Neues Interview mit Edward Snowden NSA liefert BND Werkzeuge für Lauschangriffe

dersichdenwolfärgert

Elo-User*in
Thematiker*in
Mitglied seit
25 September 2010
Beiträge
265
Bewertungen
23
Welche Macht hat die US-Lauschbehörde NSA? Nach SPIEGEL-Recherchen ist die Zusammenarbeit zwischen Amerikanern und BND offenbar intensiver als bislang bekannt. Geheimdienst-Enthüller Edward Snowden sagt in einem Interview: Die NSA-Leute steckten "unter einer Decke mit den Deutschen".

Die Zusammenarbeit werde so organisiert, dass Behörden anderer Länder "ihr politisches Führungspersonal vor dem 'Backlash' schützen" können, falls herauskommen sollte, wie "massiv die Privatsphäre von Menschen missachtet wird", sagt der US-Amerikaner. Und weiter: Telekommunikationsfirmen würden mit der NSA kooperieren, Personen würden normalerweise "aufgrund etwa des Facebook-Profils oder der eigenen E-Mails als Zielobjekt markiert".
Interview mit Edward Snowden im SPIEGEL: NSA und BND arbeiten zusammen - SPIEGEL ONLINE
Wenn ich mir so die gespielte Betroffenheit von Frau Merkel
und ihrem Regierungssprecher so vor Augen führe, da kann
mal schon mal richtig wütend werden.

Frau Merkel kennt schon unsere politische Gesinnung, dafür sorgt
schon der BND, sie haben Angst davor das die Völker aufwachen.

Wer nicht für die "marktkonforme Demokratie" ist, ist gegen uns,
und wer nicht dafür ist, ist automatisch ein Staatsfeind/Terrorist
und gehört beobachtet und ausspioniert, das Links und Rechts Spielchen
hilft ihnen dabei die Bevölkerung zu spalten.

Seit Jahren Klassenkampf von Oben, was macht die Bevölkerung?
sie zerfleischt sich untereinander.

Echt Schade, aber vielleicht gibt es ja irgendwann mal ein zweites
1989, eigentlich ist die Zeit dafür schon lange reif, egal ob man politisch
nun demokratisch Links oder Rechts steht.

Treffen wird es bei einer "marktkonformen Demokratie"
letztendlich immer die kleinen Leute.

Frau Merkel opfert halt die Freiheit und den Wohlstand ihrer Bürger,
genau dafür, für die "marktkonforme Demokratie".

Wettbewerb über alles, dazu noch obszöne Staatsschulden, bis nichts mehr geht,
man kann so was auch mit Absicht herbeiführen, um ein Ziel zu verfolgen.
(Mit wieviel hat Frau Merkel unseren Staat verschuldet um Banken zu retten.?)

Die Zerschlagung der europäischen Sozialstaatlichkeit,
die Vereinigten Staaten von Europa, nach US Vorbild mit
ihrer Bootcampmentalität.

Sie erschaffen ein Paradies für Arbeitgeber, Konzerne und Reiche
auf dieser globalisierten Welt.


dsdwä
 
E

ExitUser

Gast
also wundern würde mich das nicht das der BND gemeinsame Sache macht mit den amis was das datenabgreifen und co angeht

auch Deutschland profitiert davon
ich unterstelle den beiden Staaten sogar das die sogar Daten austauschen im grossen stiel

das was murksel da betreibt
ist nur von sich ablenken mehr nicht
dabei steckt ihre nase gaaaaanz tief mit drin in der Sache ^^
 
E

ExitUser

Gast

sixthsense

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
28 August 2011
Beiträge
2.020
Bewertungen
388
Es wäre auch mal interessant sich diverse Berichte darüber anzuschauen, dass es sog. "geheime" Abkommen zwischen der BRD und den Westalliierten gibt, welche Letzteren weitreichendere Befugnisse hinsichtlich der Informationsbeschaffung gewährleisten müssen.

Aber man braucht ja nicht soweit gehen und sich den erweiterten Hoheitsrechten der Alliierten widmen, welche sie sich zusätzlich mit den oben angesprochenen Abkommen gesichert haben, so reicht auch ein Blick auf den Artikel 24 der Anlage zum Abkommen Ordnung der Gesetze und Gebräuche des Landkriegs vom 18. Oktober 1907 (Haager Landkriegsordnung, HLKO) zu werfen um zu sehen und zu begreifen, dass die ganzen Abhör- und Überwachungsaktionen folglich legitim sind, so lange, bis es einen ordentlichen Friedensvertrag gibt.

Artikel 24 [Kriegslisten; Nachrichtenverschaffung]
Kriegslisten und die Anwendung der notwendigen Mittel, um sich Nachrichten über den Gegner und das Gelände zu verschaffen, sind erlaubt.
@Darkstoll

dient den ehemaligen Siegermächten des 2. Weltkrieges.
Nur den Westalliierten. Die BRD ist ja deren Verwaltung, so wie es in der sowjet. Besatzungszone die DDR war.
 
Oben Unten