Neuer Rundfunkbeitrag Jetzt klagt Rossmann

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

ethos07

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 April 2007
Beiträge
5.671
Bewertungen
915
Es geht hier doch nicht darum zu diskutieren, welche Drogeriekette welche andere plattmachen kann. (Wie wir diese Ketten einschätzen, geht hier im Forum und anderswo bekanntlich eh stark auseinander - ist aber ein ganz anderes Thema.)

Sondern wie sich das Gebühren-Abkassieren in D für gemeinschaftliche Dienstleistungen insgesamt entwickelt und nun am Exempel Rundfunkgebühr ganz im speziellen uns alle tangiert. Denn nach wie vor gehören Sender zu den wichtigsten Informations- und Kulturbeschaffer.
 

galadriel

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
3 Februar 2007
Beiträge
1.517
Bewertungen
56
Es wird werden wie beim Strom.
Die Unternehmen werden befreit von der Abgabe.
Zahlen wird es der Rest.
 

Ausgestossener

Elo-User*in
Mitglied seit
26 November 2012
Beiträge
356
Bewertungen
85
Denn nach wie vor gehören Sender zu den wichtigsten Informations- und Kulturbeschaffer.

Aber garantiert nicht die vom Rundfunkbeitrag finanzierten Propagandasender.
Aber auch nicht die Bertelsmann- und Kirchgruppen-Sender.

Oder kennst Du auch nur 1 (einen) deutschen TV-Sender, der die offene Wahrheit über das Unrechtsgsetz Hartz IV anspricht und deshalb auch die Hartz IV-Befürworterparteien angreift und das ohne Unterlaß?
Ich kenne hierzu keinen!
 

Archibald

Super-Moderation
Mitglied seit
8 August 2008
Beiträge
1.211
Bewertungen
1.948
Mir fehlt in der Debatte die Betrachtung dass im ÖRR angelehnt an Beamtenfinanzierung agiert werden soll, das Wirtschaftlichkeitsgebot allerdings völlig außer acht gelassen werden darf und sich der ÖRR somit regelrecht zum Parasiten Clemetscher Prägung entwickelt hat!

Da verdienen leitende Funktionen mehr als unsere Bundeskanzlerin, da bedeutet Grundversorgung etwas das beim Bürger, so selbiges ihm zugute kommen soll, völlig konträr gesehen und definiert wird.


Würde man die Messlatte der "Grundversorgung" für den ÖRR in gleicher Weise bei der "Grundversorgung" bei Erwerbslosigkeit anlegen, dann würde es hierbei keinerlei Anrechnung anderer "Einkommensarten" außer Lohn/Gehalt geben.
Jeder ELO bekäme sowohl seine Wohnung, wie auch Ferien- und sonstige Domizile bezahlt. Er könnte Spesen für den Weg zum Einkaufen und für die Arbeitssuche genauso einkommensmindernd berechnen, wie die Kosten für Saufgelage mit privaten Arbeitsvermittlern bzw. potenziellen Arbeitgebern.
Ebenso könnte sich der ELO Spambotnetze mieten um möglichst viele AGs zu erreichen um seinen Pflichten nachzukommen. etc.pp

Der ÖRR ist imho zu einer völlig unkontrollierbaren Selbstbedienungsmaschinerie verkommen, in dem nicht einmal mehr "Anrufe" und Repressionen von sich benachteiligt, oder angegriffen fühlenden Politikern bekannt gemacht werden. Schließlich beißt kein Sender oder Intendant die Hand die ihn füttert. Der Gebührenfinanzierte ORR aktueller Prägung rangiert auf dem gleichen Niveau wie S21 und der Berliner Flughafen. Selbstbedienung, Verschwendung und Unfähigkeit gepaart mit Macht- und Selbstsicherungsgeilheit ohne Rücksicht auf Verluste.

Was dem Bürger abgewöhnt werden soll, gesteht sich die "Öffentlichkeit" in immer noch ausschweifenderen Zügen, immer rücksichtsloser und per Gesetz festgetackert, selbst zu. Dabei sollte sich der ÖRR doch ehrlicherweise besser in DDR umtaufen denn eine in Sachen Spitzeltätigkeit der Stasi ähnelnde GEZ hat man, "informiert" - wenn überhaupt wird nur in weichgespülter, in einer dem aus Politikern und Beamtengleichen bestehenden Aufsichtsrat genehmen und somit tendenziösen und abhängigen Weise, was damit aus meiner Sicht eher dem Propagandaapparat der DDR würdig ist, als eine wirkliche freien Berichterstattung. Sieht man sich dann noch die Zensur in deren Foren an, mit der Carolyn Kreil natürlich gaaaar nichts zu tun hat...
Zensur und "mehr" auf der ARD-Facebook-Seite

Wer das dann nicht auch noch mit finanzieren mag, der landet früher oder später auch im Knast. Insofern scheint es keine Übertreibung mehr zu sein, wenn man die Verleihung der Radio- und Fernsehpreise auf dem Niveau der Paraden die Honecker abnahm sieht.

Dagegen sollte Rossmann klagen und wir Bürger aufstehen!

LG, Archibald
 
E

ExitUser

Gast
Jetzt seid doch nicht so negativ.

Günther Jauch alleine kassiert umgerechnet knapp 5000€ pro Sendeminute. Minute!
Nicht Monat, nicht Woche, nichtmal Stunde...
Minute! Das muss doch auch bezahlt werden!

Wenig mehr kassiert ein H4 Schmarotzer in einem Jahr. Mit dem Unterschied, dass er der Allgemeinheit auf der Tasche liegt und nicht im Schweiße seines Angesichts arbeitet wie besagte Gesellschaftsstütze.

Oder ein Tom Buhrow. Ganz im Steinbrückschen (und Co.) Sinne hält er Vorträge, die gerade mal im popeligen fünfstelligen Bereich entlohnt werden. Zusätzlich muss er dann noch für ein Butterbrot die Tagesthemen moderieren, um dem faulen Volk den Blick fürs Wesentliche zu schärfen, bevor es vollends dahindegeneriert.

Wünschen wir uns nicht alle wieder Europas grössten Entertainer Gottschalk zurück in öffentlich-rechtlichen Gefilden? Der arme Kerl hat sich im Zuge seines Vorabendtalks ein Loft im Produktionsgebäude vom Munde abgespart... und dann schaut der hundsgemeine Mob nichtmal seine Sendung?
Mittlerweile muss er sogar sein bescheidenes Schlößchen verkaufen.

Wo soll denn das alles enden, wenn die Leute nichtmal mehr ihre Gebühren zahlen wollen?
 

wolliohne

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
19 August 2005
Beiträge
14.317
Bewertungen
831
Neuer Rundfunkbeitrag — Firmen bereiten Klagen gegen Rundfunkgebühr vor "Viele Unternehmen wachen jetzt erst auf": Weil Handelsketten und Firmen Kostensteigerungen von bis zu 400 Prozent erwarten, bereiten einige bereits juristische Schritte gegen die neue Rundfunkfinanzierung vor. Der Handelsverband Deutschland lässt ein Gutachten erstellen, welche Aussichten eine Verfassungsklage hätte. Von Caspar Busse und Claudia Tieschky mehr...
 

Hartzeola

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
10 August 2011
Beiträge
10.202
Bewertungen
3.449

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
5.973
Bewertungen
1.353
Macht nichts. Rossmann ist auch so ein Befürworter von Hartz IV, sollen sie ihn plattwalzen wie Schlecker.
Als Hartz IV-Betroffener sollte man m. M. nach ohnehin besser zu Götz Werners Drogeriemarktkette dm einkaufen gehen.
Harsche Kritik: dm-Chef hält Hartz IV für Menschenquälerei - SPIEGEL ONLINE

Rossmann profitiert von Aufstockern, Minijobbern, Teilzeitarbern. Bei diesen Lohn- Lohnsteuer- und SV-Beitragseinsparungen kassiert diese Drogeriekette jedesmal ein riesiges Plus, wenn sie stattdessen richtige Dtogeriefachkräfte beschäftigen würde.

Was haben Rundfunk- und Fernsehgeräte in einer Drogeriekette verloren?

Ich nehme mal an, nur um eigene Firmenwerbung in Endlosschleife zu betreiben. Mit dem Kram werben sie schon über die Privatsender genügend und gewinnen so Kundschaft, die sie sonst nicht hätten. Mit dem Umsatz, den diese Zusatzkundschaft macht, sollen sie doch ihr Betriebsfernsehen und -rundfunk bezahlen und was an die öffentliche Hand abdrücken - ganzt im Sinne des Artikels 12 GG - Eigentum hat dem Allgemeinwohl und nicht dem Eigennutz zu dienen.

Wenn die öffentlich-rechtlichen Medien via GEZ Verbraucherschutzarbeit durch entsprechende Sendebeiträge finanzieren, soll es mir recht sein. Das ist dann ein guter Gegenpol gegen die dümmliche Drogerie- und Apothekerwerbung

Apropos GEZ!!!

Bild behauptet mal wieder Luftnummern: Eine Protest- und Wutwelle gegen die neue GEZ durchpflüge Deutschland und bringt den Bundesbürger auf die Palme!

Die Verbrauchersendung "Markt" vom NDR hat diesen Vorwurf aufgegriffen und auf Ihren Wahrheitsgehalt auseinandergenommen. Flugs waren vom Sender geschickte Reporter auf Straßen unmd Plätzen norddeutscher Orte unterwegs und erhoben Meinungsumfragen.

Zoff um Rundfunkbeitrag | NDR.de - Ratgeber - Verbraucher

Dem Volk gehen die neuen GEZ am Hintern vorbei, aber paar große Industrieunternehmen proben den Aufstand.


Wenn man das PAL-Fernsehen abschafft,
  • DVB-T- und
  • hochauflösendes HD-Fernsehen,
  • Kabelnetzsysteme,
  • DAB-Rundfunk
aufbaut, dann kostet das eben auch Investitionen. Und die müssen über Jahre hinweg finanziert werden - auch über die GEZ. Ist doch logisch!!!

Keiner hat was zu verschenken.
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
5.973
Bewertungen
1.353
Mir fehlt in der Debatte die Betrachtung dass im ÖRR angelehnt an Beamtenfinanzierung agiert werden soll, das Wirtschaftlichkeitsgebot allerdings völlig außer acht gelassen werden darf und sich der ÖRR somit regelrecht zum Parasiten Clemetscher Prägung entwickelt hat!

Da verdienen leitende Funktionen mehr als unsere Bundeskanzlerin, da bedeutet Grundversorgung etwas das beim Bürger, so selbiges ihm zugute kommen soll, völlig konträr gesehen und definiert wird.


Würde man die Messlatte der "Grundversorgung" für den ÖRR in gleicher Weise bei der "Grundversorgung" bei Erwerbslosigkeit anlegen, dann würde es hierbei keinerlei Anrechnung anderer "Einkommensarten" außer Lohn/Gehalt geben.
Jeder ELO bekäme sowohl seine Wohnung, wie auch Ferien- und sonstige Domizile bezahlt. Er könnte Spesen für den Weg zum Einkaufen und für die Arbeitssuche genauso einkommensmindernd berechnen, wie die Kosten für Saufgelage mit privaten Arbeitsvermittlern bzw. potenziellen Arbeitgebern.
Ebenso könnte sich der ELO Spambotnetze mieten um möglichst viele AGs zu erreichen um seinen Pflichten nachzukommen. etc.pp

Der ÖRR ist imho zu einer völlig unkontrollierbaren Selbstbedienungsmaschinerie verkommen, in dem nicht einmal mehr "Anrufe" und Repressionen von sich benachteiligt, oder angegriffen fühlenden Politikern bekannt gemacht werden. Schließlich beißt kein Sender oder Intendant die Hand die ihn füttert. Der Gebührenfinanzierte ORR aktueller Prägung rangiert auf dem gleichen Niveau wie S21 und der Berliner Flughafen. Selbstbedienung, Verschwendung und Unfähigkeit gepaart mit Macht- und Selbstsicherungsgeilheit ohne Rücksicht auf Verluste.

Was dem Bürger abgewöhnt werden soll, gesteht sich die "Öffentlichkeit" in immer noch ausschweifenderen Zügen, immer rücksichtsloser und per Gesetz festgetackert, selbst zu. Dabei sollte sich der ÖRR doch ehrlicherweise besser in DDR umtaufen denn eine in Sachen Spitzeltätigkeit der Stasi ähnelnde GEZ hat man, "informiert" - wenn überhaupt wird nur in weichgespülter, in einer dem aus Politikern und Beamtengleichen bestehenden Aufsichtsrat genehmen und somit tendenziösen und abhängigen Weise, was damit aus meiner Sicht eher dem Propagandaapparat der DDR würdig ist, als eine wirkliche freien Berichterstattung. Sieht man sich dann noch die Zensur in deren Foren an, mit der Carolyn Kreil natürlich gaaaar nichts zu tun hat...
Zensur und "mehr" auf der ARD-Facebook-Seite

Wer das dann nicht auch noch mit finanzieren mag, der landet früher oder später auch im Knast. Insofern scheint es keine Übertreibung mehr zu sein, wenn man die Verleihung der Radio- und Fernsehpreise auf dem Niveau der Paraden die Honecker abnahm sieht.

Dagegen sollte Rossmann klagen und wir Bürger aufstehen!

LG, Archibald

Ach Archibald,

ist das Arbeitslosenschmarotzertum so schlimm?

Wer profitiert denn millionenfach von Arbeitslosen?

Es ist die profitgierige und machtgeile Privatwirtschaft. Die Arbeitslosenschmarotzerzahlen kann man schnell senken?

Indem von Unternehmerverbänden, ihrer gekauften Politik, ihren Lobbyisten, ihren Privatmedienanstalten kein Lohn- und Sozialdumping mit Prekärjobs und Volksverblötungsbeiträge angeboten werden.

Die Hartzgesetzgebung muß verboten werden, womit Sozial- und Lohnstandards von Unternehmerseite gezielt gedrückt werden.

Bietet allen jobsuchenden Erwerbslosen nur noch tariflich bezahlte, sv-pflichtversicherte, dauerhafte Erwerbsarbeit in der Vermittlung an und schon sind sie nicht auf Alg I, II und andere Lohnersatzleistungen angewiesen. Die Tariflohnarbeit muß aber die steigenden Lebenshaltungskosten Deutschlands und Europas mindestens abfangen und nicht die von Bangladesh.

Wäre das nicht echte Hilfe zur Selbsthilfe?
 

jockel

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
26 November 2006
Beiträge
5.973
Bewertungen
1.353
Jetzt seid doch nicht so negativ.

Günther Jauch alleine kassiert umgerechnet knapp 5000€ pro Sendeminute. Minute!
Nicht Monat, nicht Woche, nichtmal Stunde...
Minute! Das muss doch auch bezahlt werden!

Wenig mehr kassiert ein H4 Schmarotzer in einem Jahr. Mit dem Unterschied, dass er der Allgemeinheit auf der Tasche liegt und nicht im Schweiße seines Angesichts arbeitet wie besagte Gesellschaftsstütze.

Oder ein Tom Buhrow. Ganz im Steinbrückschen (und Co.) Sinne hält er Vorträge, die gerade mal im popeligen fünfstelligen Bereich entlohnt werden. Zusätzlich muss er dann noch für ein Butterbrot die Tagesthemen moderieren, um dem faulen Volk den Blick fürs Wesentliche zu schärfen, bevor es vollends dahindegeneriert.

Wünschen wir uns nicht alle wieder Europas grössten Entertainer Gottschalk zurück in öffentlich-rechtlichen Gefilden? Der arme Kerl hat sich im Zuge seines Vorabendtalks ein Loft im Produktionsgebäude vom Munde abgespart... und dann schaut der hundsgemeine Mob nichtmal seine Sendung?
Mittlerweile muss er sogar sein bescheidenes Schlößchen verkaufen.

Wo soll denn das alles enden, wenn die Leute nichtmal mehr ihre Gebühren zahlen wollen?

Welches Schlößchen von Gottschalk meinst Du denn, das vom Rhein oder von Malibu oder mindestens beide?

Der verarmte, Not leidende Gottschalk mußte ja auch vor der deutschen Steuergewalt flüchten wie so manch anderer Fußballer, Sportler, Künstler oder Schickimicki-Gesellschaftsgröße?

Seinem gehobenen Luxus-Lebenswandel und Lebensstil hat das nicht geschadet und er muß in den USA auch nicht obdachlos oder in Elendsquartieren hausen.

WDR, Sendereihe "Die Story" - Broken Dreams - Amerikasd Mittelschicht kämpft ums überleben 21.01.2013 22:00 Uhr

So sieht der aktuelle Stand des American Way of Live flächendeckend des gelobten Horts der Freiheit und unendlichen Unmöglichkeiten seit der Finanzkrise aus.

Das ist das angestrebte Marktwirtschaftsmodell der deutschen CDU/CSU und FDP und BündnisGrünen - weg mit den noch existierenden gesetzlichen Sozialsystemen.

Entweder diese Systeme gegen das Volksinteresse funktionsunfähig privatisieren oder gleich völlig demontieren. Das ist doch die Zielrichtung, die den genannten Parteien und den Unternehmerverbänden bei gleichzeitiger Merkelschen Wachstumsbeschleunigung so vorschwebt.
 

arbeitslos in holland

StarVIP Nutzer*in
Mitglied seit
16 August 2010
Beiträge
9.539
Bewertungen
1.947
Was haben Rundfunk- und Fernsehgeräte in einer Drogeriekette verloren?

Bild behauptet mal wieder Luftnummern: Eine Protest- und Wutwelle gegen die neue GEZ durchpflüge Deutschland und bringt den Bundesbürger auf die Palme!

Die Verbrauchersendung "Markt" vom NDR hat diesen Vorwurf aufgegriffen und auf Ihren Wahrheitsgehalt auseinandergenommen. Flugs waren vom Sender geschickte Reporter auf Straßen unmd Plätzen norddeutscher Orte unterwegs und erhoben Meinungsumfragen.
Dem Volk gehen die neuen GEZ am Hintern vorbe

ja, weil sich bei "otto normal" nix ändert. außer das die meldebehörden daten an die GEZ übermittelt und der GEZ ist nicht zu trauen !
vllt. weisst du nicht, dass die kopplung zwischen GEZ und rundfunkgerät nicht mehr stimmt. und ohne EDV funktioniert nicht einmal eine aufstocker-besenkammer.
weil die kopplung GEZ=(öff.)rundfunk nicht mehr funktioniert, wird eine steuer erhoben, die unabhängig einer gegenleistung funktioniert.
die GEZ darf aber keine steuern erheben, das darf nur "der staat"
der staat hätte ganz normal, entweder

1.) eine neue GEZ-steuer installieren
oder
2.) mit einem teil der steuereinnahmen die öfftl. anstalten "künstlich am leben" erhalten können.

da hilft es auch nix, wenn der WDR nicht-betroffene interviewt :icon_neutral:
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten