Nk- Abrechnung/ Beratungsschein? (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

renasia

Priv. Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
26 Dezember 2011
Beiträge
735
Bewertungen
57
Sorry, das ich mich erst jetzt wieder melde, hoffe ihr hattet alle schöne Feiertage!

Hatte letze Woche meinen Bruder angesprochen ,was sie denn an Grundsteuer in derselben Stadt zahlen ( 50€ Quartal Haus mit Garten/ wir Wohnung 76qm 106€/ Quartal) . Dann sagte ich das es halt wegen der NK-Abrechnung ist und wir dann wohl mal zum Mieterschutzbund müssen. Das meinte meine Schwägerin ( Rechtsanwaltsfachgehilfin) das der hier in der Stadt zur zeit total überfüllt sei und wir uns lieber einen beratungsschein holen sollen und dann einen Anwalt nehmen sollen.

Nun zu meinen Fragen:
a.) Stimmt das so?
b.) Welches datum zählt für die Fristen? Das Datum auf dem brief ( der wurde angeblich im Oktober geschrieben). , Briefkasteneinwurf (Mitte Dez, was ich ja mal am ehesten vermute),oder wann wir es bei der Post ( einschreiben) abgeholt haben?
c.) An welchen Anwalt müsste ich mich dafür wenden? Nehme mal an Wohnrecht, bin mir da aber nciht ganz sicher.

Danke im voraus für Antworten.
 
Oben Unten