Nochmal Anrechnung Partner (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

Isa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 August 2006
Beiträge
13
Bewertungen
0
Hallo Leute-weiss jemand wie es bei folgendem Fall aussieht? A kein Einkommen und Kind-B geht arbeiten mit ca. 1500 netto im Monat-muss aber für ein Kind Unterhalt zahlen z.Zt. 325 € und hat Privatinsolvenz angemeldet. Was wird dann bei einer Bedarfsgemeinschaft von seinem Einkommen angerechnet? Bin für jede Antwort dankbar.
 
A

Arco

Gast
Isa meinte:
Hallo Leute-weiss jemand wie es bei folgendem Fall aussieht? A kein Einkommen und Kind-B geht arbeiten mit ca. 1500 netto im Monat-muss aber für ein Kind Unterhalt zahlen z.Zt. 325 € und hat Privatinsolvenz angemeldet. Was wird dann bei einer Bedarfsgemeinschaft von seinem Einkommen angerechnet? Bin für jede Antwort dankbar.
... etwas wenig Info ( Bruttogehalt, Mietkosten, wie alt das Kind von dir, Unterhalt von B tituliert oder nicht )

aber wenn ich mal so "normale" Zahlen die fehlen annehme - muß ich dir leider eine schlechte Nachricht zukommen lassen.

Wenn der Unterhalt den B zahlen muß NICHT tituliert sein sollte, dann wird er nicht bei ihm angerechnet und somit für die Arge leider nase...

Dann würdest du/ihr als BG keine Alg2 bekommen - siehe meine Berechnung ( Vorsicht einige Zahlen sind nur angenommen )
https://www.geldsparen.de/content/rechenmodule_merkur/Soziales/ALG2rechneri.php?hp=ja&ap0=0&ap1=1&ap2=0&ap3=0&ap4=0&mi=350&nk=60&hk=60&ww=nein&is=nein&b0=nein&b1=nein&b2=0&eb=1800&en=1500&kg=1&Seite=6
Das würde auch bedeuten das du und dein Kind evtl. keine Krankenversicherung durch das Amt hättet - wenn nicht woanders her eine Versicherung besteht.

Achsooo, die Privatinso ist auch nach meiner Meinung für die Anrechnung nicht relevant auch wenn bis zur Pfändungsgrenze B das netto vermindert wird ..... das ist der Arge leider wohl auch egal .... :(


Wenn B allerdings seinen Unterhalt tituliert hat, dann würden die 325 Euro abgezogen und dann hättest du/ihr wohl Anspruch auf Alg2 inc. KV ....

Seid ihr dann überhaupt eine eheähnliche BG ??? und kann man da nicht in Widerspruch gehen ? ?

Also nur mal meine Meinung zu der Sache ohne das es in Gänze alles stimmen müßte - aber dann kommen ja auch noch andere Beiträge
 

Isa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 August 2006
Beiträge
13
Bewertungen
0
@arco

Problem wäre eigentlich folgendes gewesen-sind vor kurzem zusammen gezogen 3 1/2 Zimmer. Also Kizi, SZ, WZ. Im WZ steht eine ausziehbare Couch. MV läuft auf Wohngemeinschaft-aber ob man damit durchkommt? Wie will ich beweisen das da keine Bedarfsgemeinschaft besteht? :(
Aber andererseits scheints ja wirklich so zu sein, dass man mit Ehrlichkeit nicht weiterkommt-der Titel existiert nicht-Muss man das beim Jugendamt machen? :kratz:
 

Silvia V

Redaktion
Mitglied seit
16 Juni 2005
Beiträge
2.395
Bewertungen
192
Die Vereinbarung über Kindesunterhalt kann man durch eine Beurkundung beim Jugendamt,beim Notar oder durch einen Rechtspfleger/Richter des Amtsgerichtes titulieren lassen.

Wobei noch zu erwähnen wäre,das die Beurkundung durch einen Mitarbeiter des Jugendamtes kostenlos ist.


Gruß

Silvia
 
A

Arco

Gast
.. also Isa :stern:

auch wenn ich mal wieder "Feuer" bekommen, aber mit Euren Wohnverhältnissen und wohl auch schon beim deinen Angaben eines evtl. Antrag seid ihr ja auch innerlich eine BG und es würde warscheinlich sehr sehr schwierig werden da wieder raus zu kommen, außer du oder B zieht wieder aus ....

Dann bleibt nur das was auch Silvia angedeutet hat, da muß ein titulierter Unterhaltsanspruch her ( obwohl das Verlangen ja eher von der anderen Seite kommen müßte - aber egal) um wenigstens diese Kosten von der Arge angerechnet zu bekommen.

Wie gesagt die Privatinso ist der Arge wohl vollkommen egal - es wird sein normales Netto gerechnet.

Dann hättest du in etwa einen Anspruch auf Alg2 von ca. 200 bis 300 Euro (?)

Bekommst eigentlich du oder dein Kind kein Unterhalt ??? ( was dann aber leider wieder angerechnet wird )
 

Isa

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
29 August 2006
Beiträge
13
Bewertungen
0
Danke für die Antworten

haben mir schon etwas weitergeholfen-machen mich allerdings nicht wirklich glücklich-Klar werden wir dann den Unterhalt titulieren lassen-danke für den Tipp
@arco-demnach würden uns dann als BG 1344 € zustehen, richtig? Ist ja echt ganz schön heftig. Und mal ehrlich- was ist eine Bedarfsgemeinschaft? Wir machen mal das was wohl alle mal machen :oops: aber ansonsten läuft eigentlich alles getrennt. Ich habe ehrlich gesagt keinen Bock hier wieder auszuziehen-aber mir und dem Kind würden eben die 72 qm nicht zustehen, das ist eigentlich mein grösstes Problem...naja-schauen wir mal was raus kommt letztendlich.
Ja mehr ich darüber nachdenke desto sauerer werd ich eigentlich- da wird man ja schon zum lügen gezwungen :kotz:
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten