• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Nürnberg: Sozialforum ruft auf gegen sozialen Kahlschlag

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Die Antwort

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
23 Apr 2009
Beiträge
1.141
Gefällt mir
44
#1
Liebe Freundinnen und Freunde des Sozialforums,

unter dem Motto "Für eine soziale und ökologische Stadt -- gegen den sozialen Kahlschlag"
ruft das Sozialforum Nürnberg alle Gruppen, Initativen und Einrichtungen auf, ihren Protest gegen die bei den Haushaltsberatungen zur Diskussion stehenden Kürzungen vor das Rathaus zu tragen.

Gutachten von Rödl & Partner, die vor allem im sozialen Bereich Einsparmöglichkeiten ausmachen, flächendeckende Kürzungen bei den "Freiwilligen Leistungen" der Stadt, Erpressung von Frauen- und Mädchenprojekten ihre Einrichtungen in Krippen und Horte umzuwandeln, die Ablehnung des OB ein Sozialticket einzuführen........ zeigen, wo es bei den Haushaltsberatungen lang geht.

Nicht die Menschen und soziale Belange stehen im Vordergrund, sondern das Sparen zugunsten von Großprojekten, wie dem kreuzungsfreien Ausbau des Frankenschnellwegs oder der Flughafenanbindung.
In einer Stadt wie Nürnberg, in der ein Drittel der Bevölkerung arm oder von Armut bedroht ist, ist eine solche Politik unverantwortlich.

Zeigen wir den StadträtInnen, dass wir das nicht einfach so hinnehmen!

Kommt alle mit Transparenten, Lärmwerkzeugen, Flugis............... am Donnerstag, den 19.11. vor das Rathaus.

Treffpunkt 8:30 Schöner Brunnen, dann gemeinsam auf zum Fünferplatz.

Mobilisiert bitte in Eueren Reihen und gebt den Termin an FreundInnen, KollegInnen etc. weiter.
Nürnberger (und Umgebung) zeigen wir endlich Flagge und den Verantwortlichen, daß wir ihr Handel nicht länger bereit sind zu akzeptieren.

Der Oberbürgermeister hat sich im Wahlkampf als "sozial" vermarktet, es wird Zeit, daß wir ihn beim Wort nehmen und entsprechendes Handeln fordern.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten