NSA Affäre Merkels Erzählungen

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.321
Bewertungen
831
Die Bundeskanzlerin redet bei ihrem Auftritt zur NSA-Affäre zu vieles schön. Es ist erstaunlich, wie ruhig die deutsche Öffentlichkeit sich dieses Schauspiel bieten lässt.
Nur gute Nachrichten von Angela Merkel an diesem Freitag: Deutschland ist ein Rechtsstaat. Die Amerikaner sollen aufklären, sind aber tolle Freunde. Genau wie alle Ministerinnen und Minister, die sich nicht nur untereinander notorisch mögen, sondern auch das „vollste Vertrauen“ der Chefin genießen. Was natürlich auch für den Verteidigungsminister gilt, der halt nicht immer alles über Drohnen wissen kann, was er vielleicht schon mal wusste. So wie die Kanzlerin nicht alles wissen kann, was vielleicht ihr Kanzleramtsminister weiß. (…)
Es ist erstaunlich, wie ruhig die deutsche Öffentlichkeit sich dieses Schauspiel bieten lässt. Die Mehrheit findet das Handeln der Regierung – derzeit in der NSA-Affäre – unzureichend, wird sie aber wahrscheinlich wieder wählen. Und die Vermutung liegt nahe, dass das an dem Geschick liegt, mit dem Schwarz-Gelb die Lasten der Krise scheinbar von uns ferngehalten hat.
In diesem Zusammenhang darf eine Aussage vom Freitag als Höhepunkt Merkel’scher Chuzpe gelten: Facebook habe seine Europa-Zentrale in Irland, da sei halt der deutsche Einfluss in Sachen Daten-Weitergabe begrenzt. Das sagt dieselbe Politikerin, die dem ganzen Kontinent fast nach Belieben ihren wirtschaftspolitischen Kurs aufzwingt.
Wie lange sollen wir ihr noch glauben?
Quelle: Frankfurter Rundschau Anmerkung C.R.: Tragisch ist an dem ganzen Vorgang zum NSA-Skandal, dass die Opposition aus SPD und Bündnis90/Die Grünen nicht viel glaubwürdiger dasteht.


ich ergänze,
auch die Piraten mit beiden Augenklappen haben sich wohl selbst ge(k)entert !
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.857
Bewertungen
23.173
Ich frage mich ja seit geraumer Zeit, ob die Ähnlichkeit zwischen NSA und NSU gewollt ist.....und ist NSU dann die Fortsetzung von NSA?.... :icon_confused:
 

Neudenkender

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Dezember 2012
Beiträge
4.378
Bewertungen
4.433
Die Bundeskanzlerin (...) Es ist erstaunlich, wie ruhig die deutsche Öffentlichkeit sich dieses Schauspiel bieten lässt.
Suum cuique.

Jedes Wahlvolk bekommt genau die Politiker, die es verdient. Und die Repräsentanten, die es vertreten.

Merkel, Gaukler, Westerschwelle, Friedrich, ...

Das passt schon. Nein, mehr als schon: perfekt!

Ich freue mich für das Volk! :danke:
 

flandry

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
25 Februar 2013
Beiträge
1.190
Bewertungen
209
Hackt mal nicht alleine auf Merkel rum. Schließlich gehen die Anfänge dazu auf die "sozial gerechten", sprich SPD und Grüne, zurück.
 

roterhusar

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
4 Juli 2006
Beiträge
3.336
Bewertungen
35
Ich frage mich ja seit geraumer Zeit, ob die Ähnlichkeit zwischen NSA und NSU gewollt ist.....und ist NSU dann die Fortsetzung von NSA?.... :icon_confused:
Die Faschisten finden es langweilig um Untergrund und tauchen jetzt auf. Tödliche Geheimnisse sind jetzt offene Geheimnisse. Illegales bei Polizei und Nazis wird legal. So ist die Aussage zutreffend.

Im Übrigen gehen die Anfänge auf das Jahr 1920 zurück. Wiesso wird Merkel verteidigt? Mit dem Namen "Mutti" werden alle Mütter diffamiert und mit der Bezeichnung "Hosenanzug" wird sie milde belächelt. Eine unakzeptable Verharmlosung.
 

spin

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
24 Dezember 2009
Beiträge
2.441
Bewertungen
749
Wiesso wird Merkel verteidigt? Mit dem Namen "Mutti" werden alle Mütter diffamiert und mit der Bezeichnung "Hosenanzug" wird sie milde belächelt. Eine unakzeptable Verharmlosung.
Stimmt, sie ist hochgefährlich.. Die "Gnadenlose" o. Ä. wäre angebrachter.
 

Hamburgeryn1

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
23 April 2011
Beiträge
3.021
Bewertungen
3.815
"Wir werden nicht zulassen, dass technisch manches möglich ist, aber der Staat es nicht nutzt."



(Zum Thema Überwachung auf einer Wahlkampfveranstaltung in Osnabrück, Mitschnitt, Januar 2008)
Angela Merkel
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.010
Bewertungen
1.358
Der BND hat seine IMs = Verbindungsleute bei der NPD hauptamtlich beschäftigt. Kein Wunder - entstand der BND aus einem Nazi-Geheimdienst mit aktiver Unterstützung Adenauers - Stichwort Reinhard Gehlen und Fremde Heere Ost.

Arte-Dokumentation Nazis im BND - Neuer Dienst und alte Kameraden

Der NSU-Prozeß lenkt von den Nazi-Schweinereien des BND, des Verfassungsschutzes und Co. ab.

Da rege sich noch einer über die Stasi auf. Da redet der Topp über den Tiegel.

Und um das Maß vollzumachen:

CDU-Bosse auf Bundesebene leisten aktiv Unsterstützung für's Ausschnüffeln der bundesdeutschen Bevölkerung.

Newsletter von abgeordnetenwatch.de:

Unions-Fraktionsvize berät privaten Nachrichtendienst

Es klingt unglaublich: Ein einflussreicher Bundestagsabgeordneter mit Zugang zu geheimen Regierungsdokumenten berät eine private Spionagefirma, die für Kunden aus der internationalen Finanzwirtschaft arbeitet. Bei dem Politiker handelt es sich um den stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden von CDU/CSU,
Michael Fuchs.
Nach abgeordnetenwatch.de-Informationen ist Fuchs seit kurzem Berater für die von ehemaligen Geheimdienstmitarbeitern gegründete Firma "Hakluyt & Company", zu der er seit Jahren eine einträgliche Geschäftsbeziehung unterhält.

Mehr:

Michael Fuchs berät privaten Nachrichtendienst

Und Volker Kauder steht als Waffenlobbyist auf der Lohnliste der deutschen Rüstungsindustrie.

SWR, Report Mainz: Waffengeschäfte für Parteispenden? - Wie Heckler & Koch politische Landschaftspflege betreibt

So sehen nunmal die Demokratenengel des bundesdeutschen Rechtsstaats aus - Geben sich als Biedermänner und sind realpolitische Brandstifter. Unterstützen Waffenproduzenten und -händler und betreiben zugleich aktiv den Abbau der sozialen Marktwirtschaft.

Die Terroristen rennen also nicht als fundamentale Islamisten in Kaftanen und Rauschebärten in Afghanistan und Europa rum, sondern sie sitzen in der Regierungspartei der BRD, weil sie mit der Rüstungswirtschaft dealen, zugleich aktiv Sozialdumping betreiben und das Volk ausschnüffeln lassen.

Wer mit der Privatwirtschaft sich eins ist, um Profit zu machen, Spekulantenbanken rettet, Sozialdumping organisiert und das Volk beschnüffeln läßt, ist absolut nicht wählbar - auch wenn man aktuell sich in Bayreuth im kulturellem Ambiernte Wagner-Opern auf den Festspielen konsumiert.

Der olle Richard Wagner war ein Nationalist und Hitler verehrte Wagner. Auch das Merkel mit ihrem Hofstaat tourt auch jetzt wieder nach Bayreuth und lauscht den Klängen der Wagner-Opern.

Vielleicht stellt sich das Merkel vor, sie wäre eine Walküre aus der nordischen Sagenwelt?

Richard Wagner: Walkürenritt - YouTube
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
6.010
Bewertungen
1.358
Stimmt, sie ist hochgefährlich.. Die "Gnadenlose" o. Ä. wäre angebrachter.
In der BRD ahmt sie nicht gerade gekonnt die eiserne Lady nach - Margaret Thatcher. Und so wird sie z.B. auch von der griechischen Bevölkerung angesehen.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.857
Bewertungen
23.173
Hackt mal nicht alleine auf Merkel rum. Schließlich gehen die Anfänge dazu auf die "sozial gerechten", sprich SPD und Grüne, zurück.
Das ist falsch. Das war Helmut "Meineidkanzler" Kohl. Die SPD durfte die unabdingbare Agenda 2010 lediglich umsetzen um die Milliardenschweren Regressforderungen an Dland zu verhindern.
Aber die Schneise das das möglich und nötig wurde hat der Meineidkanzler geschlagen mit der Unterzeichnung des WTO / Gatts Vertrages.
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
17.857
Bewertungen
23.173
In der BRD ahmt sie nicht gerade gekonnt die eiserne Lady nach - Margaret Thatcher. Und so wird sie z.B. auch von der griechischen Bevölkerung angesehen.

Lass mich raten.... Merkel ist nur eine Nachfolgerin von Maggy Thatcher und war Bedingung für die Wiedervereinigung und ausserdem ist dland längst nur eine Aussenstelle vom Commonwealth....
:icon_psst::icon_hihi:
 

hartz5

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 Januar 2010
Beiträge
4.476
Bewertungen
1.592
hmmm, Deutsche Politiker mit der Gnade der späten Geburt hatten schon immer ein Problem mit NS-Dingen :rolleyes:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten