NRW Landtag, Arbeit schützt nicht vor Armut -

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.305
Bewertungen
831
Sozialausschuss hört Experten zum Thema Niedriglohn an

(10.12.2008) Teilzeitarbeit, befristete Stellen, geringfügige Beschäftigung und Leiharbeitsverhältnisse wer-den mehr und mehr zu alltäglichen Beschäftigungsformen. Im Jahr 2006 gehörten rund 6,5 Millionen Menschen in die Gruppe der Geringverdiener. Die Niedriglohnschwelle liegt im Westen bei 9,61 € pro Stunde und im Osten sogar nur bei 6,81€ - auch angesichts gestiegener Lebenshaltungskosten reichen diese Einkommen in vielen Fällen nicht aus, um den Lebensun-terhalt zu sichern.
Auf Antrag der Grünen-Fraktion ("Ausgebeutet - Günter Wallraffs Anstoß aufnehmen: Ausweitung der Niedriglohnbeschäftigung und prekären Beschäftigungsformen muss gestoppt werden - NRW muss für gerechte und Existenz sichernde Arbeitsentgelte eintreten!",hörte der Ausschuss für Arbeit, Gesundheit und Soziales (Vorsitz: Günter Garbrecht, SPD) in seiner Sitzung am 10.12. Experten zum Thema "Niedriglohn" an.


Landtag NRW: Thema der Woche
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten