Nürnberger Schwarzarbeiter unterschlagen 25.000 Euro

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

katja30031983

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 November 2013
Beiträge
131
Bewertungen
27
Nürnberger Schwarzarbeiter unterschlagen 25.000 Euro

Umfassendes Geständnis bewahrt Übeltäter vor schlimmerer Strafe - 12.08.2016 17:00 Uhr

NÜRNBERG - Über mehrere Jahre haben zwei Nürnberger ihre Einkünfte verschleiert. Mit Fälschungen konnten die Männer das Jobcenter täuschen und somit 25.000 Euro ergaunern. Der Arbeitgeber spielte dabei keine unwesentliche Rolle. Ein Jahr sowie ein Jahr und drei Monate: Das Nürnberger Amtsgericht verurteilte zwei Schwarzarbeiter zu Bewährungsstrafen. Damit sind die Betrüger gerade noch einmal mit einem blauen Auge davon gekommen. Nur das umfangreiche Geständnis, so heißt es in der Polizeimitteilung, hat die Schwindler vor dem Gefängnis bewahrt.

[...]

Quelle: Nürnberger Schwarzarbeiter unterschlagen 25.000 Euro - Nürnberg - nordbayern.de
Was mir spontan durch den Kopf ging: ja klar 25.000 ist nicht wenig, aber über mehrere Jahre....
und klar die kommenden Jahre werden sicher nicht lustig für die beiden finanziell.
 
E

ExitUser

Gast
So, wie sich das liest, hat der Arbeitgeber das nicht aus falsch verstandenem Samaritertum gemacht, sondern zumindest die Krankenkasse in die Röhre gucken lassen, wenn er seine Leute nicht (auch) um einen Teil ihres Lohnes betrogen hat. Aber die Bösen sind natürlich immer die Leistungsbezieher, ist ja klar.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
UI

Wieso nicht so ne Überschrift

Steuerhinterzieher verbirgt Millionen € Kapitalgewinne

Och, war ja schon mit unsern Uli.
Ach, die gibts doch wie Sand am Meer.

Ja, scheinbar ist Armer erschwindelt sich Geld immer noch reißerischer und medienwirksamer als Reicher erschwindelt sich Geld.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.407
Bewertungen
27.081
Ja, scheinbar ist Armer erschwindelt sich Geld

Tja, die Armen hat man ja nun nicht umsonst geschaffen.....

Schwarzarbeit für einen privaten Auftraggeber, halte ich für ein probates Mittel, um sein Geld nicht für eine Rentenversicherung zu verschleudern, aus der man eh nix bekommt.

Wie oben schon erwähnt wird, die kleinen hängt man, die grossen beschenkt man.
 

Couchhartzer

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
30 August 2007
Beiträge
5.547
Bewertungen
9.769
Aber die Bösen sind natürlich immer die Leistungsbezieher, ist ja klar.
In diesem Fall ja sehr deutlich nachlesbar nicht nur die alleine (man muss es nur halt auch komplett lesen und auch im Kontext verstehen wollen):
Der Arbeitgeber spielte dabei keine unwesentliche Rolle.
[...]
gegen den Arbeitgeber wird wegen Beihilfe zum Leistungsbetrug ermittelt.
 
E

ExitUser

Gast
Was soll an der Überschrift bitte problematisch sein? Das zu schreiben ist doch völlig okay. Es ist schlichtweg Unsinn, zu behaupten, dass lediglich Vergehen von armen ALG II Beziehern medial ausgeschlachtet würden. Wenn JC-Mitarbeiter etwas unterschlagen, wird das in der Presse auch thematisiert. Und Uli Hoeneß war wochenlang der Aufhänger in den Medien.

Mir scheint, dass manche im Forum jedweden Berichten in den Medien, in denen ALG II Bezieher vorkommen, in einen politischen Diffamierungszusammenhang stellen und eine gezielte Abwertung besagter Personengruppe darin sehen wollen, um sich darüber empören zu können, auch wenn die Intention des Autors schlicht Informationsgabe war - ohne politische Botschaft und ohne moralisches Statement.

Dass es eine mediale Stigmatisierung von ALG II Leistungsbeziehern gibt, ist evident. Das wurde vielfach wissenschaftlich nachgewiesen (sehr lesenswert dazu ist dieses Buch. Siehe auch diese Darlegungen, diesen Artikel, diese Erhebung und diesen Kurzbericht als einige Beispiele unter vielen.

Man sollte aber nicht der selektiven Wahrnehmung verfallen, dass jede sachliche Schilderung in den Medien im Gewand der Diffamierung von ALG II Bezieher daherkäme. Dem ist nicht so!

Wenn jemand schwarz gearbeitet hat und gleichzeitig Leistungen bezog, dann ist das eine Tatsache. Wenn davon berichtet wird - wie im obigen Artikel - ist das eine Tatsachendarlegung. Da ist nichts Diffamierenden drin, auch wenn manche hier es so sehen wollen.
 

katja30031983

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
24 November 2013
Beiträge
131
Bewertungen
27
UI

Wieso nicht so ne Überschrift

Steuerhinterzieher verbirgt Millionen € Kapitalgewinne

Och, war ja schon mit unsern Uli.
Ach, die gibts doch wie Sand am Meer.

Ja, scheinbar ist Armer erschwindelt sich Geld immer noch reißerischer und medienwirksamer als Reicher erschwindelt sich Geld.

Genau das dachte ich mir auch, den letzten Satz. Den Reichen wird gegeben, den Armen genommen :/
Habe mal gelesen, dass ein Richter das jemandem am Ende der Verhandlung ins Gesicht gesagt hat -
was ich schon echt frech finde.
 

Existenzminimum

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
27 Dezember 2011
Beiträge
1.819
Bewertungen
286
So, wie sich das liest, hat der Arbeitgeber das nicht aus falsch verstandenem Samaritertum gemacht, sondern zumindest die Krankenkasse in die Röhre gucken lassen, ....

Wohl nicht nur die KK, alle Zweige der Sozialversucherung plus das Finanzamt.

ZYHH meinte:
...
Schwarzarbeit für einen privaten Auftraggeber, halte ich für ein probates Mittel, um sein Geld nicht für eine Rentenversicherung zu verschleudern, aus der man eh nix bekommt. ...

So denkt analog auch der asoziale Steuerhinterzieher : "Ich ha ja nix von meinen Steuern, der Staat baut ja nur Schei.. e und Schulden auf." So oder so ähnlich klingt das. Und der Beamte und Selbstänige hält sich bei der DRV auch aus den gleichen Gründen bei der DRV schadlos. Willkommen im Club.

...Das wäre mal sinnvoller als der Versuch uns einreden zu wollen, das alles nur an uns liegt.
Tut es nämlich nicht. Aber anscheinend willst du dir immer noch die Möglichkeit einer Rückkehr zum jc aufhalten. ...

Noch so ein Quatsch den du jemand anderem wieder mal unterstellst nur weil dir seine Aussage(n) nicht passen.

Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung sind grundsätzlich mega asozial. Und wer das befürwortet ist es auch !
 

Dagegen72

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
11 Oktober 2010
Beiträge
6.466
Bewertungen
1.024
was mir noch durch den Kopf geht: bei Uli Hoeness waren es für ihn allein 28,5 Millionen Euro und er hatte Haftvergünstigungen, konnte seinem Hobby nachgehen usw. usw. nur tagsüber in Haft usw. usw. und auf Bewährung ist er wieder frei !

Bei Schwarzarbeit wird ja die Steuerhinterziehung bestraft !

München. Vorstandschef Karl-Heinz Rummenigge von Bayern München rechnet fest mit einer Rückkehr von Uli Hoeneß ins Amt des Präsidenten. »Das erste Gespräch, das Uli führen wird, wird mit dem aktuellen Präsidenten Karl Hopfner sein, diese beiden müssen sich verständigen, das ist das Wichtigste«, sagte er. Hoeneß war im Oktober 2014 wegen Steuerhinterziehung in Höhe von 28,5 Millionen Euro zu dreieinhalb Jahren Haft verurteilt und im März nach der Hälfte der Zeit auf Bewährung entlassen worden. (sid/jW)

https://www.jungewelt.de/2016/07-22/063.php

Es wird konsequent mit zweierlei Maß gemessen:

Der Arme wird ausgepresst bis er radiakl nichts mehr hat - andere werden geschont und sanft gebettet !! :icon_motz:
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Also Burni
erstmal ist Hoeneß eine öffentliche Person, da kann er Klaschpresse gar nicht vermeiden oder verbieten.

Aber wenn schon in der Überschrift suggeriert wird das eine Gruppe pauschal verurteilt wird, dann sind das praktisch nur die armen Gruppen.

Überschriften wo reiche Gruppen pauschal verurteilt werden gibt es praktisch nicht. (Beispiel - Millionär ergaunert Millionen Steuern). Da wird immer auf einzelne Personen geschossen - und nie auf die komplette Gruppe. (Da wird der Name genannt und nicht die Gruppe)
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten