• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Nur 156 Euro

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Nicky80

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Aug 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#1
Hallo,

bin neu hier..also ich bin alleinerziehende Mum und habe diesen Monat nur 156 und paar zerquetschte bekommen das sind über 60 euro weniger als im Vormonat..bin noch total geschockt wo ich das gestern gesehen hab..
ich weiss nicht mal warum..hatte zwar ne überzahlung aber in dem Schreiben vom 30.7 stand das das mit 10 euro ab dem 1.09 abgezahlt wird..kann mir echt nicht erklären was das soll...

Werde natürlich am Montag zur Arge gehen aber die sagen mir eh wieder muss termin in der Leistungsabt.machen oder die Hotline anrufen..

Kennt ihr sowas..was soll man da tun?
Weiss nicht wie ich davon leben soll..weil das Wohngeld und UVG schon für dringenden Kauf für die neue Wohnung drauf gegangen ist..
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#2
Du müsstest ein bisschen mehr erzählen.

Steht im Bescheid wirklich 10 € Abzahlung oder 10 % der Regelleistung? Nicht bös' sein, ich denke schon, dass Du richtig hinguckst, aber im ersten Entsetzen könnte es ja mal sein, dass ... ;)

Wie alt sind Deine Kinder, sind sie Schüler? Bekommen sie Unterhalt? Es ist jetzt nur eine Spekulation, aber es könnte sein, dass Deine Kinder durch Unterhalt, Kindergeld und auch eventuelle sonstige Einnahmen bedarfsdeckendes Einkommen haben, sich also selbst "versorgen" können, was die Regelleistung und die Kosten der Unterkunft angeht und eventuell wieder zumindest ein Teil des Kindergeldes zu Deinem Einkommen wird. Dazu müsste man aber Genaueres wissen.

Oder hat sich der Mehrbedarf für Alleinerziehende reduziert durch das Alter der Kinder?

Wenn Du den Bescheide von früher und jetzt vergleichst, muss Dir irgendwo ein Unterschied auffallen. In welchem Passus genau? Regelleistung? Einkommen? Kosten derUnterkunft? Guck' mal ganz in Ruhe.
 

Nicky80

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Aug 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#3
Also werde erstmal alles durchschauen und es sind wirklich nur 10 euro die ab 9.09 abgezogen werden.

Mein Sohn ist 2 jahre alt und ich bekomme Unterhaltsvorschuss , Kindergeld und Wohngeld für ihn.

Der Mehrbedarf hat sich nicht reduziert..

Ferne lass ich grad in meinem Folgebescheid ab 9.09 das fiktiv 150 euro durch meinen Nebenjob (habe eine Putzstelle) abgezogen werden bis ich die Abrechnung vorlege..meine Vermutung ist jetzt das sie das schon für 8.09 gemacht haben.
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
#4
Du müsstest ein bisschen mehr erzählen.

Steht im Bescheid wirklich 10 € Abzahlung oder 10 % der Regelleistung? Nicht bös' sein, ich denke schon, dass Du richtig hinguckst, aber im ersten Entsetzen könnte es ja mal sein, dass ... ;)
Aber laut den Angaben hier passen auch 10% nicht.
Wenn sie jetzt 60€ weniger gekriegt hat, also nur 156€ wären ja normal 216€ fällig gewesen (korrigiert mich wenn ich falsch liege)
So, 10% von 216€ sind 21,60€. Das passt ja dann auch nicht mit den 60€.
Bei 10% hätten sie ja dann auch nur 21,60€ abziehen dürfen.
 
E

ExitUser

Gast
#5
Die müssen das auszahlen, was im letzten Bescheid steht. Ansonsten ist es Unterschlagung. Nimm unbedingt einen Beistand mit und fordere Dein Geld ein. Das Recht zum Beistand hast Du nach § 13 SGB X.
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
#6
Nicht ganz, wenn sie ein zweites Schreiben hat wo vereinbart wurde das für die Rückzahlung monatlich 10€ einbehalten werden reicht das aus, dazu muss kein neuer Bewilligungsbescheid erstellt werden.
 

Nicky80

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Aug 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#7
Also laut Bewilligungsbescheid stehen mir 488 euro zur Sicherung der Lebensunterhalts zu..Miete wird gleich vom Amt bezahlt..Mein Sohn fällt raus aus den Leistungen.

Von den 488 euro gehen gleich 85euro an die Stadtwerke.
Und es werden ca 105 euro zur Tilgung meiner Schulden beim Amt einbehalten (im März habe ich letzte Auflistung bekommen da waren es 90 euro.)
jetzt sind es glaub ich 105, werde mir das aber aktuell nochmals geben lassen.
Also sind es 298 euro die ich ausgezahlt bekommen sollte.

Letzten Monat habe ich 221,26 bekommen weil da wegen Wohngeld und Nebenkostenabrechnung usw ein überhang war.

Jetzt habe ich nur 156,90 bekommen und frage mich warum da ich aktuell keine Änderungsmitteilung bekommen habe.
Die 10 euro werden ja erst ab September einbehalten.
 

nightangel

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
17 Jul 2005
Beiträge
1.735
Gefällt mir
603
#8
Haben sich vielleicht die Nebenkostenvorauszahlungen reduziert?
Oft wenn man Nebenkosten zurück bekommt werden ja auch die Vorrauszahlungen angeglichen und somit gesenkt.
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#9
Ja, das mit dem Nebenjob könnte es sein.
Und wenn Dir Kindergeld übertragen wurde, weil Dein Kind bedarfsdeckendes Einkommen hat (daher Wohngeld), fällt die Einkommensbereinigung -30 € (nicht anrechenbar) dann weg, weil die 30 € schon im Grundfreibetrag des Erwerbseinkommens enthalten sind.
Ich hoffe, bei Deinem Kind wurden die 30 € ebenfalls vor Kindergeldübetrag abgezogen (wenn überhaupt etwas übertragen wurde, denn Unterhaltsvorschuss ist ja in der Regel nicht so viel), denn diese steht auch Minderjährigen auf ihr Einkommen zu.

Nachtrag: Sorry, bin nicht mehr up to date, weil mein Computer lahmt und es ewig dauert, bis meine Postings abgeschickt werden ... sehe jetzt erst die ganzen neuen Beiträge ... :redface:
 

biddy

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mai 2007
Beiträge
13.368
Gefällt mir
4.579
#10
Aber laut den Angaben hier passen auch 10% nicht.
Hatte mal einfach den Alleinerziehendenmehrbedarf zu RL dazugezählt, auch wenn's unkorrekt ist, aber passt dann immer noch nicht und ist ja auch eh nicht so, wie Nicky schrieb. ;)
 

Nicky80

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
1 Aug 2009
Beiträge
20
Gefällt mir
0
#11
Haben sich vielleicht die Nebenkostenvorauszahlungen reduziert?
Oft wenn man Nebenkosten zurück bekommt werden ja auch die Vorrauszahlungen angeglichen und somit gesenkt.
Nein das war nur im Juli weil ich von der Nebenkostenabrechnung ein Guthaben von 85 euro hatte..die hatte ich zwar im februar eingereicht aber nach erneuter Aufforderung hat die Arge erst im Juli einmalig die verminderte Miete bezahlt


Mit der Einkommensbereinigung kenn ich mich gar nicht aus..also in dem neuen Bescheid ab 09.09 steht zu berücksichtigendes Gesamteinkommen 40 euro.

Ich bekomme für meinen Sohn 117 euro unterhaltsvorschuss
 

Seminor

Elo-User/in

Mitglied seit
22 Aug 2007
Beiträge
170
Gefällt mir
11
#12
Die ziehen dir jeden Monat 105€ (90€) ab. Ich vermute du hast einen Rückzahlungvertrag mit dem Job-Center.

Das ist aber eindeutig viel zu hoch.

Gruß Seminor
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten