Nicht krankenversichert gewesen als U25 mit der Festellung einer Erwerbsunfähigkeit beim Ärztlichen Dienst

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

8thnn

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2019
Beiträge
7
Bewertungen
0
Guten Abend,

ich hatte vor einigen Monaten ein Termin beim Ärztlichen Dienst und dort wurde eine Leistungsfähigkeit von unter 3 Stunden für über 6 Monate festgestellt.
Daraufhin habe ich laut Jobcenter von denen Sozialhilfe erhalten und wusste leider nicht, dass ich dann nicht krankenversichert bin.
Meine frühere Sachbearbeiterin hat mir gesagt, dass ich als U25 nichts zu befürchten hätte und erst ab Ü25 dann weitere Maßnahmen beim Sozialamt notwendig wären.

Zu der Zeit habe ich in einer BG mit meiner Mutter gewohnt, die aufstockende Leistungen vom Jobcenter erhalten hat.

Von der Krankenkasse habe ich nun eine Zahlungsaufforderung erhalten, um mich rückwirkend freiwillig zu versichern.
Ich habe jetzt etwas recherchiert und habe gelesen, dass ich beim Sozialamt aufgrund der Krankenversicherung etwas schon davor beantragen hätte sollen.


Ist es nun möglich, dass ich z.B. bei irgendeiner Behörde rückwirkend die Zahlung für die rückwirkende Krankenversicherung erhalten kann bzw. eher wie?
 
Zuletzt bearbeitet:

Sowhat

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2016
Beiträge
1.450
Bewertungen
934
Seit wann ist man nicht mehr Krankenversichert wenn man Sozialhilfe bekommt? Das lese ich ja zum ersten mal. Oder ist das nur wenn man U25 ist?
Ich soll gerade vom JC abgeschoben werden ans Sozialamt. Bin ich dann nicht mehr krankenversichert? Das wäre ja furchtbar, bin chronisch krank und auf meine Medikamente und Therapien angewiesen.
 

8thnn

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2019
Beiträge
7
Bewertungen
0
Seit wann ist man nicht mehr Krankenversichert wenn man Sozialhilfe bekommt? Das lese ich ja zum ersten mal. Oder ist das nur wenn man U25 ist?
Ich soll gerade vom JC abgeschoben werden ans Sozialamt. Bin ich dann nicht mehr krankenversichert? Das wäre ja furchtbar, bin chronisch krank und auf meine Medikamente und Therapien angewiesen.
Soweit ich weiß, kann man beim Sozialamt nachfragen, ob die Kosten der Krankenkasse übernommen werden.

Ansonsten hab ich nebenbei beim Recherchieren mitbekommen, dass beim Wechsel vom Jobcenter zum Sozialamt ein Monat nicht gezahlt wird, weil es sich die Auszahlungen der Leistungen beider Behörden gegenseitig ungünstig behindern.
Bin leider in einer etwas ähnlichen Situation, indem mich das Jobcenter ans Sozialamt abschieben möchte.
 

Sowhat

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2016
Beiträge
1.450
Bewertungen
934
Aber doch nur einen Monat? Dachte man bekommt soviel Geld wie als H4 inklusive Krankenkasse? Oder soll man von 800€ auch noch die Krankenkasse selbstbezahlen, das sind doch an die 150€? Das ist mir völlig neu.
Reicht doch schon, dass man weniger Schonvermögen haben darf und die näheren Verwandten sich auch noch nackig machen müssen (sie werden mich alle abgrundtief hassen, obwohl keiner von ihnen für mich wird aufkommen können bzw. müssen).
Aber ich kann das alles einfach nicht mehr durchstehen bis ich 66 Jahre alt bin. Das sind ja npch gut 9 Jahre.
Ich habe keine Kraft mehr.
Na ich werde mal beim VdK nachfragen.
 

axellino

Super-Moderation
Mitglied seit
30 Juli 2013
Beiträge
2.704
Bewertungen
4.079
Ansonsten hab ich nebenbei beim Recherchieren mitbekommen, dass beim Wechsel vom Jobcenter zum Sozialamt ein Monat nicht gezahlt wird, weil es sich die Auszahlungen der Leistungen beider Behörden gegenseitig ungünstig behindern.

Kannst Du mal Bitte die Quelle deiner sogenannten Recherche hier einstellen, damit ich und ggfls. auch andere diese nachverfolgen könnten, denn diesbezüglich habe ich noch nie etwas gehört oder geschweige denn gelesen und Referenzen diesbezüglich, finde gerade auch keine. Danke !
 

8thnn

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Februar 2019
Beiträge
7
Bewertungen
0
Kannst Du mal Bitte die Quelle deiner sogenannten Recherche hier einstellen, damit ich und ggfls. auch andere diese nachverfolgen könnten, denn diesbezüglich habe ich noch nie etwas gehört oder geschweige denn gelesen und Referenzen diesbezüglich, finde gerade auch keine. Danke !
Das habe ich vor einigen Wochen in diesem Forum gelesen. Es handelte sich von einem Erfahrungsbericht eines Nutzers, den ich leider nicht finden kann.
Stattdessen habe ich etwas ähnliches gefunden, indem du selber geantwortet hast: Grundsicherung bei voller Erwerbsminderungsrente - Zuständigkeit im ersten Leistungsmona
 

Sowhat

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
1 August 2016
Beiträge
1.450
Bewertungen
934
Das habe ich alles noch nie gehört. In dem Link handelt es sich ja um volle Erwerbsminderungsrente und Grundsicherung. Für jemanden der sowieso nie EMR-Rente bekommt ist das doch uninteressant.
Erschreckt einen nur unnötig.
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten