Nur ein einziger Umzugshelfer genemigt (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Psychotrop

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
11 November 2011
Beiträge
24
Bewertungen
1
Hi,

der Titel sagt eig. alles. Ich habe Anträge auf Übernahme der Kosten für meinen (genehmigten) Umzug gestellt und ein Schreiben bekommen, nach dem mir Kosten für EINEN Umzugshelfer zugesichert werden.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich kann keinen Umzug mit nur einem Helfer durchführen.

Wie soll ich vorgehen?

Gruß
Thomas
 
E

ExitUser

Gast
Hi,

der Titel sagt eig. alles. Ich habe Anträge auf Übernahme der Kosten für meinen (genehmigten) Umzug gestellt und ein Schreiben bekommen, nach dem mir Kosten für EINEN Umzugshelfer zugesichert werden.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich kann keinen Umzug mit nur einem Helfer durchführen.

Wie soll ich vorgehen?

Gruß
Thomas
Gib doch mal ein paar mehr Infos: z.B.:
Ist das ein Single-Umzug oder Du und Partner, oder Familie ...

Bist Du kräftemäßig leistungsfähig? So dass SB'chen denkt, dass kannst Du mit einer Umzugshilfe wuppen?
Also: Wie groß ist der Haushalt ist meine Frage.

Gruß von Jivan
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
844
Bewertungen
230
Kannst Du ein Sofa allein mit einem Helfer eine Treppe runtertragen ?

Wenn 'ja' - dann freue Dich über Deine tolle Konstitution - viele können es nicht !

Ich denke mal, die Frage ist sehr berechtigt !!!
 
G

gast_

Gast
Kannst Du ein Sofa allein mit einem Helfer eine Treppe runtertragen ?

Wenn 'ja' - dann freue Dich über Deine tolle Konstitution - viele können es nicht !

Ich denke mal, die Frage ist sehr berechtigt !!!
Spar dir deine dummen Kommentare! Einen Antrag muß man gut begründen - nur deshalb meine Frage.

Zuerst sollte der Fragesteller sich äußern - vielleicht gibt es ja auch gesundheitliche Gründe, so daß man am besten damit argumentiert?
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
844
Bewertungen
230
Spar dir deine dummen Kommentare! Einen Antrag muß man gut begründen - nur deshalb meine Frage.

Zuerst sollte der Fragesteller sich äußern - vielleicht gibt es ja auch gesundheitliche Gründe, so daß man am besten damit argumentiert?
Dummer Kommentar ? Das gebe ich gerne zurück - so einen wirklich dummen Kommantar habe ich hier noch nicht gesehen ? Du must niemanden beleidigen - wenn Du nur Deine Anzahl an Antworten erhöhen willst, kannst Du zumindest sachlich bleiben !

Wenn Du wissen willst, ob der Fragesteller gesundheitliche Probleme hat, dann frag doch ihn doch enfach !
 

warpcorebreach

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Februar 2009
Beiträge
1.920
Bewertungen
483
ich hab noch nie nen umzug wärend alg2 gemacht deshalb die vieleicht dämliche frage: was bedeutet "ein umzugshelfer"?
ich meine von schweren sachen mal abgesehen die man selbst zu zweit vieleicht nicht schafft, wie wird da gerechnet, wieviel wird bezahlt ? wenn 2 nicht bezahlt werden und diese 5 stunden brauchen, dann braucht einer halt 10. wo ist die einsparung ??
 
G

gast_

Gast
ich hab noch nie nen Umzug wärend alg2 gemacht deshalb die vieleicht dämliche frage: was bedeutet "ein umzugshelfer"?
ich meine von schweren sachen mal abgesehen die man selbst zu zweit vieleicht nicht schafft, wie wird da gerechnet, wieviel wird bezahlt ? wenn 2 nicht bezahlt werden und diese 5 stunden brauchen, dann braucht einer halt 10. wo ist die einsparung ??
Ich hab mal einen Umzug für jemanden organisiert, der es selbst nicht konnte. Ich hab beantragt: Fahrer mit Wagen (hab selbst keinen Führerschein) und Helfer (Stunde 30 €) , dazu 2 weitere Helfer aus dem Bekanntenkreis. (Stunde 10 €)
uch ich selbst hab pauschal für 100 € fürs einpacken bekommen! :biggrin:

Alternative wäre gewesen: Umzugsfirma, da der Betreffende ja selbst nicht zum Umzug in der Lage war.

"Ein Umzugshelfer" - was das bedeutet ist ne gute Frage :)

Es müßte klar ausgesagt werden, wie der bezahlt werden soll... wieviel Stundenlohn

Ich meine: Mit einem Helfer ist so ein Umzug nicht zu schaffen.

@ wommi:
Du must niemanden beleidigen
Ich habe doch wohl das recht zu reagieren, wenn mich jemand blöd anmacht...du bist lange genug im Forum um zu wissen, daß ich im Hilfebereich helfe und nicht stänkere.
 

Speedport

Foren-Moderation
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.335
Bewertungen
998
ich hab noch nie nen umzug wärend alg2 gemacht deshalb die vieleicht dämliche frage: was bedeutet "ein umzugshelfer"?
ich meine von schweren sachen mal abgesehen die man selbst zu zweit vieleicht nicht schafft, wie wird da gerechnet, wieviel wird bezahlt ? wenn 2 nicht bezahlt werden und diese 5 stunden brauchen, dann braucht einer halt 10. wo ist die einsparung ??
Du verlangst im Ernst normales, logisches Denken von einem SB?

Natürlich hast Du Recht. Ich kann mir aber auch vorstellen, daß ein HE bei solchen Auskünften des SB erstmal total perplex ist.
 

warpcorebreach

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Februar 2009
Beiträge
1.920
Bewertungen
483
gibt es in dem bereich keine argumentationsgrundlage etwa in der art das umzug x = y arbeitseinheiten beansprucht, eine AE=1h/person. dann gibt es meiner meinung nach keine diskussion mehr denn die kosten bleiben immer gleich. und dann noch die zwingende notwendigkeit für manche gegenstände mehrere personen zu benötigen klar stellen. die müssen richtig ins schwitzen kommen beim antrag. :biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Bei meinem Erstumzug wollte man auch Kosten sparen bis ich den SB darauf hingewiesen habe, dass ER 3 Vorschläge für Umzugsunternehmen einzuholen hat, (mind.) und auf eines, das Preis/Leistungsbeste sollen sich der Kunde und der SB einigen. - die Masche, dass man ja selbst mit anpacken kann und warum man sich nicht einen Wagen mietet und mit der Familie den Umzug stemmt ist vollkommen absurd und nicht rechtmäßig.

300 Euro durfte mein Umzug kosten also 3 Stunden bei 3 Leuten mit einem Transporter (hier so der Durchschnittspreis).

Und wenn der SB was anderes erzählt, links und rechts mit der gerollten Sonntagszeitung eine hebeln - vielleicht hilft ihm das beim Denken.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
24.336
Bewertungen
15.874
Hallo Thomas,

kurze Frage noch, ergänzend zu "Kiwi", wieviele Personen bzw. Räume sind bei deinem
Umzug zu beachten?????????

Und von wo nach wo geht der Umzug, wird ein Auto benötigt???

von Stadt zu Stadt oder nur ein paar Häuser weiter?

Also sei so nett schreibe dazu etwas mehr, wichtig auch für dein Widerspruch!

Gruß:icon_pause:
 

wommi

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
18 Februar 2010
Beiträge
844
Bewertungen
230
@ wommi:
Ich habe doch wohl das recht zu reagieren, wenn mich jemand blöd anmacht...du bist lange genug im Forum um zu wissen, daß ich im Hilfebereich helfe und nicht stänkere.
Kiwi, ich bitte Dich jetzt nochmals, nicht beleidigend zu werden (blöd, dumm, etc.) !
Eine bessere Ausdrucksweise kann man von einem erwachsenen hilfsbereiten Menschen wohl erwarten. Danke !
 
E

ExitUser

Gast
der Titel sagt eig. alles. Ich habe Anträge auf Übernahme der Kosten für meinen (genehmigten) Umzug gestellt und ein Schreiben bekommen, nach dem mir Kosten für EINEN Umzugshelfer zugesichert werden.

Ich weiß nicht wie es euch geht, aber ich kann keinen Umzug mit nur einem Helfer durchführen.

Wie soll ich vorgehen?

Gruß
Thomas
Gib doch mal ein paar mehr Infos: z.B.:
Ist das ein Single-Umzug oder Du und Partner, oder Familie ...

Bist Du kräftemäßig leistungsfähig? So dass SB'chen denkt, dass kannst Du mit einer Umzugshilfe wuppen?
Also: Wie groß ist der Haushalt ist meine Frage.
Um wirkliche Hilfestellung zu geben, werden diese Angaben wirklich benötigt, Thomas!

kurze Frage noch, ergänzend zu "Kiwi", wieviele Personen bzw. Räume sind bei deinem
Umzug zu beachten?????????

Und von wo nach wo geht der Umzug, wird ein Auto benötigt???

von Stadt zu Stadt oder nur ein paar Häuser weiter?

Also sei so nett schreibe dazu etwas mehr, wichtig auch für dein Widerspruch!
Ohne Infos über die Umstände kann man wirklich keinen guten Widerspruch formulieren.
Ich muss da Seepferdchen und Kiwi Recht geben. Wir hatten hier/haben hier ja nun ständig diese Umzüge, aber jeder Umzug gestaltet sich von den Vorausetzungen anders.
Ist jemand in seiner Beweglichkeit eingeschränkt, steht ihm ein Umzug durch Profis zu. Es müssen dann drei Angebote eingeholt werden und das JC wird/sollte den preiswertesten genehmigen.
Aber ohne Infos kann man das nicht richtig übersehen und das Ganze mutiert zum Rätselraten.

 
E

ExitUser

Gast
300 Euro für 3 h und 2 Helfer empfinde ich zu wenig. Weiß ja noch, wie das z.B. bei meiner Family war. Wenn die SBen wollen, dass man umzieht, sollten sie das gefälligst auch bezahlen und auf irgendwelche Freunde zu verweisen (die vielleicht auch nicht schwere Schränke etc. schleppen können), halte ich für absolut unverschämt.
 
E

ExitUser

Gast
Ca. 2005 hatte ich mal einen Umzugswagen + Spritkosten gewährt bekommen. Damals war ich mit meinen Bruder alleine und es war doch recht viel, auch für ein Einpersonenhaushalt. Es war dritte Etage und Abends fiel man dann müde ins Bettchen :biggrin:
Ich finde einen Umzugshelfer etwas wenig, ganz ehrlich.
@Psychotrop hat ja leider noch keine näheren Infos geliefert. Geht man davon aus, dass hier alles gesund ist. Selbst dann ist ein Umzugshelfer zu wenig. Es ist auch die Frage, ob hier die drei Kostenvoranschläge für einen Profiumzug eingereicht wurden. Oder ob der SB willkürlich entschieden hat. Das alles sind fehlende Infos die man haben müßte.
 
G

gast_

Gast
Solche Antworten ersetzen keine Infos - willst du Hilfe beantworte bitte unsere Fragen.
 

stummelbeinchen

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
1 September 2009
Beiträge
1.051
Bewertungen
223
Was muss denn alles von a nach b transportiert werden? Das wäre wirklich wichtig zu wissen. Für Kartons und Kleinkram reichen 2 Personen ja aus. Für alles Weitere...muss man schauen, was alles mit muss.

P.S. Ich erinnere mich an meine Umzüge von Hand. Da haben auch 2 Mann ein Sofa geschleppt (in den 4. Stock). Und oben haben wir es dann wieder zusammengebaut. Vieles kann man ja auseinanderbauen, dann ist es nicht so schwer und kann von 2 Personen getragen werden.
 
Oben Unten