• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

neues auto über 7500 Euro

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

kater1

Elo-User/in

  Th.Starter/in  
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2
Gefällt mir
0
#1
Hallo zusammen,

demnächst verkauft mir ein Verwandter einen Klein - Neuwagen, der 10.000 Euro kostet. Die anrechnungsfreie Zone liegt ja bekanntlich bei bis zu 7.500 Euro und alles darüber wird dem Schonvermögen angerechnet (wobei ich für die restlichen 2.500 Euro noch "Platz" auf dem Konto hätte). Mein alter Wagen ist 14 Jahre alt und in einem Zustand, der eine Verschrottung erfordert.
Ich selbst bin als angestellter Kurier (brauche das Auto) tätig und muss aufgrund des geringen Einkommens mit Hartz 4 aufstocken.
Nun meine Frage: Ich stottere in leistbaren Raten das Auto ab, bin jedoch unsicher, was die ARGE dazu sagt, wenn sozusagen plötzlich anrechenbare 2.500 Euro erscheinen - wird das dann als plötzliche Einnahme gewertet, obwohl ich ja abzahle ? Ich wäre allerdings schon der Fahrzeughalter, während ich abzahle. Wie ist das nun ?
Falls das zu meinen Ungunsten gewertet wird, gibt es vielleicht noch einen anderen Weg , um unnötige Zahlungsausfälle zu vermeiden ? (Überschreiben auf den genannten Verwandten scheidet aus).

Gruss.
Kater1
 

alvis123

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
23 Aug 2009
Beiträge
2.009
Gefällt mir
398
#2
Hi Kater...,

ein Klein-Neuwagen, der gebraucht 10.000 € wert ist????
Ich glaub ich bin im falschen Film.
Haste mal in der Schwacke-Liste nachgeschaut?

Frag am besten Deinen SB, was er davon hält. Ich an Deiner Stelle würd bei der ARGE ein Darlehen für sowas beantragen, wenn ich unbedingt für meinen Job einen fahrbaren Untersatz bräuchte.

Auf welchem Stern lebst Du?

MfG
 

hergau

Elo-User/in

Mitglied seit
19 Aug 2009
Beiträge
1.103
Gefällt mir
152
#3
Kannst Dir das Geld ja auch "offiziell" von einem Bekannten leihen und es abstottern.
Oder vereinbarst Ratenzahlung mit dem Verkäufer.

Aber ein Kleinwagen, der einen Gebrauchtwert von 10.000 hat ?:icon_kinn:
Dafür gibt es ja einen Panda oder Dacia nagelneu.
 

elgoki

Elo-User/in
Mitglied seit
21 Apr 2006
Beiträge
238
Gefällt mir
14
#5
Der Eigentümer eines Kraftfahrzeugs ist nicht mit dem Halter zu verwechseln - siehe Leasingverträge oder Ratenzahlungsverträge - da ist der Halter des Fahrzeugs keineswegs der Eigentümer - sondern der Leasinggeber bzw. die finanzierende Bank.

Im privaten Bereich kann zum Beispiel durchaus ein Kraftfahrzeug durch einen guten Bekannten zur Nutzung zur Verfügung gestellt werden (natürlich muss hier für die Arge ein entsprechender Nutzungsvertrag bzw. in deinem Fall ein privater Darlehensvertrag geschlossen werden), der muss dann nicht gleichzeitig auch der Halter dieses Fahrzeuges sein.

Im Klartext: derjenige der im FZ Brief als Halter steht - muss nicht gleichzeitig auch der Eigentümer des Kfz. sein.
 

Martin Behrsing

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
16 Jun 2005
Beiträge
22.306
Gefällt mir
4.154
#6
Der Kauf eines KFZ hat ja nun nichts mit dem Vermögen zu tun. Beim Vermögen geht es darum, welches Vermögen bei Antragstellung nicht verwertet werden muss. Wenn du das KFZ eh in Raten abstotterst gehört dir das KFZ auch erst dann, wenn es abgezahlt ist. So sollte auch der Ratenvertrag sein.

Du verdienst ja nun mal auch Geld und kannst damit natürlich auch ein KFZ abbezahlen.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten