Niedersachsen: Justizminister mit 0,9 Promille am Steuer erwischt

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Startbeitrag
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449
Bernd Busemann forderte als Niedersachsens Justizminister schärfere Strafen für betrunkene Autofahrer. Nun ist der CDU-Mann selbst alkoholisiert am Steuer erwischt worden. Er ärgere sich "maßlos".

Niedersachsens Justizminister Bernd Busemann ist angetrunken Auto gefahren und von der Polizei erwischt worden. Wie die "Bild"-Zeitung berichtete, hatte der CDU-Politiker knapp 0,9 Promille im Blut.
Busemann forderte Grenzwert 0,3 Promille

In der Vergangenheit hatte Busemann ein strengeres Vorgehen gegen Alkoholsünder gefordert. Er befürworte einen Grenzwert von 0,3 Promille Blutalkohol, sagte der Justizminister Ende 2010 und appellierte an die Autofahrer, bei Alkoholgenuss den Wagen grundsätzlich stehen zu lassen.

Offenbar hatte Busemann am Dienstag gefeiert, nachdem die CDU-Fraktion ihn für das Amt des Landtagspräsidenten nominiert hatte.
Niedersachsen : Justizminister mit 0,9 Promille am Steuer erwischt - Nachrichten Politik - Deutschland - DIE WELT
 

ZynHH

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
6 Juli 2011
Beiträge
19.301
Bewertungen
26.824
Wahrscheinlich war sein Fahrer betrunken... :icon_lol:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Na zum Glück ist er nicht Innenminister.... der hätte sicher die Polizei als Chefchen in die Schranken verwiesen:

"Wedeln Se nichso mide Källe rum....mir wird sonst schwindlich....Hicks.... gäbn se ma Blauuuuhlich her.....isch binna aba auch blau...hahaha!"

Da hat man schon Fuhrpark und Fahrer (und sicher auch noch ausreichend Taschengeld für den "Notfall" einer Taxifahrt) und dann so etwas..... mag zwar menschlich sein, bleibt aber in der Konstellation um so peinlicher....

Immerhin hat die "Kelle-Family" hier ja wohl Rückgrat bewiesen....muss man ja auch mal loben..... andere hätten den Minister sicher nach Hause begleitet......auf´n Absacker:biggrin:

Schünemann nach Niedersachsen-Wahl: Tschüss, Kotzbrocken! - taz.de
 

Sinuhe

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
13 März 2012
Beiträge
1.741
Bewertungen
285
Er will trotzdem Landtagspräsident werden.
Warum auch nicht.Obwohhl Verkehstminister besser wäre.

Beispiel der ehemalige Bayrische Verkehsminister:

Am 29. Oktober 1983 verursachte Wiesheu auf der Autobahn München-Nürnberg unter Alkoholeinfluss (1,75 Promille) einen schweren Verkehrsunfall, bei dem er den 67-jährigen Rentner Josef Rubinfeld tötete und dessen 41-jährigen Begleiter schwer verletzte.[6] Nachdem der Bayerische Landtag daraufhin Wiesheus Immunität aufgehoben hatte, wurde er in erster Instanz vom Amtsgericht München im Oktober 1984 zu einer Freiheitsstrafe von 13 Monaten ohne Bewährung verurteilt. In zweiter Instanz verurteilte ihn das Landgericht München I 1985 rechtskräftig wegen grob fahrlässiger Tötung zu 12 Monaten Freiheitsstrafe, die zur Bewährung ausgesetzt wurde, sowie zu einer Geldstrafe von 20.000 DM.

Nachdem Edmund Stoiber zum neuen Ministerpräsidenten gewählt worden war, wurde Wiesheu am 17. Juni 1993 zum Bayerischen Staatsminister für Wirtschaft, Verkehr und Technologie ernannt, wobei seine Zuständigkeit für den Bereich Verkehr angesichts seines Unfalls kritisiert wurde.
Otto Wiesheu

Für solch hohe Ämter benötigt man eben besondere Qualifikationen.
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Ab und zu muss man sich wohl den "Urnenpöbel" schön saufen.....
 
E

ExitUser

Gast
Beispiel der ehemalige Bayrische Verkehsminister:

An diesen Verbrecher hab ich bei der Meldung auch gleich denken müssen.

Verkehrsminister die im Suff Leute totfahren.
Außenminister die Pflastersteine auf Polizisten schmissen.
Justizminister die besoffen spazierenfahren.
Ministerpräsidenten, die ihr erstunken und erlogenes "Ehrenwort" abgeben.
Bundeskanzler, die zu einer Spendenaffäre beharrlich schweigen.
Bildungsminister die Ihren Dr. per Urkundenfälschung erhalten.
Grüne, die Bundeswehrauslandseinsätze absegnen und bei den Bilderbergern mitmischen.
Linke, die abfällig gegen Hartzer herziehen.
Sozialdemokraten, die die Agenda 2010 verabschieden.

Tja, denk ich an Deutschland in der Nacht...
 

echt machtlos

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
25 Januar 2013
Beiträge
1.561
Bewertungen
273
An diesen Verbrecher hab ich bei der Meldung auch gleich denken müssen.

Verkehrsminister die im Suff Leute totfahren.
Außenminister die Pflastersteine auf Polizisten schmissen.
Justizminister die besoffen spazierenfahren.
Ministerpräsidenten, die ihr erstunken und erlogenes "Ehrenwort" abgeben.
Bundeskanzler, die zu einer Spendenaffäre beharrlich schweigen.
Bildungsminister die Ihren Dr. per Urkundenfälschung erhalten.
Grüne, die Bundeswehrauslandseinsätze absegnen und bei den Bilderbergern mitmischen.
Linke, die abfällig gegen Hartzer herziehen.
Sozialdemokraten, die die Agenda 2010 verabschieden.

Tja, denk ich an Deutschland in der Nacht...

Linke , die abfällig über Hartzer herziehen würde mich mal interessieren wen du da im Auge hast?
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Richtig das war doch der wo 0,3 Promille haben wollte.
Wasser predigen und Wein saufen, so kennen wir unsere Politiker.:biggrin:
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
An diesen Verbrecher hab ich bei der Meldung auch gleich denken müssen.

Verkehrsminister die im Suff Leute totfahren.
Außenminister die Pflastersteine auf Polizisten schmissen.
Justizminister die besoffen spazierenfahren.
Ministerpräsidenten, die ihr erstunken und erlogenes "Ehrenwort" abgeben.
Bundeskanzler, die zu einer Spendenaffäre beharrlich schweigen.
Bildungsminister die Ihren Dr. per Urkundenfälschung erhalten.
Grüne, die Bundeswehrauslandseinsätze absegnen und bei den Bilderbergern mitmischen.
Linke, die abfällig gegen Hartzer herziehen.
Sozialdemokraten, die die Agenda 2010 verabschieden.

Tja, denk ich an Deutschland in der Nacht...

Du hast die Politiker vergessen die die "Rettungschirmchen" durchgewunken haben..... die Rechnung kommt noch... dagegen sind Plagiate bei Promotionen, Flughäfen a la BER oder die Agenda 2010 eher ein zu verschmerzender Witz...

aber da kann man in Ruhe drüber nachdenken, wenn man als prekäre Verschiebemasse bald in Massenunterkünften im Etagenbettchen liegt.....
 

hartaber4

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
8 September 2011
Beiträge
11.612
Bewertungen
2.631
Richtig das war doch der wo 0,3 Promille haben wollte.
Wasser predigen und Wein saufen, so kennen wir unsere Politiker.:biggrin:

Diese Arroganz (keinen Billig-Fusel... Herr Steinbrück gibt da Tipps was trinkbar ist) ist man ja gewohnt.... aber an die Blödheit dann ein Kfz zu bewegen muss man sich noch gewöhnen......
 

hemmi

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 Juni 2010
Beiträge
2.159
Bewertungen
52
Diese Arroganz (keinen Billig-Fusel... Herr Steinbrück gibt da Tipps was trinkbar ist) ist man ja gewohnt.... aber an die Blödheit dann ein Kfz zu bewegen muss man sich noch gewöhnen......

Brüderle wäre da ein Tipp,
vielleicht sollte er mal bei dem nachfragen, hat Brüderle überhaupt noch einen Lappen oder ist der nur mit Fahrer unterwegs?:confused:
 

JulieOcean

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
12 Dezember 2012
Beiträge
966
Bewertungen
430
Die Straßen Hannovers scheinen zum Fahren im Suff einzuladen. :biggrin:

Erst 2010 ist die damalige hannoversche Landesbischöfin Margot Käßmann alkoholisiert durch die Gegend gekarrt. Käßmann ist daraufhin von ihrem Amt zurückgetreten. Das war konsequent.

Busemann sollte sich ein Beispiel daran nehmen.
 

Vincet

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 Juni 2009
Beiträge
547
Bewertungen
65

Tarps

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
26 April 2008
Beiträge
724
Bewertungen
36
An diesen Verbrecher hab ich bei der Meldung auch gleich denken müssen.

Verkehrsminister die im Suff Leute totfahren.
Außenminister die Pflastersteine auf Polizisten schmissen.
Justizminister die besoffen spazierenfahren.
Ministerpräsidenten, die ihr erstunken und erlogenes "Ehrenwort" abgeben.
Bundeskanzler, die zu einer Spendenaffäre beharrlich schweigen.
Bildungsminister die Ihren Dr. per Urkundenfälschung erhalten.
Grüne, die Bundeswehrauslandseinsätze absegnen und bei den Bilderbergern mitmischen.
Linke, die abfällig gegen Hartzer herziehen.
Sozialdemokraten, die die Agenda 2010 verabschieden.

Tja, denk ich an Deutschland in der Nacht...

Ein "Freier Demokrat" fährt einen Spiegel ab, haut ab, zahlt 1500€ und wird dann Generalsekretär dieser Clique!
 
E

ExitUser

Gast
Du hast die Politiker vergessen die die "Rettungschirmchen" durchgewunken haben.....

Nein, hab ich nicht. Aber soll ich sämtliche öffentlich bekannten Machenschaften niederschreiben?

Da würde wohl ein Leben für nicht ausreichen und liesse die Enzyklopedia Britannica wie ein Groschenheftchen aussehen.
 

Annkathrin

Elo-User*in
Mitglied seit
20 Januar 2013
Beiträge
162
Bewertungen
45
Wasser predigen und Wein trinken... Das sind mir die Richtigen....

Zum Kotzen diese Doppelmoral, Herr Busemann!
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten