Nun will man mich in die EU Rente abschieben

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Black Star

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
57
Bewertungen
0
Hallo mal wieder,
nun möchte mich die ARGE gerne in die EU Rente abschieben.
Wahrscheinlich mache ich zu viel Ärger und das passt denen nicht.
Wie auch immer.

Wie und mit was kann man dagegen vorgehen. Ich halte mich schon noch für Leistungsfähig genug um den mindestanforderungen gerecht zu werden.

Zumal die ARGE an meinem jetzt zustand Schwerbehindert 70%, unbefristet und Merkzeichen G schuld ist.
Aber andere haben 100% und diverse Merkzeichen und Arbeiten auch.
Da ich Bürokaufmann bin und da eh nicht Körperlich schwer Arbeiten muss sehe ich da keine Einschränkungen.

Das in der Anlage genannte Beratungsgespräch hat nie Stattgefunden lediglich die Ärztliche Untersuchung beim Ärztlichen Dienst.
Des Weiteren soll ich schon wieder eine Schweigepflichtsentbindung unterschreiben.
Siehe Anlage.
Für was die jetzt wieder gebraucht wird weis ich auch nicht.

Wie gehe ich am besten vor um da ganze abzuwenden.
Es sind ja Fristen zu beachten obwohl ja noch gar nicht klar ist ob die Vermutungen des SB überhaupt zutreffen bzw. rechtens sind.
Widerspruch ist anscheinend nicht möglich zumindest war nicht derartiges dabei.
Wie kann man das ganze in die länge ziehen. Ich will ja auch meinen Spaß.

In dem Schreiben waren nur die Anlagen und der Antrag für die Rentenversicherung.

MLG

Black Star
 

Anhänge

  • ARGE_01_bearbeitet.jpg
    ARGE_01_bearbeitet.jpg
    135,6 KB · Aufrufe: 405
  • ARGE_02_Bearbeitet.jpg
    ARGE_02_Bearbeitet.jpg
    144,8 KB · Aufrufe: 343
  • ERklrung_Schweigepflicht_Bearbeitet.jpg
    ERklrung_Schweigepflicht_Bearbeitet.jpg
    87,8 KB · Aufrufe: 371

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
23.931
Bewertungen
27.530
Hast Du das Gutachten des ärztlicen Dienstes vorliegen? Wenn nicht, würde ich mir das erstmal beschaffen und so lange, bis Du das nicht hast, einen AUfschub bei der Rentenbeantragung verlangen.
 

Black Star

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
57
Bewertungen
0
Hast Du das Gutachten des ärztlicen Dienstes vorliegen? Wenn nicht, würde ich mir das erstmal beschaffen und so lange, bis Du das nicht hast, einen AUfschub bei der Rentenbeantragung verlangen.

Hallo,
nein mir liegt nichts vor.

Dieses Schreiben habe ich mal formuliert als anfang. Wie oder was könnte ich da noch reinschreiben?.

"
Sehr geehrter Herr XYZ
Teilen Sie mir bitte schriftlich mit wann das angesprochenen Beratungsgespräch, zwecks meiner Leistungsfähigkeit, stattgefunden haben soll?.

Die in dem Schreiben dargelegten gründe sind mir nicht bekannt bzw. bekannt gegeben worden.

Senden Sie mir, kurzfristig, das Gutachten des Medizinischen Dienstes der ARGE zu.

Sollte die Kurzfristige Erledigung nicht möglich sein wird Anwaltliche Akteneinsicht beantragt."

Dankeschön
MLG

Black Star
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
23.931
Bewertungen
27.530
Da müsstenoch rein, dass Du die Rente nicht beantragen wirst, bevor Dir die Sachen nicht voliegen.
 

Kerstin_K

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Juni 2006
Beiträge
23.931
Bewertungen
27.530
ALG II ist nachrangig, von daher schon. Trotzdem denke ich, dass man das Recht hat erstmal die Datenbasisis ses SB (Gutachten) zu prüfen.
 

Black Star

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
57
Bewertungen
0
Da müsstenoch rein, dass Du die Rente nicht beantragen wirst, bevor Dir die Sachen nicht voliegen.

Hallo noch mal,
wäre es so in ordnung?

"
Sehr geehrter Herr XYZ.

Teilen Sie mir bitte schriftlich mit wann das angesprochenen Beratungsgespräch, zwecks meiner Leistungsfähigkeit, stattgefunden haben soll?.

Die in dem Schreiben dargelegten gründe sind mir nicht bekannt bzw. bekannt gegeben worden.

Senden Sie mir, kurzfristig, das Gutachten des Medizinischen Dienstes der ARGE zu.

Solange die Unterlagen zur Prüfung nicht vorliegen werde ich keinen Rentenantrag stellen.
Bis zur Klärung wird Termin Aufschub beantragt.

Sollte die Kurzfristige Erledigung nicht möglich sein wird Anwaltliche Akteneinsicht beantragt."

MLG
Black Star
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
vor dem 63igsten keine Chance für Rente.oder wie alt bist du?
(scheint neue Masche zu sein die Leute aus dem Bezug zu drängen,nichts unterschreiben)

dann kannst du dir dein Schreiben schenken,ab i.d.Müll damit
 

Black Star

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
57
Bewertungen
0
vor dem 63igsten keine Chance für Rente.oder wie alt bist du?
(scheint neue Masche zu sein die Leute aus dem Bezug zu drängen)

dann kannst du dir das Schreiben schenken,ab i.d.Müll damit

Hallo wolliohne,
ich bin 51 Jahre und fühle mich, trotz behinderung, wie ein junger Gott (Satire)
Was nutz mir das wenn die mir wieder mal das Geld sperren, wie im Schreiben angekündigt.
Da muß ich mir beim Sozialgericht ja langsam ein Zimmer mieten, das spart Fahrtkosten.

MLG

Black Star
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Lieber Landsmann,

einen Grund für eine Sanktion kann ich nicht erkennen,es sei denn wie Tojota.
 

Black Star

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
14 August 2008
Beiträge
57
Bewertungen
0
Lieber Landsmann,

einen Grund für eine Sanktion kann ich nicht erkennen,es sei denn wie Tojota.

hallo noch mal
aber das habe ich jetzt nicht verstanden?

In dem Schreiben steht doch drin, wenn ich den Rentenantrag nicht abgebe, zum genannten Termin, wird die Zahlung eingestellt da ich dann als nicht mehr hilfebedürftig gelte.?

Und das glaube ich jetzt mal so.
Mir wurde ja schon die leistung komplett, ohne rechtsgrundlage, einfach eingestellt.
Hatte ich in einer anderen rubrik ja damals ausführlich geschrieben.

MLG

Black Star
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
wollte sagen ,

"Nichts ist leider unmöglich" bei dieser Zwitter Behörde.

Bleibt leider nur dein Zimmer im SG.
 
E

ExitUser

Gast
vor dem 63igsten keine Chance für Rente.oder wie alt bist du?
(scheint neue Masche zu sein die Leute aus dem Bezug zu drängen,nichts unterschreiben)

dann kannst du dir dein Schreiben schenken,ab i.d.Müll damit

Hi Wolliohne,

in dem Schreiben gehts um Antragstellung der EU-Rente, nicht um die "normale" Rente.

LG
 

Muzel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Dezember 2008
Beiträge
12.750
Bewertungen
2.030
Hallo Black Star!
Du brauchst dringen die Einschätzung des Medizinischen Dienstes bezüglich deiner Erwerbsfähigkeit! Wenn dich der MD als nicht erwerbsfähig begutachtet hat, dann ist das Arbeitsamt für dich nicht zuständig.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten