NK-Guthaben/welches Amt bekommt es?1/2 Jahr Bezug Sozialhilfe,einige Monate ALG 2 (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Status
Für weitere Antworten geschlossen.

HappyDiddls

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
11 April 2008
Beiträge
13
Bewertungen
0
Hallo,

ich habe eine Frage bezüglich eines Guthabens aus den NK.
(Wasser,Abwasser,Müll)

Ich habe soeben von meinem Vermieter telefonisch erfahren, daß ich ein Guthaben von über 700 Euro habe. OK, hört sich erstmal toll an, aber ich muß es ja nunmal melden und behalten werd ich davon wohl auch nichts dürfen.

Das eigentliche Problem aber:

Wir wohnen seit 1.06.08 in dieser Wohnung. Zu dem Zeitpunkt habe ich ALG 2 bezogen, bis meine EU-Rente bewilligt wurde zum September 08. Alles gleich dem Amt gemeldet, aber weil die so rumgetrödelt haben, habe ich weiter ALG bis einschließlich 31.12.08 bekommen. Für die Zeit danach, also ab dem 01.01.09 sollte ich Sozialhilfe beantragen. Was ich auch gemacht habe, lief auch reibungslos. Wir haben dann also bis zum 30.06.09 Sozialhilfe bezogen ergänzend zu meiner Eu-Rente und meinem Nebenjob.
Nun mußte ich zum 01.07.09 wieder ergänzendes ALG 2 auf den Namen meiner Tochter beantragen, da sie im Juni 15 Jahre wurde.

Ich frage mich also nun, da der Zeitraum für den die Nebenkostenabrechnung gilt, von zwei Ämtern betreut wurde, wenn auch nur ergänzend (aufstockend), welches Amt nun das Guthaben von mir bekommen muß.
Kann mir das vielleicht einer sagen?

Vielen Dank schonmal

Gruß Happy
 

Romeo

Elo-User*in
Mitglied seit
6 Juni 2009
Beiträge
203
Bewertungen
19
Ich habe soeben von meinem Vermieter telefonisch erfahren,
welches Amt nun das Guthaben von mir bekommen muß.
Bin kein Fachmensch für solche Fragen, aber spontan würde ICH die Guthaben-Meldung dem Amt zukommen lassen, welches mir - bzw. meiner Bedarfsgemeinschaft - zum Zeitpunkt der Fälligkeit bzw. des Zuflusses des Guthabens Leistungen erbringt.
Romeo
 
Status
Für weitere Antworten geschlossen.
Oben Unten