• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Neues zum Thema!!! Mir platzt der Kragen!!

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

kyra54

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
28 Jun 2005
Beiträge
92
Gefällt mir
0
#1
Die Arge Troisdorf hat die Unterlagen nun da, beim Gespräch mit meinem Sohn verlangte nun die Mitarbeiterin des weiteren eine aktuelle Meldebescheinigung, Begründung: im Peronalausweis könne ja noch eine alte Adresse stehen.

Der von mir und meiner Tochter unterschriebene Widerspruch nach §9 Abs. 5 wegen Unterhaltsvermutung ist ihr zu allgemein.

Bei der Anfrage, daß er dann gezwungenermaßen eine eigene Wohnung mieten müsse, und dann eine Erstausstattung benötige, wurde wieder auf mich als Mutter verwiesen, halt eben die Vorlage der Gehaltsabrechnungen sowie die Kontoauszüge der letzten 3 Monate.

Nun fragte mein Sohn, warum sein Vater, der schon mehr als 10 Jahre nicht mehr bei uns wohnt, nicht zum Unterhalt herangezogen würde, da kam die lapidare Antwort, das wäre Aufgabe von mir, also der Mutter.

Das widerspricht sich aber mit dem, was ich nach Abschluß der Ausbildung meiner Tochter vom Jugendamt bestätigt bekommen habe, das der Vater eben nur bis zum Ausbildungsende unterhaltspflichtig ist.

Das ganze hat er bisher nur mündlich.

Das war nun erstmal die aktuelle Situation.
 
E

ExitUser

Gast
#2
Der von mir und meiner Tochter unterschriebene Widerspruch nach §9 Abs. 5 wegen Unterhaltsvermutung ist ihr zu allgemein.
Dann hat die Gute euch doch gewiß verraten - äh, das heißt bei der Arge ja beraten - was in den Widerspruch rein soll. :dampf:

Warst du schon zu einer Rechtsberatung? Ich glaube jetzt ist die Zeit gekommen. Denn einen ausführlichen Widerspruch solltest du nicht ohne vorherige Rechtsberatung tun. Also Beratungshilfeschein downloaden und einen Anwalt suchen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten