• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Neus von und zum G20 Gipfel in Pittsburgh

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

edy

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
1.306
Gefällt mir
6
#1
a) Matecki: Exit-Strategie wäre für Deutschland verhängnisvoll

„Anlässlich des G20-Treffens in Pittsburgh warnt DGB-Vorstandsmitglied
Claus Matecki davor, mitten in der Krise voreilig aus den
Konjunkturprogrammen auszusteigen. Angesichts des drohenden Anstiegs der
Arbeitslosigkeit müsse auch mit staatlicher Hilfe alles für mehr
Beschäftigung und Wachstum unternommen werden…“ DGB-Pressemitteilung
Matecki: Exit-Strategie wäre für Deutschland verhängnisvoll

b) Pittsburgh-Erklärung der Global Unions (pdf)
http://www.einblick.dgb.de/hintergrund/2009/16/pittsburgh_erklaerung_g20_gu.pdf

c) Offener Brief an die G20

Mehr als 30 Verbände und Netzwerke haben die G20 in einem gemeinsamen
offenen Brief aufgefordert, die Finanztransaktionsteuer jetzt zu
beschließen. Siehe den Brief vom 23.09.09 bei attac (pdf)
http://www.attac.de/fileadmin/user_...segruppe/090923 Offener Brief G20 deutsch.pdf

d) Krisenverursacher am Steuer. Attac-Aktivistin Jutta Sundermann über die
G20-Proteste und einen scheiternden Gipfel

Bereits einige Tage vor dem Start des Gipfels der Staats- und
Regierungschefs der 20 wichtigsten Industrie- und Schwellenländer begannen
in Pittsburgh die Protestaktionen von Globalisierungskritikern, sozialen
und Umweltbewegungen. Mit von der Partie ist Jutta Sundermann,
Mitgründerin von Attac Deutschland und Mitglied im Koordinierungskreis des
globalisierungskritischen Netzwerks. Mit ihr sprach Kurt Stenger.
Interview im ND vom 24.09.2009
24.09.2009: Krisenverursacher am Steuer (Tageszeitung Neues Deutschland)

e) Neues von den G20-Gipfelprotesten - G20-Blog von attac
Berichte von den G20-Protesten in Pittsburgh  - Attac Gruppe - Finanzmarktkrise
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten