• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Neues Programm in Frankfurt/Main

E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#1
Insbesondere Langzeitarbeitslose sollen -über die notorisch berüchtigte Werkstatt Frankfurt- in der Alten-und Kinderbetreuung ausgebildet/eingesetzt werden...(CDU-Soz.Dezernentin Birkhoffs neues Millionenprogramm)
 

tunga

Elo-User/in
Mitglied seit
1 Sep 2008
Beiträge
900
Gefällt mir
97
#2
:icon_kotz: Werkstatt Frankfurt
die haben immer so `tolle Programme´ und nerven schon seit Jahren mit ihren unglaublich miesen Ideen und Handlungen und teils illegalen Machenschaften

wenn die wieder versuchen mich damit zu beglücken (ich gehör ins Beuteschema), dann spring ich nackt ins JC und verlange drei rote Pappordner :biggrin:

bisher konnte ich den Mist erfolgreich abwehren - Werkstatt Frankfurt, wenn ich das schon höre....:icon_dampf:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#3
...und schon habe ich eine Einladung für den 28 Sept. für das neue Programm erhalten:

Nennt sich 'Initiative Arbeit_jetzt !'

(CDU-Soz.dezernentin heisst Birkenfeld - sorry!)
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#4
''Ini Arbeit jetzt' gehört nicht zu diesem Programm.

Ist eine Förderung 100% Lohnzuschuss für Arbeitgeber in den ersten drei Monaten für eine bestimmte Gruppe von Langzeitarbeitslosen. (Danke für die Info von 'Souverän':icon_daumen:)

Bin ja mal gespannt...
 

sixthsense

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
28 Aug 2011
Beiträge
2.026
Gefällt mir
386
#5
''Ini Arbeit jetzt' gehört nicht zu diesem Programm.

Ist eine Förderung 100% Lohnzuschuss für Arbeitgeber in den ersten drei Monaten für eine bestimmte Gruppe von Langzeitarbeitslosen. (Danke für die Info von 'Souverän':icon_daumen:)

Bin ja mal gespannt...
Ist das nicht wieder sowas Ähnliches wie dieser AGH-E Dreck, wo zwar Beiträge zur Krankenkasse aber nicht zur Rentenversicherung abgeführt werden? :confused:
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#6
Das Programm lässt sich googeln:

Das Jobcenter übernimmt für 3 Monate das gesamte Gehalt(tariflich !), der Arbeitgeber 20 % Beteiligung an den Sozialleistungen.

Nach drei Monaten läuft das Programm aus - Einstellung+Weiterbeschäftigung hängt vom Arbeitgeber ab...:icon_smile:

Das Programm ist für max. 100 Personen mit sogenannten 'Vermittlungshemmnissen' gedacht..

Dazu zähle ich auch in den Augen des JC (ü 55)...da ich eine Einladung bekommen habe.
 
E

ExitUser

Gast
  Th.Starter/in  
#7
Habe an der Info -Veranstaltung teilgenommen. Das ist so organisiert:

Das JC hat in der Hauptsache mittelständische Firmen angeschrieben und ihnen das Angebot unterbreitet für 3 Monate Langzeitarbeitslose einzustellen unter Übernahme aller Lohnkosten.

Wir , die mit 'multiblen Vermittlungshemmnissen' hatten einen Fragebogen mit unseren Präferenzen auszufüllen. Die angesprochen Firmen nehmen aufgrund dieser Fragebögen mit uns -den 'multiblen...'- direkt Kontakt auf...

Klar ist das keine zusätzlichen Arbeitsplätze (eingestellt wird immer nur nach Bedarf!!) durch diese Maßnahme geschaffen werden...die Firmen nehmen sicher gerne drei Monate 'kostenlose' Arbeit mit bevor sie regulär einstellen.

Wenns dann doch nicht 'passt' ist das ohne Risiko für die Firmen...

Grüsse aus Frankfurt:icon_daumen:
 
Oben Unten