Nochmals kurz Fahrtkosten-Erstattung bei Abgabe von Unterlagen / Mitwirkungspflicht (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Xivender

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
8 April 2009
Beiträge
109
Bewertungen
1
Hallo,

laut dem Urteil sind ja Fahrtkosten zu erstatten, wenn man eingeladen wurde von dem Job Center.

Eine Frage:

Man erhält einen Bescheid/Zettel/Mitteilung, in der man aufgefordert wird:
Im Rahmen ihrer Mitwirkungspflicht legen sie bis spätestens 28.05.2009 folgende Unterlagen vor:

-Aufhebungsvertrag

- Verdienstbescheinigung

-Bla - Bescheinigung....

u.s.w.

Also habe ich doch auch "indirekt" einen Termin..... könnte ich nun für die persönliche Antragsabgabe Fahrtkosten geltend machen. Weil ich werde ja schließlich aufgefordert diese Unterlagen abzugeben. ??
 

Sentina

Elo-User*in
Mitglied seit
9 März 2009
Beiträge
162
Bewertungen
2
AW: Nochmals kurz Fahrtkosten-Erstattung bei Abgabe von Unterlagen / Mitwirkungspflic

hallo xivender, sicher kannst du das! leg dort gleich deinen fahrschein vor! gruss sentina.
 

ArNoN

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
29 Oktober 2008
Beiträge
965
Bewertungen
152
AW: Nochmals kurz Fahrtkosten-Erstattung bei Abgabe von Unterlagen / Mitwirkungspflic

naja, Du koenntest ja auch die Sachen per Post schicken (und beten, dass sie ankommen ;)) - ich habe letztens explizit um eine Einlafdung gebeten (um dann auch Fahrtkosten geltend machen zu koennen), diese aber noch nicht erhalten (soll Kontoauszuege vorlegen, koennen die sich angucken und gut is').

Was is'n bei dir raus geworden?
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten