• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Neues vom Fliesenleger- Riester: Wird in Hessen richtig beraten?

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

wolliohne

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
19 Aug 2005
Beiträge
14.824
Gefällt mir
839
#1
Was haben Hessens Riester-Sparer eigentlich wirklich auf dem Konto? Was viele nicht wissen: Fast alle Verträge sind im Minus – und das trotz staatlicher Zulagen.

In Baunatal zeigt uns Torben Siebert seinen Vertrag: Er riestert bei der Generali- Versicherung. Seine Bilanz nach den ersten zwei Jahren: Eingezahlt hat er 2081 Euro. Übrig sind nur 1217 Euro. Also knapp 41 % weniger. „Das klingt ja für die ersten Jahre für mich wie Verarschung“, beschwert sich Torben Siebert. „Weil ich hab ja mehr eingezahlt als ich davon habe und bezahle nur Gebühren und für die Versicherung und nichts für mich selber!“
[...]Quelle HR-Online: Vorsicht Riester: Wird in Hessen richtig beraten?
 

avalon

Elo-User/in

Mitglied seit
29 Mai 2007
Beiträge
920
Gefällt mir
1
#2
Ja, ich habe mir auch 2 Riester-Angebote eingeholt! Und weggeschmissen! Wer rechnen kann, ist klar im Vorteil!:icon_party:

Die Gebühren sind immer höher als die "staatliche Förderung". Es gibt keinen einzigen Riester-Sparer, der auch nur einen cent staatliche Zulage bekommt!

Andererseits braucht man dafür nichtmal zu rechnen: wenn das Geld wirklich bei den Sparern landen würde, warum sollten die Versicherungen und Banken den riester dann mir bergen von Schmierg...ähmmm Vortragshonoraren überschütten? Das Geld wird direkt durchgereicht. Die wissen, bei wem sie sich zu bedanken haben für diesen Geldregen!
 
Mitglied seit
5 Dez 2005
Beiträge
1.031
Gefällt mir
83
#3
hallo,

die leute müssen dann auch noch bedenken das ihnen ihre Riesterrente extrem gekürzt wird wenn Sie als Rentner in s EU-Ausland ziehen wollen.

Dann müßen nämlich alle Staatszuschüsse zurückgezahlt werden.Das weiss nur kaum einer.

Klaus
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten