nur 2 Monate H4 Bedarf

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Liebelei

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Hallo Ihr Lieben,
meine Tochter bekommt im Dez. ihr erstes Kind,wohnt mit dem Vater des Kindes in einer 2 Z-Wohnung und zieht am 1.Nov. in eine 3 Z-Wohnung.
Sie hatte einen 6 monatigen befristeten Arbeitsvertrag, der Ende September ausläuft.
Elterngeld u. Kindergeld kann sie aber erst Anfang Dez. beantragen sobald sie die Geburtsurkunde des Kindes hat.Wenn sie Eltern und Kindergeld bekommt,würde sie aus H4 rausfallen,da sie durch die Einnahmen des Freundes keinen Bedarf mehr haben.
Das Problem sind eigentlich die Monate Oktober/November die sie in H4 fallen würde UND wahrscheinlich noch die Berechnungszeit Dez/Januar bis das Elterngeld berechnet bzw. ausgezahlt wird.
Würde sie trotzdem Gelder bekommen? Auch über den Zeitraum der Eltern/Kindergeldberechnung? Oder muss sie sich damit abfinden,weil ihr ab Dez. Eltern/Kindergeld zusteht( was sie aber dann noch nicht hat),dass sie kein Geld bekommt?
Wie kann man sonst die Berechnungszeit überbrücken?
Es würde aber auch nichts bringen,wenn sie vorläufig H4-Gelder bekäme diese Berechnungszeit aber dann auch so lange dauert,dass sie 2 Monate gar kein Geld hat!
 

Banquo

Redaktion
Mitglied seit
17 Oktober 2008
Beiträge
3.556
Bewertungen
227
Ihr Septembergehalt wird sie wahrscheinlich wohl erst im Oktober erhalten. Hartz IV-Leistungen werden im voraus bezahlt. Im Oktober wird aber auf ihren Bedarf das Einkommen aus September angerechnet, soweit es erst im Oktober zufliesst.

Das Zusammenziehen mit dem Kindsvater findet schon zum 1.11. statt - und würde sicher eine Neuberechnung ihres Bedarfs hervorrufen. Wenn du so sicher bist, dass sie ab Geburt des Kindes aus dem Bedarf fällt, wäre es dann nicht denkbar, dass sie schon mit Zusammenziehen rausfällt, weil dann schon das Einkommen des Kindsvaters berücksichtigt wird?
 

Liebelei

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Ihr Septembergehalt wird sie wahrscheinlich wohl erst im Oktober erhalten. Hartz IV-Leistungen werden im voraus bezahlt. Im Oktober wird aber auf ihren Bedarf das Einkommen aus September angerechnet, soweit es erst im Oktober zufliesst.

Das Zusammenziehen mit dem Kindsvater findet schon zum 1.11. statt - und würde sicher eine Neuberechnung ihres Bedarfs hervorrufen. Wenn du so sicher bist, dass sie ab Geburt des Kindes aus dem Bedarf fällt, wäre es dann nicht denkbar, dass sie schon mit Zusammenziehen rausfällt, weil dann schon das Einkommen des Kindsvaters berücksichtigt wird?

Ihr Septembergehalt bekommt sie am letzten bzw. am vorletzten Tag eines jeden Monats.
Sie wohnen bereits zusammen aber ziehen am 1.Nov. in eine 3 Zimmer Wohnung ,weil ja das Baby kommt.Diese Wohnung ist etwas teurer als die erste.Sie haben ab Oktober nur 1200 Euro und müssen davon Miete(700 warm) und alles andre bestreiten.Sie würde sich ungern H4 melden aber da die Bearbeitung des Elterngeldantrages erst ab Dez. erfolgen kann,muss sie überbrücken.Diese Bearbeitungszeit dauert ca. 4-6 Wochen(sagte man uns).Mit dem Eltern und dem Kindergeld würden sie keinen Anspruch auf H4 haben.Aber erst MIT diesem Geld.Was macht sie in der Zeit,wo der Antrag noch läuft?Da haben sie eben nur diese 1200 Euro?!
 

Banquo

Redaktion
Mitglied seit
17 Oktober 2008
Beiträge
3.556
Bewertungen
227
Ihr Septembergehalt bekommt sie am letzten bzw. am vorletzten Tag eines jeden Monats.
Sie wohnen bereits zusammen aber ziehen am 1.Nov. in eine 3 Zimmer Wohnung ,weil ja das Baby kommt.Diese Wohnung ist etwas teurer als die erste.Sie haben ab Oktober nur 1200 Euro und müssen davon Miete(700 warm) und alles andre bestreiten.

Septembergehalt noch im September ausbezahlt bekommen ist zwar ungewöhnlich, aber hier sehr praktisch.^^

Sie wohnen schon zusammen und haben im Oktober nur 1200,- gemeinsam. Sind zwar noch in einer kleineren Wohnung, nur die neue kostet 700,-?

Das liest sich irgendwie nicht so eindeutig, dass diese junge Familie ab Geburt des Kindes selbst mit Kinder- und Elterngeld über dem Hartz-IV-Bedarf liegt. Wie hoch soll das Einkommen der Familie denn dann sein?

Selbst die 1.200,- im Oktober kommen mir für 2 Personen (eine davon schwanger) wenig vor. Benutzt doch mal den ALG2-Rechner hier im Forum, der oben festgepinnt ist. Eine schwangere Frau hat einen erhöhten Bedarf. Ab Geburt kommt der Bedarf des Kindes hinzu.
 

Liebelei

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 März 2013
Beiträge
7
Bewertungen
0
Septembergehalt noch im September ausbezahlt bekommen ist zwar ungewöhnlich, aber hier sehr praktisch.^^

Sie wohnen schon zusammen und haben im Oktober nur 1200,- gemeinsam. Sind zwar noch in einer kleineren Wohnung, nur die neue kostet 700,-?

Das liest sich irgendwie nicht so eindeutig, dass diese junge Familie ab Geburt des Kindes selbst mit Kinder- und Elterngeld über dem Hartz-IV-Bedarf liegt. Wie hoch soll das Einkommen der Familie denn dann sein?

Selbst die 1.200,- im Oktober kommen mir für 2 Personen (eine davon schwanger) wenig vor. Benutzt doch mal den ALG2-Rechner hier im Forum, der oben festgepinnt ist. Eine schwangere Frau hat einen erhöhten Bedarf. Ab Geburt kommt der Bedarf des Kindes hinzu.

Sie wohnen schon zusammen: Ja
Die größere Wohnung kostet 700 warm: Ja
Die kleinere Wohnung 480 € warm

Rechnung: Oktober:
Einnahmen 1200 €
Ausgaben: (480 WMiete,60 Strom,30 KabelBW,25 Handy,200 Tanken) 795 € >>>Rest: 405 €

Rechnung November:
Einnahmen 1200 €
Ausgaben:(700 WMiete und alles andre siehe oben wie Oktober) 1015 €
>>>Rest: 185 €
Lt. ALG 2 Rechner Gesamtbedarf 1524 €

Ab 1.Dez. steht ihnen Elterngeld 300 € und 184 € Kindergeld zu.
Kann erst mit Geburtsurkunde des Kindes beantragt werden.(Wie lange der Berechnungszeitraum ist,den sie ohne 484 € überbrücken müssen,weiss man nicht.Schätzungsweise 4-6 Wochen)Mit dem beantragten Geld hätten sie 1684 € zu dritt.
ALG 2 Rechner sagt: Gesamtbedarf: 1685 €

Fakt ist doch,dass das Einkommen nur sinkt,weil man im ALG2 Rechner noch die Freibeträge/Pauschale abzieht.
Daher entsteht ein Bedarfsanspruch von
ca. 684 € zu zweit und 324 € zu
dritt.

Also hätten beide trotz allem einen Anspruch auch wenn sie Elter/Kindergeld bekommen.
Ich habe nur Bedenken,dass die auf dem Amt die neue Wonung nicht als angemessen betrachten.Im Mietspiegel für unseren Wohnort wurde im Durchscnitt ein m² Preis von 6,83 € veranlagt.Die neue Wohnung hat einen m² Preis von 5 € .
Angemessen wären bei 3 Personen 70-75 m². Dann wäre der Kaltmietpreis 512,25 €.
Sie haben aber 100 m² und zahlen 500 € Kaltmiete.200 € sind Nebenkosten.
Eine günstigere/vergleichbare bzw. kleinere Wohnung wurde nicht gefunden.




 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten