• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Neues von der "Vestischen Arbeit" Recklinghausen

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

Curt The Cat

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
18 Jun 2005
Beiträge
7.477
Gefällt mir
2.135
#1
Hier zwei Zeitungsausschnitte der Lokalpresse zur Arbeitsweise der "Vestischen Arbeit" in Recklinghausen. Soweit mir bekannt ist, wurde das Hausverbot zumindest wieder aufgehoben...

:icon_wink:

Ach ja... die Zeitungsausschnitte stammen aus der WAZ und der Recklinghäuser Zeitung, beide von heute.

 

Anhänge

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
#2
ahc passt ja heute wunderbar dazu.......

endlich trauen die sich mal was schreiben da wirds aber auch zeit!

irgendwie kocht es heute in deutschland und die meldungen überschlagen sich förmlich....
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#3
Widerwärtige Abzocker & verschlampte Fördergelder

Dickes Minus in der Kasse gefährdet Arbeitsförderungsgesellschaft. Mitarbeiter verzichten auf Weihnachtsgeld. Externer Berater soll Unternehmen aus der plötzlichen Krise retten. Geschäfte laufen weiter.

http://www.derwesten.de/nachrichten/im-westen/2007/11/9/news-3735397/detail.html

..."Die Krise kam vermeintlich über Nacht: Noch im Sommer schrieb die GABS, die Arbeitsförderungs- und Qualifizierungsgesellschaft von gleich drei evangelischen Kirchenkreisen in der Emscher-Lippe-Region, schwarze Zahlen, dann stand der Geschäftsführer Mitte Oktober vor dem verblüfften Aufsichtsrat und sagte: "Wir haben ein Riesenproblem."

Vom "hart umkämpften Markt" zwischen Trägern um die Qualifizierungsaufträge für lehrstellenlose Jugendliche oder Langzeitarbeitslose spricht Dohm und fürchtet nun "Aasgeier". Viele kleine Träger sind mittlerweile verschwunden. Förderkulissen und Vergaberichtlinien haben sich geändert, die Branche spricht von einer teils "ruinösen" Preispolitik um Aufträge.

Das Gelsenkirchener Integrationscenter für Arbeit oder auch die Vestische Arbeitsgemeinschaft führen unterdessen keine Klagen über die GABS. "Wir sind mit der Arbeit zufrieden. Die Leute wurden gut qualifiziert" :icon_evil:, lobt Ulrich Kupke von der Vestischen."...

:icon_kotz2:
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#4
ahc passt ja heute wunderbar dazu.......

endlich trauen die sich mal was schreiben da wirds aber auch zeit!

irgendwie kocht es heute in deutschland und die meldungen überschlagen sich förmlich....
dort wurde schon immer über alles berichtet, das hat wohl nichts mit neuesten Meldungen zu tun, und wo kocht es heute, habe ich was verpasst?
 
E

ExitUser

Gast
#5
Lokalpresse sagte :
"Wir werden dafür sorgen, dass Herr R. nicht obdachlos wird", sagte Kupke.
Was is das denn für eine (in diesem Fall m.e. unverschämte) Aussage?!
Das kann ja alles mögliche heissen! Suchen die jetzt evtl. nach nem geeigneten Platz im Wohncontainer, oder wie is das von denen offenbar so ungemein hilfsbereiten Vestischen Arbeit zu verstehen?
 

Jenie

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
15 Mrz 2007
Beiträge
2.139
Gefällt mir
3
#6
dort wurde schon immer über alles berichtet, das hat wohl nichts mit neuesten Meldungen zu tun, und wo kocht es heute, habe ich was verpasst?

kommt darauf an was man unter berichten versteht.... das finde ich jetzt mal besser als das sonstige....
Es darf auch zünftiger sein....

Wäre schön wenn die Marler Presse sich auch mal trauen würde....

und ja du hast wohl was verpasst .... soviele Nachrichten und Berichte wie heute huschten schon lange nicht mehr an einem tag durch die gesamt medien.... oder täusche ich mich........ kann auch sein
 

Arania

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Sep 2005
Beiträge
17.180
Gefällt mir
178
#7
Da täuscht Du Dich anscheinend, ich beobachte den Ticker jeden Tag und kann nichts auffälliges feststellen

:icon_psst:
 

Tinka

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Nov 2007
Beiträge
1.118
Gefällt mir
148
#8
"Vestischen Arbeit" - sind ARGEn zu einer Art vierten Gewalt in Deutschland mutiert?

Ostern eines Hartz IV-Empfängers

Das, was man so über die Vestische Arbeit im Kreis hört, lässt einen ja oft den Glauben an Gerechtigkeit verlieren. Dieser Fall in Marl zeigt wieder einmal mehr, dass die Frage in der Überschrift mehr als Satire ist. Scheinbar setzt sich die Vestische Arbeit immer wieder über gerichtliche Vorgaben hinweg, ja ignoriert sie.

Wie dem DAT – Dorstener Arbeitslosentreff e.V. zu Ohren gekommen ist, hat ein Hilfeempfänger aus Marl seit Oktober 2007 bis auf einen Abschlag ca. 200 € im Februar keine SGB II-Leistungen erhalten. Er ist über 50 und herzkrank.

Am 12.02.2008 verpflichtete sich die Vestische Arbeit im Vergleich vor dem Sozialgericht die Leistungen rückwirkend seit Oktober 2007 zu überweisen und die laufenden Zahlungen aufzunehmen.

Trotzdem führt die Bezirksstelle Marl den Vergleich nicht aus und schiebt Ausflüchte vor.

Er kann keine Schulden mehr machen und überlegt stattdessen etwas aus dem Haushalt zu verkaufen. Der verzweifelte Hilfeempfänger sagt dazu:“ Das ..klappt auch nicht, weil mir hier im Haushalt nichts gehört, es gehört ausschließlich meiner schwerkranken alten Mutter....zu dem sind die Möbel und Geräte alle 30 Jahre und älter..so etwas lässt sich sowieso nicht verkaufen..was ich über Internet zum Verkauf angeboten habe ist mein 3 Jahre alter Roller..leider bisher erfolglos...was soll ich sonst noch tun um irgendwie an Geld zu kommen? Ich könnte normalerweise noch meinen Hund verkaufen, das wäre meine einzige Kapitalanlage, die ich anbieten könnte..aber das würde mir das Herz zerreißen.“

Und weiter sagt er bitter: ..“das Osterfest ist für mich gelaufen, habe immer noch kein Geld auf der Kasse, habe dem Arbeitsamt schon zweimal über Internet geschrieben und keine Antwort bekommen...das ist einfach Verarscherei!!!“

Auf Nachfrage des DAT teilte sein Anwalt Markus Klinder, Hartz IV-Experte aus Marl-Polsum, mit, dass erst nach massiver Intervention am Gründonnerstag gegenüber der Zentrale der Vestischen Arbeit in Recklinghausen die Bezirksstelle Marl plötzlich umgehend die sofortige Zahlung nach den Feiertagen zusagte.

Dieses ist kein Einzelfall. Es ist ein Skandal ohne Beispiel, wie Hilfeempfänger in Marl und anderswo im Kreis behandelt werden. Hier können Ausreden, dass die Vestische Arbeit ja nur die Gesetze umsetzt, nicht geltend gemacht werden. Denn wo im SGB II steht , dass die Vestische Arbeit verpflichtet ist, die Menschen zu entwürdigen und ihnen, sogar nach Gerichtsbeschluss, die Leistungen zu verweigern? Angesichts dieser Auswüchse muss sich die Politik fragen lassen, ob es nicht an der Zeit ist, dieser menschenunwürdigen Praxis ein Ende zu setzen.!?
Quelle und weiter: Tacheles e.V. / Haralds Ecke
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#9
Nein, das ist kein Einzelfall ... nicht bei der Vestischen Arbeit und auch nicht bei anderen ARGEN. Ich weiß, wovon ich rede.

Mario Nette
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#10
Hallo Leute, ich habe auch massiven Ärger mit der Vestischen und darf mich am 14.04.08 wegen Bedrohung vor Gericht verantworten aber das was mir passiert ist war auch reiner Terror - Siehe "Sinnlose Maßnahmen":icon_motz:.

Ich kenne die Arbeitsloseninitiativen hier nicht und eigentlich war ich für viele Freunde immer ein guter Rechtsbeistand vor Sozialgerichten - Strafrechtlich ist das mein erstes Verfahren seit 28-Jahren, hatte nur mal ne Jugendsünde verbrochen mit 14.

Falls jemand Interesse hat, das wir uns pers. unterstützen bzw. Termine zusammen war nehmen stehe ich gerne zur Verfügung - bei einer pers. Mail sende ich gerne meine Tel.-Nr. und rufe auch auf Festnetz zurück - scheint irgendwie System zu haben.
 

vagabund

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
22 Jun 2005
Beiträge
4.562
Gefällt mir
693
#11
....
Falls jemand Interesse hat, das wir uns pers. unterstützen bzw. Termine zusammen war nehmen stehe ich gerne zur Verfügung - bei einer pers. Mail sende ich gerne meine Tel.-Nr. und rufe auch auf Festnetz zurück - scheint irgendwie System zu haben.
Vielleicht postest Du das mal HIER... Hier in diesem Thread geht das wahrscheinlich bald unter.

:icon_wink:
 

FrankyBoy

Forumnutzer/in

Mitglied seit
19 Mrz 2008
Beiträge
5.462
Gefällt mir
693
#12
Vielen, vielen Dank vagabund, im Moment habe ich aufgrund meiner finanziellen Situation fast keinen Kontakt zu meinem ehem. Soz. Umfeld - möchte auch nicht das die mich so erleben wie ich gerade drauf bin - ich habe aber gott sei dank was neues gefunden und werde im Juli d. J. den letzten versuch starten, hier in Deutschland Fuß zu fassen - sollte das misslingen gehts ab in die Schweiz - habe Freunde da (Verwandte).

Für deinen Tip danke ich dir Sehr, eine gute Nacht wünsche ich dir noch
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten