 

Nicolausi

Elo-User*in
Mitglied seit
16 Dezember 2013
Beiträge
256
Bewertungen
91
Zitat:
Habe ich wirklich eine Meldepflicht gegenüber allen "dritten"ohne das diese konkret benannt werden müssen?
Ich halte das für total unseriös und wüsste nicht warum ich das unterschreiben sollte.


Dann unterschreibe es nicht und fertig.
Wenn Du sie unterschreibst, dann musst Du bei jedem "Dritten" antanzen.
Auch im Freudenhaus ! :icon_biggrin:
Das Jobcenter zahlt dann die tolle Nacht !

Sollte es noch mal zum Gespräch kommen, dann frage SB doch einfach, was diese EGV für Sinn hat ?
 
N

Nustel

Gast
Guten tag Zusammen,
Mir wurde heute auch mal eine Eingliederungsvereinbarung vorgelegt.
Mein Sachbearbeiter sagte das es sich bei einer EGV nicht um einen Vertrag handelt und ich das Ding unterschreiben muss.
Nach den üblichen Beleidigungen,Unterstellungen und dem nicht ganz so gut gemeinten Rat mir mal ein SGB II zu kaufen hab die EGV erstmal ohne zu Unterschreiben mitgenommen.

Zu Hause habe ich dann festgestellt das diese Eigentlich nur aus einem eingerahmten Satz besteht aber der stört mich schon!

Sie nehmen alle Termine beim Jobcenter ...wahr oder vom Jobcenter beauftragen Dritten!

Ich halte diese EGV für einen Witz und würde Sie einfach Ignorieren da ich nicht glaube das eine Meldepflicht beim Jobcenter per EGV geregelt werden muss,aber wie sieht es mit dem 2ten Teil aus?
Habe ich wirklich eine Meldepflicht gegenüber allen "dritten"ohne das diese konkret benannt werden müssen?
Ich halte das für total unseriös und wüsste nicht warum ich das unterschreiben sollte.
Für eine Antwort wäre ich sehr dankbar
Erstmal LUFT HOLEN.
Auch hier scheint ein befristeter Sozialabhängiger Angestellter des JC( lebt wie wir von Steuergeldern) den Bogen von Inkomptenz gaaanz weiiit zu überspannen.

Das ist kein DING, sondern ein Dir vorgelegter Erpressungsversuch, einen Vertrag zu unterschreiben den Du nicht möchtest.
Punkt.

Dein Sb hat Dir keine Ratschläge zu erteilen, sondern er ist dazu da, nach MEINER AUFFASSUNG und hoffentlich auch Deiner Dich in einen sozial, tariflichen Vertrag zu vermitteln.

Sollte seine Aufgabe sein.
kann er aber nicht, weil aus......vielen Gründen...

Das mit dieser Klausel hatte ich damals unter anderen Detail immer moniert.
Schmeckt den versuchsweise eingestellten SB´s nicht, kann uns egal sein, stößt denen aber auf.
Haben sie doch kein Schaf vor sich sitzen.

Daten sollten nur unter Deinem Einverständnis weitergeleitet werden. Ansonsten nicht unterschreiben und mit Rechtshilfe drohen.
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.550
Bewertungen
9.769
Mein Sachbearbeiter sagte das es sich bei einer EGV nicht um einen Vertrag handelt und ich das Ding unterschreiben muss.
Er hat dich WISSENTLICH mit dieser Aussage BELOGEN und damit auch eine vorsätzliche Falschberatung begangen, denn
1.) ist eine EGV mit Unterschrift nach den gesetzlichen Vorgaben ein öffentlich-rechtlicher Vertrag (der bei Unterschrift von dir auch wirksam wird!)
und
2.) bist du gemäß gesetzlicher Vorgabe NICHT verpflichtet zu unterschreiben, und das Nichtunterschreiben kann und darf dann auch nicht sanktioniert werden.
Beide diese gesetzlichen Vorgaben weiss ein SB ganz genau!





Zu Hause habe ich dann festgestellt das diese Eigentlich nur aus einem eingerahmten Satz besteht aber der stört mich schon!

Sie nehmen alle Termine beim Jobcenter ...wahr oder vom Jobcenter beauftragen Dritten!

Ich halte diese EGV für einen Witz und würde Sie einfach Ignorieren da ich nicht glaube das eine Meldepflicht beim Jobcenter per EGV geregelt werden muss,aber wie sieht es mit dem 2ten Teil aus?
Habe ich wirklich eine Meldepflicht gegenüber allen "dritten"ohne das diese konkret benannt werden müssen?
3.) Die Meldepflichten für Termine beim JC sind gesetzlich geregelt und damit als Regelungsgegenstand in einer EGV schlichtweg nicht nur überflüssig, sondern darum sogar unzulässig und rechtswidrig.

4.) Für die gesetzlichen Meldepflichten zu Einladungsterminen ist gemäß den gesetzlichen Vorgaben grundsätzlich immer das JC selber zuständig und darum darf es diese Einladungen zu Meldeterminen schlichtweg nicht auf andere (Dritte) als Initiatoren der Einladungen abwälzen (womit dieser Zusatz ebenfalls unzulässig und rechtswidrig ist!).




Warte einfach ab ob SB sich traut diesen geistigen Dünnpfiff auch als VA abzulassen und dann schlägst du zurück mit Widerspruch und Sozialgerichtsverfahren.
Wenn SB unbedingt auf die harte Tour was lernen will, dann sollte man ihm dabei nicht zu sehr im Weg stehen, denn der Chef dieses SB wird es ihm vermutlich "danken", dass das JC dann abermals ein für das JC nachteilig ausgegangenes Sozialrechtsverfahren als schlechtes Qualitätsmerkmal in seiner Verluststatistik verbuchen darf.
 

FoBo

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
29 Juli 2013
Beiträge
15
Bewertungen
1
Vielen dank für die ganzen Antworten!
Ich werde also nicht unterschreiben und vielleicht auch ein paar hier genannte Gründe dafür angeben.Sollte eine separate Zuweisung erfolgen zu einer Maßnahme und mir diese Sinnvoll erscheinen hätte ich damit kein Problem,werde mir die Möglichkeit eines Einspruchs aber jedenfalls offen halten.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten