Nun gehts es mit der neuen ALG II Vo auch bei mir Los ;-)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Coole-Sache

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Mai 2006
Beiträge
432
Bewertungen
2
Hallo !
Nun geht’s bei mir mit der neuen ALG II Vo auch los. :icon_hihi:
Siehe bitte Anhang:

Eine Prognose verstehe ich ja noch, wurde schliesslich jedes Jahr beim Folgeantrag mitgeliefert.

Nur nun möchte die liebe ARGE auch eine Umsatz und Rentabilitätsvorschau auch noch haben.
Wozu dieses nun noch ?????


In übrigen wurde der letzte Bewilligungsbescheid (bis Febuar 08 ) nicht vorläufig sondern als endgültig zugestellt.
Da zählt doch noch die Übergangsregelung § 11 SGB II Rz 11.41 Nr. a oder nicht ?????


Erst beim Folgeantrag ( ab März 08 ) kann Prognose für das Wirtschaftsjahr 2008 gefordert werden oder nicht ?????

Für Tipps wie ich mich nun verhalten soll wäre ich sehr dankbar.

Gruß Coole-Sache
 

Koelschejong

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
20 Juni 2005
Beiträge
5.186
Bewertungen
1.637
Lies Dir die DA zum § 11 SGB II durch, da steht genau drin, was die fordern dürfen:
1.3.4 Verfahren
(1) Nach Antragstellung ist zunächst das voraussichtliche EK im BWZ festzustellen. Dazu ist vom Antragsteller die "Erklärung über das Einkommen im BWZ" (Vordruck EKS) abzufordern.
Feststellung des voraus-sichtlichen Einkommens
(11.38)
Die Angaben des Antragstellers über das voraussichtliche Einkommen sind soweit wie möglich zu plausibilisieren. Mögliche Unterlagen, die zur Glaubhaftmachung des Einkommens herangezogen werden können, sind:
• Berechnung des Einkommens im Rahmen der Arbeitslosengeld II-Berechnung für den vorangegangenen Bewilligungszeitraum
• Nachweise über Einnahmen und Ausgaben der vorangegangenen sechs Monate
• Einnahme-/ Überschuss-Rechnung für das vorangegangene Kalenderjahr
• Aktuelle betriebswirtschaftliche Auswertungen
das würde ich denen freundlich schreiben und um Benennung der Rechtsgrundlage bitten, für die Vorlage weiterer Unterlagen. Der Hinweis auf die Mitwirkungspflicht reicht da sicher nicht aus.
 

Martin Behrsing

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
21.601
Bewertungen
4.172
Hallo !
Nun geht’s bei mir mit der neuen ALG II Vo auch los. :icon_hihi:
Siehe bitte Anhang:

Eine Prognose verstehe ich ja noch, wurde schliesslich jedes Jahr beim Folgeantrag mitgeliefert.

Nur nun möchte die liebe ARGE auch eine Umsatz und Rentabilitätsvorschau auch noch haben.
Wozu dieses nun noch ?????

In übrigen wurde der letzte Bewilligungsbescheid (bis Febuar 08 ) nicht vorläufig sondern als endgültig zugestellt.
Da zählt doch noch die Übergangsregelung § 11 SGB II Rz 11.41 Nr. a oder nicht ?????

Erst beim Folgeantrag ( ab März 08 ) kann Prognose für das Wirtschaftsjahr 2008 gefordert werden oder nicht ?????

Für Tipps wie ich mich nun verhalten soll wäre ich sehr dankbar.

Gruß Coole-Sache
Gabs da noch einen Hinweis auf Widerspruch? Ansonsten legst Du gegen den Bescheid Widerspruch ein.
Eine Ertragsvorschau solltest Du ja machen können, notfalls nimmst Du halt die, die Du für die Existenzgründung benutzt hast (üblicherweise macht man ja eine für 2-3 Jahre).
Lege bitte auch Widerspruch gegen die Entscheidung der notwenigen Betriebsausgaben und die Beauftragung Dritter ein. Dies steht nicht im Ermessen der ARGE, was Du können musst bzw. was nicht. Bauchentscheidungen eines SBs können keine Rechtsgrundlage sein.
Was hast Du für ein Gewerbe?
Eventuell lassen sich hier noch Gründe finden.
 

Coole-Sache

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
20 Mai 2006
Beiträge
432
Bewertungen
2
Hallo !

Meine Gewerbe ist Hausmeisterdienst ( Reinigungs und Gartenarbeiten )

Gruß Coole-Sache
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten