neuer job, kein geld vom amt

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

lanadan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
68
Bewertungen
3
Langsam weiß ich nicht mehr was ich noch tun soll oder wie es weitergehen soll. Im März habe ich einen neuen Job angefangen, der mir an sich auch Spaß macht. Netto verdiene ich für Teilzeit 740 Euro, Brutto sind das ca. 932 Euro. Seitdem ich die Veränderung mitgeteilt habe, ist irgendwie der Wurm in der Geschichte. laut einem alg2rechner würden wir als familie eigentlich bis zu 600 euro aufstockend bekommen. Da mir aber ein Brutto/Nettogehalt von 1000 Euro fiktiv angerechnet wird, bekommen wir noch 290 Euro. In der Zwischenzeit habe ich noch Wohngeld und Kinderzuschlag beantragt, das liegt dort seit 5 Wochen ohne Piep. Das Jobcenter habe ich aufgefordert das reale Gehalt zu berechnen und nicht irgendwelche Phantasiebeträge anzurechnen. Laut Mitteilung wären sie dazu berechtigt, da man so Überzahlungen vermeiden will.
Mittlerweile habe ich erfahren, dass der Unterhaltsvorschuss für mein jüngstes Kind abgelaufen ist, das Wohngeld ist dadurch ausgelaufen und weiterhin auf Neuantrag in Bearbeitung. Mir fehlen also nochmals 250 euro. Die Krönung ist, dass heute seitens der Arge garkeine Zahlung mehr kam. Ich habe gestern einen Teil meines Lohnes erhalten (80 %) und habe davon die Miete gezahlt. Es kommt auch noch 558 Euro Kindergeld. aber wovon sollen wir unsere Rechnungen bezahlen???

Mittlerweile bin ich total verzweifelt und weiß nicht mehr was ich noch tun soll. Auch wird erst ein endgültiger Bescheid gestellt, wenn man über den Kinderzuschlag entschieden hat. Aber wir können doch bis dahin mit fast nichts dastehen.

achso: kdu 447 (bewilligt)
kindergeld für drei kinder (13, 14 u 6 Jahre) 558,00
nettolohn ca. 742 euro
brutto lohn 932 euro.
momentan beschiedenes alg2 308 euro
vormonat 292 euro, glaube weil der jüngste erst 5 war
unterhaltsvorschuss ausgelaufen für juni
 

lanadan

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
22 Oktober 2012
Beiträge
68
Bewertungen
3
mittlerweile ist mittwoch. Geld gab es immer noch keines. Nach einem Anruf, erfuhren wir, dass garkein Geld angewiesen wurde, da man derzeit Lohn rechne und ausrechnet ob ich überzahlt sei oder nicht. Zum anderen warte man auf die Entscheidungen von Wohngeld und Kinderzuschlag ab. Können die einfach so ohne irgendwelche vorherige Warnung sämtliche Leistungen streichen?
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten