NRW-Arbeitsminister fordert Hilfe: Städten droht Armutseinwanderung

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831



NRW-Arbeitsminister Guntram Schneider (SPD) warnt vor Armutseinwanderern aus Bulgarien und Rumänien. Ab 2014 dürfen sich Menschen aus diesen Ländern überall in der EU niederlassen. Oft fehle es ihnen aber an einer guten Ausbildung, um hier ohne Unterstützung leben zu können. [Aktuelle Stunde]
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
Interview über Armut: "Arm ist, wer noch nie am Rhein spazieren war"

Nur wenige wissen, was soziale Not wirklich bedeutet. Doch die Armut nimmt in NRW weiter zu. WDR.de hat mit der Sozialarbeiterin Christel Powileit aus Düsseldorf gesprochen. Sie erlebt im Problemstadtteil Flingern-Süd täglich die vielen Facetten der Armut - dennoch hat sie Hoffnung. [mehr]
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Tja....

soll er sich an die Verantwortlichen wenden....

Wer EU-Beitritte beschliesst muss auch dazu stehen.....
 
E

ExitUser

Gast
Armutseinwanderer? Das sind doch alles hochqualifizierte Fachkräfte. Ich verstehe nicht, warum ausgerechnet jetzt all die Politiker rumjammern, die vorher lauthals den Zuzug von Fachkräften aus dem Ausland gefordert haben, um hier den angeblich herrschenden Fachkräftemangel zu mindern? Da hat man vor wenigen Monaten erst den Zuzug von Arbeitskräften von außerhalb der EU erheblich erleichtert (Blue Card), obwohl es schon innerhalb der EU Dutzende Millionen Arbeitslose gibt. Es war doch von Anfang an klar, dass bei den in Deutschland herrschenden Arbeitsbedingungen und Gehältern keine Spitzenkräfte kommen würden. Die Leute sind ja nicht blöd und gehen lieber gleich in die Schweiz, Skandinavien, Irland, VAE, Kanada, Australien oder GB, wo man trotz Wirtschaftskrise immer noch besser verdienen und leben kann, als bei uns. Von mir aus kann jetzt ganz Rumänien, Bulgarien und Indien zu uns kommen. Unsere Politiker haben es doch nicht anders gewollt. :icon_twisted:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Die Inder (die IT-Kaste) bleiben wohl lieber zu Hause..... geht doch auch per www.... der gute indische IT-Support:biggrin:
 
E

ExitUser

Gast
Von mir aus kann jetzt ganz Rumänien, Bulgarien und Indien zu uns kommen.

Mit dem Ergebnis, dass unser sog. Sozialsystem noch schneller kollabiert. Aber was nimmt man nicht alles für die kulturelle Bereicherung in Kauf (gell Frau Böhmer?)

Unsere Politiker haben es doch nicht anders gewollt. :icon_twisted:

Die sind in ihren Reihenendhäusern in Hannover, in der Ückermark oder sonstwo auch nicht davon betroffen.
 
G

Gelöschtes Mitglied 30227

Gast
Das sind doch dann die richtigen Leute, die für wenig Geld arbeiten und der Staat aufstockt, und die Betriebe ihre Gewinne weiter erhöhen können.
Das der Staat das irgendwann nicht mehr stemmen kann ist doch logisch. Aber anstatt bei den Profitierenden abzukassieren wird denen noch mehr Geld hineingeschoben und bei der Armen gespart.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten