• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Nichtleistungsempfänger mit 59

Gulla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Feb 2013
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#1
Hallo,

ich beziehe keine Geldleistungen vom AA, muss trotzdem alle drei Wochen erscheinen.In der Woche zwei Bewerbungen schreiben an Lehrgängen teilnehmen u.s.w.Ich habe meinem Fallmanager gesagt ich koste der Allgemeinheit doch nur Geld aber das interessiert Ihn garnicht.Jetzt bin ich für längere Zeit krank und er hat nichts anderes zu tun als mich zuhause anzurufen (drei Mal).Ich war nicht zuhause war beim Arzt aber sah am Display seine Nummer das kann ja wohl nicht sein.Er will garnicht begreifen ,ich kann mich noch so sehr bemühen Bewerbungen zu schreiben auch mal hier und dort werde ich zu einem Vorstellungsgespräch eingeladen aber später kommt immer eine Absage.Ich war bei der Rentenstelle um mich zu erkundigen welche Nachteile ich hätte wenn ich mich beim AA abmelde.Die Antwort lautet bis 2015 müsste ich das noch mitmachen erst dann könnte ich mich abmelden .Der Nachteil einer Abmeldung ist werde ich z.b. schwer krank würde die Erwerbsminderungsrente wegfallen und ich bekäme erst Rente mit 65.
Wer hat ähnliche Erfahrungen?
 
E

ExitUser

Gast
#2
Hallo..
Jetzt bin ich für längere Zeit krank und er hat nichts anderes zu tun als mich zuhause anzurufen (drei Mal).Ich war nicht zuhause war beim Arzt aber sah am Display seine Nummer das kann ja wohl nicht sein.
Telenr. löschen lassen...
ich beziehe keine Geldleistungen vom AA, muss trotzdem alle drei Wochen erscheinen.
HÄ?:icon_kinn:


siehe hier....
 

Anhänge

Anna B.

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
5 Jul 2011
Beiträge
7.805
Gefällt mir
5.416
#3
und bei jeder Einladung einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung stellen...

sollst mal sehen, wie schnell die dich in Ruhe lassen..

und Telefonnummer umgehend löschen lassen..
 

Gulla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Feb 2013
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#4
Es geht nicht ums Daten löschen.
Wer bei mir nicht auf AB eine Nachricht hinterlässt kann lange an der Drehscheibe hängen.
 

Gulla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Feb 2013
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#5
und bei jeder Einladung einen Antrag auf Fahrtkostenerstattung stellen...

sollst mal sehen, wie schnell die dich in Ruhe lassen..

und Telefonnummer umgehend löschen lassen..
Alles schon gemacht kein Erfolg.
 

Gulla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Feb 2013
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#7
Irgendwas mache ich falsch, habe dem gesagt, das stimmt wirklich zwei Leutchen kenne ich die kriegen 800 Eier im Monat müssen halt mal eine Bewerbung im Monat zeigen sonst nichts toll oder ?Entweder ist für alle alles Gleich oder die machen tatsächlich JAGD auf angehende RENTNER.Aber der wird auch älter ich sage immer ,Tu anderen das nicht an was selber dir nicht angetan werden soll..............
 

Gulla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Feb 2013
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#8
Ich habe gepostet wer hat ähnliche Erfahrungen..Dazu gehört das ich schreibe worum es geht..OK
Das hatte mit Beschweren garnichts zu tun..
 

Merkur

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Jan 2006
Beiträge
1.898
Gefällt mir
119
#9
Unter 25 und über 50 nimmt sich die AM besonders vor, hat sie zu ihren Antritt gesagt. Ging uns allen um die 50zig so.
Wenn Du Familienversichert bist kannste doch da raus ,wenn nicht musst Du wegen der Kasse bleiben.
Ich habe mich abgemeldet als bei uns noch Einer Arbeit hatte.
 

Gulla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Feb 2013
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#10
Eben nicht, lies meinen Beitrag es geht um die Erwerbsminderungsrente im Falle eines Falles das hat sich die Rentenversicherung ausgedacht.Familienversichert bin ich.
 
E

ExitUser

Gast
#11
@Gulla

Hast du die 35 Jahre Wartezeit für die vorgezogene Rente mit 63 Jahren schon erreicht? Falls ja, besteht deswegen kein Anlaß, weitere Anrechnungszeiten durch Arbeitslosigkeit anzusammeln.

Bleibt also die Sache mit der EM-Rente. Lies dir mal bitte die Geschichten durch, wie schwer es heutzutage für viele ist, trotz Erkrankung eine EM-Rente zu bekommen. Das ist also keinesfalls sicher, sondern zunächst mal nur eine Möglichkeit.

Man will dich bei der Arbeitsagentur loswerden, um die Statistik zu verbessern. Bei Nichtleistungsempfängern ist dies besonders erfolgreich, da es hier nicht direkt um Geldleistungen geht - der relative Anteil von Nichtleistungsempfängern an allen Arbeitslosen soll laufend sinken.

Überlege dir also, ob du dir diesen Ärger wirklich noch antun willst und sich das für dich lohnt. Direkt dagegen anzugehen ist schwierig, denn es ist schließlich Aufgabe der Arbeitsagentur, Vermittlungsvorschläge (ob sinnvoll oder nicht) zu machen und Arbeitslose intensiv zu "beraten". Zumindest kann man es so darstellen.
 

ZERO 50plus

Elo-User/in
Mitglied seit
30 Dez 2012
Beiträge
10
Gefällt mir
1
#12
Hallo

ich gehöre in einigen Wochen auch zu den Nichtleistungsempfängern und weiß noch nicht so recht, ob ich mich weiter bei der AA melden soll, nur um den Anspruch auf eine EM-Rente nicht zu verlieren. Aber wie hier schon erwähnt "eine EM-Rente zu bekommen ist keinesfalls sicher". Sollte man sich nur deshalb wirklich knechten lassen?

Wie wärs mit einem Mini-Job (kläre das aber noch mit der Rentenversicherungsansalt ab, wie die derzeitige Rechtslage ist), damit Du weiterhin Anspruch auf diese Rente hast. Obwohl es ja auch ziemlich schwer ist, einen solch ausbeuterischen Job zu bekommen.

Ich werde mich wohl weiterhin "Arbeitslos ohne Leistungsanspruch" melden und mal sehen, was AA so mit mir vor hat :biggrin: und dann werde ich mich entscheiden was weiter wird :cool: EM-Rente ade oder nicht :icon_party:
 

Doppeloma

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.905
Gefällt mir
12.183
#13
Hallo Gulla,

Eben nicht, lies meinen Beitrag es geht um die Erwerbsminderungsrente im Falle eines Falles das hat sich die Rentenversicherung ausgedacht.Familienversichert bin ich.
Du schreibst oben du bist aktuell krank, hast du eine entsprechende AU-Bescheinigung vom Arzt bei der AfA vorgelegt ???
Sonst bist du für die Vermittlung bei der AfA nicht krank ... :icon_evil:

Mit einer AU-Bescheinigung (die bei deiner KK registriert wird) laufen die Zeiten bei der Rentenkasse übrigens auch weiter (Anrechnungszeiten wegen AU /Gesundheitsmaßnahme), befürchtest du tatsächlich in den nächsten 2 Jahren so krank zu werden, dass du die EM-Rente beantragen musst ???

Denn bis dahin reichen deine bisherigen Meldezeiten sowieso schon aus, ich darf dir aus eigener Erfahrung versichern, dass man in unserem Alter die EM-Rente eher nicht mehr bekommt, also wofür willst du dich da weiter "verwalten" lassen... :confused:

Der Nachteil einer Abmeldung ist werde ich z.b. schwer krank würde die Erwerbsminderungsrente wegfallen und ich bekäme erst Rente mit 65.
Falls du (demnächst, in den nächsten 2 Jahren) schwer krank werden solltest besteht ein Anspruch auf EM-Rente, da sich der aus den letzten 5 Jahren VOR Beginn der Erwerbsminderung ergeben würde, dafür brauchst du dann 36 Monate Pflichtzeiten (zu denen auch die Meldung bei der Afa zählt) ...

Es ist richtig, dass dieser Anspruch ab 2015 nicht mehr gegeben wäre, wenn du bis dahin soweit gesund bleibst, kannst du die Bewilligung einer EM-Rente (vor Beginn deiner dann baldigen) Altersrente sowieso vergessen...
Das sagt dir die DRV natürlich in diesem Zusammenhang nicht, bei mir hat es fast 3 Jahre gedauert bis zur Bewilligung, ich bin jetzt 60 geworden ... :icon_neutral:

Die Frage nach deinen Versicherungszeiten (35 Jahre anerkannte Zeiten bei der DRV) für eine vorgezogene Rente ab 63 (Rente für langjährig Versicherte) wurde ja nicht ganz ohne Grund gestellt, bitte schau mal in deine letzte Renten-Information rein, da steht das drin, ob du bereits Anspruch auf diese Rente haben würdest.

Denn die Auskunft, dass du mit 65 Jahren in reguläre Altersrente (ohne Abzüge) kannst (wenn du jetzt bei der AfA gemeldet bleibst :icon_kinn:) ist auch nicht richtig, das verschiebt sich ja für unsere Jahrgänge schon nach hinten.

Ich könnte frühestens mit 65,5 in die reguläre Altersrente ohne Abzüge gehen (bei dir wohl noch 1 Monat später möglich), hat sich aber bei mir durch die EM-Rente nun erledigt, ich bekomme den Rest des Lebens 10,8 % weniger Rente, "selber schuld wenn man krank wird", vor der regulären Altersrente.

Ist also gar nicht erstrebenswert wenn es sich vermeiden läßt, von den Problemen die man mit der DRV bekommt, wenn man diese EM-Rente dann wirklich benötigt, mal ganz abgesehen.

Aktuell solltest du überlegen, ob es sich wirklich lohnt sich bei der AfA weiterhin "veralbern" zu lassen, denn einen Arbeitsplatz wird man dir dort wohl sicher nicht mehr vermitteln (können), da wüßte ich mit meiner Zeit was Besseres anzufangen.

Einen Job kann man sich auch selber suchen, wenn man das unbedingt noch will, von der Afa hast du ja bisher auch keinen bekommen, der dir auch zusätzliche Renten-Beiträge bringen würde, ist eben nicht weit her mit dem gerne propagierten "JobWunder" für die ältere Generation ...:eek:

Ich finde es immer etwas traurig, dass sich gestandene Leute in unserem Alter von denen rumkommandieren lassen, so ganz ohne sinnvolle Gegenleistung ... in gesunden Tagen habe ich dieses Amt nicht benötigt (außer für vorübergehendes ALGI), um einen anderen vernünftigen Job zu finden, das habe ich immer ganz gut alleine geschafft, ohne Bevormundung ...

MfG Doppeloma
 

Purzelina

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2010
Beiträge
5.709
Gefällt mir
2.047
#14
Man will dich bei der Arbeitsagentur loswerden, um die Statistik zu verbessern. Bei Nichtleistungsempfängern ist dies besonders erfolgreich, da es hier nicht direkt um Geldleistungen geht - der relative Anteil von Nichtleistungsempfängern an allen Arbeitslosen soll laufend sinken.
Genau das ist der Punkt, ein Nichtleistungsempfänger hat nicht so viel zu verlieren wie ein Leistungsempfänger, hier kann Schikane durch die Agentur sehr viel schneller zur gewünschten Abmeldung führen.

Eine Bekannte in gleicher Situation sollte mal an so einer speziellen Maßnahme für Nichtleistungsbezieher teilnehmen, nicht etwa bei ihr in der Großstadt, nein sie sollte täglich früh mit dem Zug auf ein völlig abgelegenes Kuhkaff fahren.
 

Gulla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Feb 2013
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#15
Hallo Gulla,



Du schreibst oben du bist aktuell krank, hast du eine entsprechende AU-Bescheinigung vom Arzt bei der AfA vorgelegt ???
Sonst bist du für die Vermittlung bei der AfA nicht krank ... :icon_evil:

Mit einer AU-Bescheinigung (die bei deiner KK registriert wird) laufen die Zeiten bei der Rentenkasse übrigens auch weiter (Anrechnungszeiten wegen AU /Gesundheitsmaßnahme), befürchtest du tatsächlich in den nächsten 2 Jahren so krank zu werden, dass du die EM-Rente beantragen musst ???

Denn bis dahin reichen deine bisherigen Meldezeiten sowieso schon aus, ich darf dir aus eigener Erfahrung versichern, dass man in unserem Alter die EM-Rente eher nicht mehr bekommt, also wofür willst du dich da weiter "verwalten" lassen... :confused:



Falls du (demnächst, in den nächsten 2 Jahren) schwer krank werden solltest besteht ein Anspruch auf EM-Rente, da sich der aus den letzten 5 Jahren VOR Beginn der Erwerbsminderung ergeben würde, dafür brauchst du dann 36 Monate Pflichtzeiten (zu denen auch die Meldung bei der Afa zählt) ...

Es ist richtig, dass dieser Anspruch ab 2015 nicht mehr gegeben wäre, wenn du bis dahin soweit gesund bleibst, kannst du die Bewilligung einer EM-Rente (vor Beginn deiner dann baldigen) Altersrente sowieso vergessen...
Das sagt dir die DRV natürlich in diesem Zusammenhang nicht, bei mir hat es fast 3 Jahre gedauert bis zur Bewilligung, ich bin jetzt 60 geworden ... :icon_neutral:

Die Frage nach deinen Versicherungszeiten (35 Jahre anerkannte Zeiten bei der DRV) für eine vorgezogene Rente ab 63 (Rente für langjährig Versicherte) wurde ja nicht ganz ohne Grund gestellt, bitte schau mal in deine letzte Renten-Information rein, da steht das drin, ob du bereits Anspruch auf diese Rente haben würdest.

Denn die Auskunft, dass du mit 65 Jahren in reguläre Altersrente (ohne Abzüge) kannst (wenn du jetzt bei der AfA gemeldet bleibst :icon_kinn:) ist auch nicht richtig, das verschiebt sich ja für unsere Jahrgänge schon nach hinten.

Ich könnte frühestens mit 65,5 in die reguläre Altersrente ohne Abzüge gehen (bei dir wohl noch 1 Monat später möglich), hat sich aber bei mir durch die EM-Rente nun erledigt, ich bekomme den Rest des Lebens 10,8 % weniger Rente, "selber schuld wenn man krank wird", vor der regulären Altersrente.

Ist also gar nicht erstrebenswert wenn es sich vermeiden läßt, von den Problemen die man mit der DRV bekommt, wenn man diese EM-Rente dann wirklich benötigt, mal ganz abgesehen.

Aktuell solltest du überlegen, ob es sich wirklich lohnt sich bei der AfA weiterhin "veralbern" zu lassen, denn einen Arbeitsplatz wird man dir dort wohl sicher nicht mehr vermitteln (können), da wüßte ich mit meiner Zeit was Besseres anzufangen.

Einen Job kann man sich auch selber suchen, wenn man das unbedingt noch will, von der Afa hast du ja bisher auch keinen bekommen, der dir auch zusätzliche Renten-Beiträge bringen würde, ist eben nicht weit her mit dem gerne propagierten "JobWunder" für die ältere Generation ...:eek:

Ich finde es immer etwas traurig, dass sich gestandene Leute in unserem Alter von denen rumkommandieren lassen, so ganz ohne sinnvolle Gegenleistung ... in gesunden Tagen habe ich dieses Amt nicht benötigt (außer für vorübergehendes ALGI), um einen anderen vernünftigen Job zu finden, das habe ich immer ganz gut alleine geschafft, ohne Bevormundung ...

MfG Doppeloma
Ja wenn man die EM Rente hat kann man leicht reden.Ich muss mir leider Gottes noch die Schikanen des Fallmanagers bis März 2015 reinziehen, falls ich dieses Jahr nach meiner Kur die EM Rente nicht beantragen sollte, was ich aber nicht glaube.Mein Arzt riet mir die Kur abzuwarten keine Ahnung ob ich damit richtig oder falsch liege.Die wissen genau wie man die Leute rausekelt bei der AA, aber da muss der Hornochse früher aufstehen, eher mache ich den fertig..Außerdem kann ich mir vorstellen demnächst irgendwann beim Arbeitsamtmedizinischen Dienst antanzen zu müssen.Mit 63 könnte ich mit Abschlag in die Rente, die Politik ist selber Schuld das die viele Menschen trotzdem eher in die Rente springen, die habens auch versemmelt.Ist ja Klar die da oben haben keine finanziellen Sorgen mit Ihren PENSIONEN:::
 

Gulla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Feb 2013
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#16
Hallo,

habe soeben meine Eingliederungsvereinbarung durchgelesen.
Da steht:Wir laden sie zum nächsten Beratungsgespräch in ca.3Wochen ein oder kontaktieren sie telefonisch.Da ich AU gemeldet bin kamen trotzdem drei Anrufe(ich war nicht zuhause). Darf er mich während der AU telefonisch kontaktieren?

Bitte wer hat ähnliche Erfahrungen gemacht..

Freue mich über Antworten
 

gelibeh

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
20 Jun 2005
Beiträge
23.595
Gefällt mir
17.046
#17
Er darf Dich überhaupt nicht telefonisch kontaktieren, wenn Du das nicht willst. du musst nur postalisch erreichbar sein.
 

Gulla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Feb 2013
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#18
Ja hat er sich die Eingliederungssätze selber zusammengebastelt?


Noch eine Frage,werde ich nach gewisser Zeit AU zum AA Medizinischen Dienst beordert? Oder kommt das für mich nicht in Frage da ich kein Leistungsempfänger bin.
 

Ahanit

Elo-User/in
Mitglied seit
24 Okt 2011
Beiträge
238
Gefällt mir
108
#19
Ich weiß ich bin manchmal schwer von KP aber....

Wenn du von denen keinen Cent siehst, warum läßt du dich dann von so nem Idioten bevormunden??

Die können dich nicht Sanktionieren, da du eh kein Geld bekommst, also was soll der Schund?? womit wollen die dir denn drohen wenn du dich nicht an VV hälst oder zu nem Gespräch nicht erscheinst?

Und Datenlöschung, vor allem der nicht notwendigen wie Telefon und E-Mail muß das Amt nachkommen. Also noch mal nachweißlich schriftlich verlangen und falls die sich dann immer noch nciht dran halten, den Datenschutzbeauftragten kontaktieren.
 

Doppeloma

Mitarbeiter
Super-Moderator/in
Mitglied seit
30 Nov 2009
Beiträge
10.905
Gefällt mir
12.183
#20
Hallo Gulla,

es ist überflüssig meinen ganzen Beitrag zu zitieren, der ist auch so lesbar.

Ja wenn man die EM Rente hat kann man leicht reden.Ich muss mir leider Gottes noch die Schikanen des Fallmanagers bis März 2015 reinziehen,
Wir können ja gerne tauschen, es gibt keinen Grund darauf "neidisch zu sein", ich würde lieber noch arbeiten können, da hätte ich jeden Monat doppelt soviel Geld...ich HABE übrigens meinen Job immer noch.

Du musst dir das ja nicht reinziehen mit der AfA und dem Fallmanager, wenn du nicht willst, das wurde dir ja schon lang und breit erklärt, aber es gibt Menschen die können nicht verstehen oder wollen es einfach nicht ... :icon_kinn:

falls ich dieses Jahr nach meiner Kur die EM Rente nicht beantragen sollte, was ich aber nicht glaube.Mein Arzt riet mir die Kur abzuwarten keine Ahnung ob ich damit richtig oder falsch liege.
Wenn du eine med. Reha von der DRV meinst, hat dein Arzt nicht ganz unrecht, das Ergebnis solltest du abwarten, denn die prüfen dort auch ob du noch ausreichend Erwerbsfähig bist.

Bei einem Antrag auf EM-Rente gelten solche Reha-Berichte als Gutachten und werden in die Entscheidung einbezogen, falls man dich dort für Voll Erwerbsfähig hält, ist die Aussicht auf eine EM-Rente eher negativ.

Natürlich kann dich niemand hindern den Antrag trotzdem zu stellen, aber EM-Rente gibt es eben nur wegen krankheitsbedingter Erwerbsminderung und nicht weil man schon länger arbeitslos ist und im höheren Lebensalter inzwischen kaum noch Chancen am Arbeitsmarkt hat. :icon_evil:

Die wissen genau wie man die Leute rausekelt bei der AA, aber da muss der Hornochse früher aufstehen, eher mache ich den fertig..
Glaubst du eigentlich selber was du da schreibst, dem SB von der AfA ist das doch egal, der bekommt sein Geld für seinen Job unabhängig davon, ob du den leiden magst oder nicht, womit willst DU den denn "fertig" machen ...

Außerdem kann ich mir vorstellen demnächst irgendwann beim Arbeitsamtmedizinischen Dienst antanzen zu müssen.
Warum sollten die dafür Geld ausgeben :confused:, die machen solange weiter bis du freiwillig auf die weitere "Nicht-Vermittlung" verzichtest oder bei längerer (nachgewiesener AU) teilt man dir irgendwann schriftlich mit, dass du aus der Vermittlung genommen wirst, weil das mit AU nicht möglich ist.

Mit 63 könnte ich mit Abschlag in die Rente, die Politik ist selber Schuld das die viele Menschen trotzdem eher in die Rente springen, die habens auch versemmelt.Ist ja Klar die da oben haben keine finanziellen Sorgen mit Ihren PENSIONEN:::
Dann tu es doch einfach und genieße bis dahin dein Leben OHNE AfA, aber manche Menschen können nicht in Ruhe leben, ohne sich über Alles und Jedes tierisch aufzuregen ... :icon_dampf:

habe soeben meine Eingliederungsvereinbarung durchgelesen.
Da steht:Wir laden sie zum nächsten Beratungsgespräch in ca.3Wochen ein oder kontaktieren sie telefonisch.
Wenn du das zuläßt, sowas gehört nicht in eine EGV, die Einladungen haben schriftlich separat zu erfolgen und telefonische Termine sind rechtlich unwirksam.

Warum unterschreibst du solchen Mist, du regst dich hier enorm auf, möchtest Ratschläge zur Gegenwehr und weiß noch nichtmal, dass man eine EGV überhaupt nicht unterschreiben sollte ...

Da ich AU gemeldet bin kamen trotzdem drei Anrufe(ich war nicht zuhause). Darf er mich während der AU telefonisch kontaktieren?
Wurde dir doch ALLES schon geschrieben, man darf dich überhaupt NICHT anrufen wenn du das verboten hast, egal ob du krank oder gesund bist...die sollen dir schreiben wenn sie was von dir wollen.

Wenn du natürlich deine AU nicht nachgewiesen hast (bei der AfA) dann bist du für die NICHT AU ...

Ich glaube ich spare mir weitere Antworten, das schadet meiner Gesundheit, wenn ich mich so sinnlos aufrege ... :eek:

MfG Doppeloma
 

Gulla

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
8 Feb 2013
Beiträge
11
Gefällt mir
1
#21
Hallo Doppeloma,

dein gesamtes Schreiben wollte ich nicht zitieren es ist mir leider ein Fehler unterlaufen.
Außerdem halte mal die Bälle flach, es hat dich hier im Forum niemand angegriffen (Verbal).
Wenn meine Fragen dir zu Blöd erscheinen musst dich doch nicht aufregen.Mir fehlt es einfach an Erfahrung darum bin ich in diesem Forum.Jeder Mensch ist anders und reagiert anders.Eine EGV solltest ja wissen bei nicht unterschreiben was dann kommt.Also bescheuert bin ich nicht auch wenn ich so ruhig hier schreibe.
 
E

ExitUser

Gast
#23
Eine EGV solltest ja wissen bei nicht unterschreiben was dann kommt.
Die EGV als VA, gegen den man dann Widerspruch einlegen kann, sofern er angreifbare Inhalte hat.

Kannste bei einer unterschriebenen EGV nicht, denn dann hast Du die angreifbaren Inhalte mit Deiner Unterschrift akzeptiert. Vertrag ist Vertrag und kein Verwaltungsakt.
 
Oben Unten