Nichts dazugelernt: Altkanzler Schröder hält an neoliberaler Agenda 2010 fest

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Speedport

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.334
Bewertungen
998

Ich konnte Schröder noch nie leiden, habe ihn immer als einen machtgeilen, kleinwüchsigen Egomanen eingeschätzt.

Daß er aber, völlig untypisch für die derzeitige Politikergeneration, etwas für ihn Richtiges durchgesetzt hat, obwohl abzusehen war, daß er damit seinen eigenen Machtverlust riskiert, fordert mir Respekt ab, unabhängig davon, daß ich ihm auch weiterhin nicht zustimme.
 
R

Redwing

Gast
Der asoziale Scheißkerl kann es nicht lassen, seine dreiste Lobbyistenschnauze aufzureißen und weiter Gift zu spritzen, nach allem, was er angerichtet hat. Und Rückgrat hat der Kerl für mich kein Stück, denn er hat, nach kurzem anfänglichen Konflikt, sofort den Schwanz vor der Reichen- und Wirtschaftslobby eingezogen und eine neoliberale Abrißbirnenpolitik durchdiktiert, die selbst Kohl nie gewagt hätte. Und das grüne Pendant dazu heißt Fischer. Die Leute wählten das Verräterpack, weil sie es sozialer und eben weiter links wollten, und stattdessen schert es scharf nach rechts aus und rammt damit auch gleich noch die plötzlich kontrastlos gewordene (CD)U weiter nach rechts. Leider haben sich Gewerkschaften und andere Verbände verwirren und hemmen lassen, daß der Angriff auf über Jahrhunderte hart erkämpfte Leistungen und Mindeststandards diesmal von ihren angeblichen Verbündeten kam. Und die Parteien haben sich von diesen beiden machtgierigen Despoten - der Gerhard Fischer-Komplex - gnadenlos erpressen lassen. Plärrte Schredder mal wieder mit Rücktritt rum, hat man nicht etwa erleichtert gesagt: "Tschüß; soll ich beim Packen helfen?", sondern: "Nein, Pascha, bleib! Wir machen alles, was du sagst!" Es ging längst nicht mehr darum, gerechte, angebliche Parteipolitik durchzusetzen, sondern möglichst bequem und ertragreich zu re-gieren. Wobei ich aber auch glaube, daß viele Führungspersonen dieses "sozialdemokratischen" Horrokabinetts durchaus ähnlich ent...äh geartete Charaktere wie Schröder waren. Wenn ich da so an Soziopathen-Clement und Co. denke...uaaahr. :-0 Ich könnte einfach nur kotzen. Und später - oder währenddessen schon (die FDP läßt sich ja bevorzugt VORHER bezahlen)? - haben sie sich dann von der Wirtschaftsmafia für ihren Verrat am Volk und insbesondere der eigenen Wählerklientel sowie den Parteimitgliedern belohnen lassen. Während die Opfer ihrer Abrißbirnenpolitik entrechtet, enteignet und perspektivenlos dahindarben. Es wäre wahrhaft gerecht, wenn ganz einfach noch...bestimmte Dinge geschehen würden... ;-) Denn das System selbst gewährt nun mal keine Gerechtigkeit.

Was hat dieser Agenda-Terror hinterlassen? Zunächst einmal eine (S)PD, die massenhaft Wähler und Mitglieder verloren hat und aus diesem Tal mit Recht einfach nicht wirklich wieder herauskommt. Den rückgratlosen Ratten mißtraut jeder Mensch mit Herz und Verstand zu recht auf Jahrtausende! Aber nicht nur sich selbst hat die weltweit durch Verrat auffallende "Sozialdemokratie" demontiert (bei den Grünen ist die letzte Regierungsverantwortung zu lange her, aber die wird man auch wieder klarer sehen). Einen gigantischen Dumpingarbeitsmarkt schuf man, mit entwürdigenden, miesbezahlten Scheißjobs statt regulärer Beschäftigung. Eine rasche Zunahme der Gefälle und der Massenarmut. Der Unterschied zwischen krassem Reichtum und weitverbreiteter Armut wurde von Rot(z)grün mit Hilfe von Schwarzgelb auch in Deutschland etabliert. Zudem wurde eine unsichere Hire & Fire-Exkrement etabliert, wo etliche AN als vorübergehende Hiwis mißbraucht werden und nicht wissen, was im nächsten Jahr is, ja oft nicht einmal, was in ein paar Monaten ist. Und die Statistikfälschereien, um den Murks hier als gelungen propagieren zu können, nehmen auch immer mehr Überhand. Paßt man das alles an die Realitäten an - die Dunkelziffer der AL, die wahre Natur des rein exportabhängigen und kurzfristigen "Konjunkturbooms" sowie die Dauer und Qualität der Jobs -, so kann man nur zu einem Schluß kommen: die Agenda 2010 war der Megaflopper schlechthin. Und entzieht den Massen weiterhin kurzsichtig die systemnotwendige Kaufkraft; forciert das Ende. ...Na ja, von daher müßte ich Kanzler Schredder und Fischers Joschka auf abstrakte Weise gar dankbar sein...aber irgendwie wünsche ich ihnen trotzdem eher, bei lebendigem Leibe plötzlich in sagen wir mal einem Tag zu verschimmeln und jede Sekunde davon zu "genießen". ;-) DAS wäre gerecht.

Redwing over - kriech zurück in Putins NoNo, Schröder! :icon_cool:
 

Speedport

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.334
Bewertungen
998
"Und Rückgrat hat der Kerl für mich kein Stück, denn er hat, nach kurzem anfänglichen Konflikt, sofort den Schwanz vor der Reichen- und Wirtschaftslobby eingezogen und eine neoliberale Abrißbirnenpolitik durchdiktiert, die selbst Kohl nie gewagt hätte"

Der hat nicht den Schwanz eingezogen, sondern war glücklich,daß er endlich auf höchster Ebene mit der Wirtschaft kuscheln konnte. Das war doch die Erfüllung all seiner Schmuddelkindphantasien der Nachkriegszeit. Er war also durchaus konsequent.

Daß die doofen Sozis hinter so einem Blender herliefen, läßt sich wohl nur damit erklären, daß Schröder genau die Träume verkörperte, die ein großer Teil der Partei auch träumte. Allerdings ohne die Intelligenz, die sich daraus ergebenden Gefahren zu erkennen.
 
E

ExitUser

Gast
das wird sich noch rächen mit der zeit da bin ich mir sicher
uns kann nix mehr passieren
wir sind schon unten aber die da oben die reichen die werden hart fallen ^^

alles zur seiner zeit
 
H

Huemmel

Gast
Seine Frau Doris Schröder-Köpf versucht es natürlich auch in der Politik. :icon_kotz:
 

rehlo

Accountproblem bitte Admin informieren.
Mitglied seit
14 April 2010
Beiträge
104
Bewertungen
2
Nachdem sie gemerkt hat, daß es bei Berggruen nicht mehr kuschelig
ist!!!:biggrin:

Leider muß ich diese hochgeschlafene Schröder-Köpf ständig in der
gleichgeschalteten Presse ertragen!!!:icon_kotz:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten