Neustart, raus aus dem Sumpf (1 Betrachter)

Betrachter - Thema (Registriert: 0, Gäste: 1)

Schinken

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 August 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo liebes Forum,

Ich bräuchte dringend euren Rat und gehe einfach mal ganz kurz auf meine derzeitige Situation ein. Ich bin hoch verschuldet und gerade auf dem Weg der Privatinsolvenz, ich besitze ein P-Konto, ich habe einen Realschulabschluss doch mehrere Ausbildungen sind gescheitert, ich hatte eine zeit lang Probleme mit weichen Drogen, die letztendlich auch zum Ausbildungsverlust führten, mittlerweile bin ich Clean. Ich wohne nun schon seit fast 2 Jahren in einem 12 m² Dachzimmer. Ich dreh hier bald durch, es ist hier nichts gedämmt, ich musste fast den ganzen Sommer bei meiner Freundin schlafen. Es muss sich etwas ändern. Die Enge setzt mir mittlerweile stark psychisch zu Die Agentur für Arbeit hat mir einen Vermittlungsgutschein im Wert von 2000 Euro gegeben, nun habe ich mich auf einen Job beworben der mir 1000 Euro Brutto einbringen würde. Der private Arbeitsvermittler hat mir einen Vermittlungsvertrag per E-Mail geschickt, und nun würde ich mich freuen wenn hier mal jemand drüber schauen könnte ob das alles so ok ist.



lg
 

Anhänge:

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Hallo @Schinken, wilkommen im Forum.

Hat dich JC zum Vermittler geschickt?

So einen Wisch habe ich ein bereits gesehen. Diesen würde ich auf keinen Fall unterschreiben. Sollte es Probleme mit JC geben, frag mal, welches Gesetz eine Vermittlungsvereinbarung vorsieht.

Wenn der Vermittler eine Kopie des Vermittlungsgutscheins im Voraus haben will, schreibe in größen Buchstaben "Kopie" drauf.
 
E

ExitUser

Gast
Hallo liebes Forum,

Ich bräuchte dringend euren Rat und gehe einfach mal ganz kurz auf meine derzeitige Situation ein. Ich bin hoch verschuldet und gerade auf dem Weg der Privatinsolvenz, ich besitze ein P-Konto, ich habe einen Realschulabschluss doch mehrere Ausbildungen sind gescheitert, ich hatte eine zeit lang Probleme mit weichen Drogen, die letztendlich auch zum Ausbildungsverlust führten, mittlerweile bin ich Clean. Ich wohne nun schon seit fast 2 Jahren in einem 12 m² Dachzimmer. Ich dreh hier bald durch, es ist hier nichts gedämmt, ich musste fast den ganzen Sommer bei meiner Freundin schlafen. Es muss sich etwas ändern. Die Enge setzt mir mittlerweile stark psychisch zu Die Agentur für Arbeit hat mir einen Vermittlungsgutschein im Wert von 2000 Euro gegeben, nun habe ich mich auf einen Job beworben der mir 1000 Euro Brutto einbringen würde. Der private Arbeitsvermittler hat mir einen Vermittlungsvertrag per E-Mail geschickt, und nun würde ich mich freuen wenn hier mal jemand drüber schauen könnte ob das alles so ok ist.

Ja für den Arbeitsvermittler denn er greift in jeden Fall sein Geld ab das der Steuerzahler aufbringen muß. Dich dafür aber nicht in Arbeit. Lies im Vertrag noch einmal den Absatz 1 den 2ten Satz durch. dann weißt du was ich meine.
Was mit deinen Daten passiert das weiß ich nicht, sollte mich aber nicht wundern wenn du früher oder später bei einer ZAF oder mehren landest.
Wahrscheinlich bei mehreren, denn du bist noch nicht richtig ausgeschlachtet.
:icon_dampf::icon_dampf::icon_dampf:

lg
....
 

Schinken

Neu hier...
Startbeitrag
Mitglied seit
25 August 2012
Beiträge
2
Bewertungen
0
Hallo @Schinken, wilkommen im Forum.

Hat dich JC zum Vermittler geschickt?

So einen Wisch habe ich ein bereits gesehen und empfohlen, auf keinen Fall zu unterschreiben. Sollte es Probleme mit JC geben, frag mal, welches Gesetz eine Vermittlungsvereinbarung vorsieht.

Wenn der Vermittler eine Kopie des Vermittlungsgutscheins im Voraus haben will, schreibe in größen Buchstaben "Kopie" drauf.
Hi,

Das Original bekommt er erst bei erfolgreicher Vermittlung. hier in meiner Stadt gibt es keinen Vermittler. Das lief bisher alles per Email. Ich möchte einfach in Arbeit damit ich endlich aus der Wohnung raus kann und es voran geht. Mir ist auch echt egal was es ist. Bei einer Zeitarbeitsfirma war ich auch schon, doch ohne PKW keine Chance.

lg
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.204
Bewertungen
3.451
Hi,

Das Original bekommt er erst bei erfolgreicher Vermittlung. hier in meiner Stadt gibt es keinen Vermittler. Das lief bisher alles per Email. Ich möchte einfach in Arbeit damit ich endlich aus der Wohnung raus kann und es voran geht. Mir ist auch echt egal was es ist. Bei einer Zeitarbeitsfirma war ich auch schon, doch ohne PKW keine Chance.

lg
Glaubst du wirklich, dass du damit in die Arbeit kommst? Der Vermittler ist durch diese Vereinbarung zu Nichts verpflichtet, höchstens hat er Bekannten in ein paar ZAF.

Ich frage mich auch, was passiert, wenn du eine Arbeit selst findest, an diese Vereibarung aber immer noch gebunden bist.
 

Jurschi9

Elo-User*in
Mitglied seit
2 Januar 2012
Beiträge
83
Bewertungen
25
Schon mal daran gedacht, eine Ausbildung zu Ende zu bringen?
Oder willst du bis an dein Lebensende Hilfs-Jobs bei ZAF ausüben?
 
Oben Unten