Nun bin ich in einer Job Offensive und bekommen VV für Bereiche, in denen ich garnicht arbeiten möchte

Giulia95

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
9 November 2020
Beiträge
1
Bewertungen
0
Hallo ihr Lieben,
hätte mal eine Frage und hoffe sehr, dass mir jemand helfen kann. Ich versuche es mal kurz und verständlich zu beschreiben.

Ich wurde letzte Woche von einem SB angerufen und mir wurde die „Job-Offensive-Köln“ vorgestellt. Nach einem einstündigen Gespräch fragt ich, ob ich es mir überlegen könnte und ihm am nächsten Tag Bescheid sagen könne. Dies wurde verneint und er meinte wenn ich einmal drinnen bin kann ich auch für die nächsten sechs Monate nicht mehr raus und dass ich mich lieber dafür entscheiden solle, da es sonst „negativ“ in meiner Akte vermerkt werden würde. Da ich leider einen sehr „naiven“ Charakter habe und ich sofort eingeschüchtert war, meinte ich ok dann versuchen wir es mal.
Da ich davor noch nie etwas von diesem Projekt gehört habe und erst nach dem Telefonat im Internet mal recherchiert habe, habe ich gesehen, dass es „freiwillig“ ist. Ich habe direkt nach dem Telefonat die EGV per Email erhalten und soll sie unterschrieben zurück schicken, was ich natürlich nicht machen werde und direkt für den 1.12 den nächsten telefonischen Termin erhalten.

Ich habe eine Ausbildung zur Sozialassistentin und zur Kosmetikerin absolviert. Ich meinte zu dem SB, dass ich jedoch nicht mehr im sozialen Bereich tätig sein möchte sondern im Bereich der Kosmetik bleiben möchte, da ich für diese Ausbildung 6000€ bezahlt habe. Er meinte direkt, dass dies nicht möglich ist wegen der aktuellen Situation (Corona) und ich diesen Bereich mal lieber ganz schnell vergessen soll. Nun bekomme ich VV von Zeitarbeitsfirmen und sogar nächste Woche ein telefonisches Bewerbungsgespräch, welche im sozialen Bereich tätig sind.

Nun zu meiner Frage
Da ich in keine Zeitarbeitsfirma möchte und auch nicht in den sozialen Bereich hätte ich irgendwie Möglichkeiten aus diesem Projekt raus zu kommen? Ich schreibe schon von mir aus Bewerbungen und möchte mich nur da Bewerben wo ich möchte.

Ich hoffe ihr konntet meine Frage verstehen 🙈🙈
Liebe Grüße
 

Früchtemüsli

Elo-User*in
Mitglied seit
23 September 2020
Beiträge
46
Bewertungen
104
!NICHT!
!MIT!
!DEN!
!BEHÖRDEN!
!TELEFONIEREN!

Solange du nur eine EGV zugeschickt bekommen hast und die nicht unterschrieben und zurückgeschickt hast musst du erstmal gar nichts tun was in der EGV steht, sondern nur das tun was der Gesetzgeber verlangt hinsichtlich Mitwirkungspflichten.
Die EGV prüfst du jetzt erstmal anderthalb Wochen und dann schickst du ein Schreiben zurück mit Änderungsvorschlägen für die EGV da du mit deren aktuellem Inhalt nicht zufrieden bist.
Die EGV selbst auf keinen Fall unterschreiben.
Ausserdem schickst du der Behörde sofort ein Schreiben in dem du die unverzügliche Löschung von Telefonnummer und Emailadresse forderst, da diese für die Arbeit der Behörde nicht erforderlich ist. Du musst nur postalisch Werktags erreichbar sein. Telefon/Email ist auf freiwilliger Basis.

Und aus irgendeinem Projekt rauskommen musst du gar nicht, da du noch nirgendwo drin bist.
Wenn Vermittlungsvorschläge mit Rechtsfolgebelehrung kommen musst du dich darauf bewerben. Ansonsten steht es dir frei dich zu bewerben wo du willst, und wenn du dich sonst hauptsächlich auf Kosmetikstellen bewirbst gibt es nichts was die Behörde dagegen tun könnte.
 

Birgit63

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
11 Mai 2011
Beiträge
705
Bewertungen
692
Mit Anspruch auf Hartz IV endet aber auch dein Wunschberuf. Du musst jeden Job annehmen, sofern er dir gesundheitlich zuzumuten ist. Von daher kann man dich auch in eine Maßnahme schicken, die absolut nichts mit deiner Ausbildung zu tun hat. Durch Corona ist es ja nunmal in der Tat mit deinem Wunschberuf erstmal nix. In meinen Augen wird sich das auch in den nächsten ein bis mindestens zwei Jahren nicht ändern.
 

Paula Panter

Elo-User*in
Mitglied seit
29 Juli 2019
Beiträge
252
Bewertungen
405
und mir wurde die „Job-Offensive-Köln“ vorgestellt
Ich war auch mal in der Joboffensive, dass ist eine Art Intensivbetreuung für "marktnahe" Kunden, wie es da so schön heißt. Ja sie ist freiwillig, ABER sie ist ein Projekt des Jobcenters, d.h. so leicht kommst du da nicht raus.... Ich war da sogar 9 Monate und nach dieser Zeit wollte der SB mich immernoch nicht aus den Projekt entlassen, ich musste erst eine Dienstaufsichtbeschwerde stellen sowie eine Beschwerde an die Teamleitung warum ich auch nach 9 Monaten immernoch in dem Projekt drin bin, obwohl es hieß nur 6 Monate.
Als Antwort kam dann übrigens, dass sie als Teamleitung nicht wüßte (!), warum ich 9 Monate schon dabei bin, evtl. dachte der SB das ich besonders schnell zu vermitteln bin...lol...

Worauf musst du dich jetzt einstellen? Mehr VVs und bei den Meldeterminen werde sie sehr penetrant sein

Wie oben schon beschrieben, auf keinen Fall die EGV unterschreiben und E-mail und Telefonnummer löschen lassen.
 

Maddrax

Elo-User*in
Mitglied seit
17 Juli 2012
Beiträge
260
Bewertungen
102
wenn sie jetzt aber am Telefon schon gesagt hat : "ok dann versuchen wir es mal" (siehe erster Beitrag), dann ist das doch schon sowas wie ne Zusage (ihrerseits) und sie ist in dem Programm (Job-offensive) drin, oder ?
Auch ohne unterschriebene EGV ?
 

abcabc

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 Oktober 2019
Beiträge
2.510
Bewertungen
6.584
wenn sie jetzt aber am Telefon schon gesagt hat : "ok dann versuchen wir es mal"
Behauptet der SB ohne Zeugen. Das hat sie nie gesagt und der SB kann das Gegenteil nicht beweisen. ;)
Wenn sie jetzt als Antwort auf die zugesandte EGV Änderungswünsche schickt und u.a. "Streichung der Joboffensive", hat sie auch auf dem Papier das Problem gelöst.

Wenn der SB glaubt durch Überrumpelung und Drohungen etwas erzwingen zu können, sollte man sich mit dem besten Gewissen genauso dreist wehren. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Sery

Elo-User*in
Mitglied seit
21 Februar 2012
Beiträge
296
Bewertungen
193
Sollte für die Joboffensive eine Zuweisung oder ein Verwaltungsakt kommen und kurzfristig die Teilnahme anordnen,
dann keine Papiere unterzeichnen , Weiterleitung von Daten verweigern und nix annehmen wie Kulis oder USBs und Fahrtgeld nur vom JC erstatten lassen.
Dann ist man relativ schnell raus .
 
Oben Unten