Neuer Job ab Dienstag

Besucher und registrierte Nutzer in diesem Thema...

Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...

Doni

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2010
Beiträge
266
Bewertungen
6
Hallo,

ich fange am Dienstag als Hausmeister an mit der Option in die Verwaltung rein zu kommen für eine Bürotätigkeit.

Die Wochenarbeitszeit für die 3 Monate(März bis Mai) beträgt aufgrund der Lernphase für die Abschlussprüfung im Mai, 25Std./Woche, was auch die Probezeit ist.
Danach ändert es sich in Vollzeit auf 37,5 Std./Woche.

Für die Teilzeit werde ich mit 1000 EUR vergütet.

Der obige Betrag reicht für mich und meinem 15 Jährigen Sohn vorerst nicht aus, wenn mir schon 400EUR für die Miete abzogen wird.

Habe ich noch einen Anspruch beim JC auf finanzielle Unterstützung?

Sollte ich lieber Antrag auf Wohngeld stellen um mich vom JC endlich zu befreien?

Was würdet ihr mir empfehlen?

LG
Doni
 

Doni

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2010
Beiträge
266
Bewertungen
6
Hallo,

ich hatte am 06.03. gegen Empfangsbestätigung meinen Aufstockungsantrag abgegeben.

Bis heute habe ich nach zwei Wochen noch kein Schreiben vom JC erhalten.

Sollte ich dagegen angehen oder lieber noch etwas warten?

Werde langsam nervös.

LG
Doni
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.151
Bewertungen
18.356
Bis heute habe ich nach zwei Wochen noch kein Schreiben vom JC erhalten.

@Doni schreibe eine Sachstandsanfrage, Beispiel:
(bitte noch abändern, was für dich wichtig ist)

Sachstandanfrage


Sehr geehrte Damen und Herren,

mein Antrag auf Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts vom XXXX liegt Ihnen nunmehr seit xx.xx.xx nachweislich vor.

Bisher habe ich jedoch keinen schriftlichen Bescheid erhalten.

MfG.................................

Bei 1000€ brutto im ersten halben Jahr und 400€ Miete, nicht ratsam, weil hier auch keine Heizkosten gezahlt werden.

Es bleibt zu wenig für Doni und Kind.

1500,00 EUR BEI 37,5 Std./Woche

Wenn es soweit ist mal durchrechnen, auch beim Rechner von der Wohngeldstelle.
 

Doni

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2010
Beiträge
266
Bewertungen
6
Hallo,
@elo237
ja ich habe es ausprobiert und als Ergebniss, dass ich keinen Anspruch habe, was seltsam ist.
Entweder ist der Wohngeldrechner im Internet nicht zuverlässig bei der Berechnung oder ich habe falsche Angaben gemacht.

@Seepferdchen
Ich wollte eigentlich nächste Woche zur Wohngeldstelle die ausgefüllten Unterlagen abgeben.
Doch gestern bekam ich Post vom JC über die Bewilligung von Leistungen zur Sicherung des Lebensunterhalts, verbunden mit der Teilzeitbeschäftigung.Weiß leider nicht so genau ob das korrekt ist.

Kennt jemand sich damit aus?
Ich frage mich auch für was diese 9,90 € sind? :icon_kinn:

LG
Doni
 

Anhänge

  • Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140001.jpg
    Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140001.jpg
    97,9 KB · Aufrufe: 227
  • Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140002.jpg
    Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140002.jpg
    52,8 KB · Aufrufe: 190
  • Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140003.jpg
    Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140003.jpg
    106 KB · Aufrufe: 293
  • Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140004.jpg
    Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140004.jpg
    35,8 KB · Aufrufe: 97
  • Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140005.jpg
    Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140005.jpg
    133,9 KB · Aufrufe: 301
  • Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140006.jpg
    Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140006.jpg
    139,8 KB · Aufrufe: 177
  • Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140007.jpg
    Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140007.jpg
    129 KB · Aufrufe: 109
  • Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140008.jpg
    Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140008.jpg
    162,4 KB · Aufrufe: 123
  • Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140009.jpg
    Aufhebung_Bescheid_und_Bewilligung von Leistungen_19.03.140009.jpg
    130,1 KB · Aufrufe: 181

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.151
Bewertungen
18.356
Hallo Doni,

dachte ich mir das mit dem Wohngeld, bei 1000€ Brutto.
Wenn Wohngeld dann hätte das JC dir das auch mitgeteilt, weil
vorrangig an Leistung.

Ich frage mich auch für was diese 9,90 € sind
War das ein Guthaben aus den Betriebskosten?

Und die 37,40€ wurden auch abgezogen, Darlehn?
 

Doni

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2010
Beiträge
266
Bewertungen
6
@Seepferdchen
War das ein Guthaben aus den Betriebskosten?
Nein, ich weiß nicht was das ist.
Und die 37,40€ wurden auch abgezogen, Darlehn?
Ja das wird abgezogen wegen der Kaution.

@farger4711
nein,habe mir keine Gedanken darüber gemacht.
Wie den auch, wenn mir das nicht bekannt ist.
Trotzdem vielen Dank, ich werde mich mal schlau machen.
Vielleicht kann ich den Antrag diese Woche abgeben.
Geht dieser Kinderzuschlag in Verbindung mit der Teilzeitbeschäftigung und Aufstockung oder nur mit Wohngeld?

LG
Doni
 

Doni

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2010
Beiträge
266
Bewertungen
6
Hallo,

Ende März dieses Jahres habe ich den Antrag auf Kinderzuschlag bei der Familienkasse abgegeben, am 17.04.14 habe ich alle Unterlagen noch nachgereicht und am 08.05.14 noch einmal.

Nun zu meiner Frage:
Wie lange darf die Bearbeitungszeit dauern?
Ab wann gilt diese Wartezeit, ab März oder die letzte Übergabe im Mai?

VG
Doni
 

Karma

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
9 April 2008
Beiträge
623
Bewertungen
63
@Seepferdchen
Nein, ich weiß nicht was das ist.
Ja das wird abgezogen wegen der Kaution.

@farger4711
nein,habe mir keine Gedanken darüber gemacht.
Wie den auch, wenn mir das nicht bekannt ist.
Trotzdem vielen Dank, ich werde mich mal schlau machen.
Vielleicht kann ich den Antrag diese Woche abgeben.
Geht dieser Kinderzuschlag in Verbindung mit der Teilzeitbeschäftigung und Aufstockung oder nur mit Wohngeld?

LG
Doni

Meines Erachtens muss die Kaution vom Jobcenter komplett übernommen werden. Nach Beendigung des Mietverhältnis
bekommt dann das Jobcenter die Kaution zurück.
Wer weiß es besser?
Gruß Karma
 

Charlot

VIP Nutzer*in
Mitglied seit
5 März 2011
Beiträge
2.922
Bewertungen
2.950
Meines Erachtens muss die Kaution vom Jobcenter komplett übernommen werden. Nach Beendigung des Mietverhältnis
bekommt dann das Jobcenter die Kaution zurück.
Wer weiß es besser?
Gruß Karma

Das war mal, wurde aber meines Wissens geändert.
Kaution wird auf Darlehensbasis gewährt und mit monatlich 10% vom Regelsatz abbezahlt.
 

Doni

Elo-User*in
Startbeitrag
Mitglied seit
12 Januar 2010
Beiträge
266
Bewertungen
6
Die Kaution darf ich behalten,dafür habe ich monatlich 10% zurück bezahlt.
Aber darum geht es gar nicht!

Ich spreche hier vom Kinderzuschlag vom 26.05.14.
 

Seepferdchen 2010

Super-Moderation
Mitglied seit
19 November 2010
Beiträge
25.151
Bewertungen
18.356
am 17.04.14 habe ich alle Unterlagen noch nachgereicht und am 08.05.14 noch einmal.

Das heißt weil Unterlagen noch gefehlt haben?

Wenn ja dann ist der 08.05. maßgebend für die Bearbeitungszeit, aber der Antrag ist dann schon für den Monat März 2014 als gestellt anzusehen bzw. zu bescheiden. Das heißt der Anspruch gilt für März 2014.

Die Bearbeitungszeit sollte so ca. 3 - 6 Wochen sein, ggf. mal nachfragen, hier würde
ich schriftlich ein Sachstandsanfrage schreiben.

Sollte dennoch eine längere Bearbeitungszeit eintreten, dann kannst du einen
Antrag auf Vorschuss nach § 42 SGB I beantragen.

Vieleicht meldet sich noch jemand dazu und hat für dich einen Hinwis.

:icon_pause:
 

Maxenmann

Priv. Nutzer*in
Mitglied seit
15 August 2008
Beiträge
1.850
Bewertungen
522
Hallo,

Ende März dieses Jahres habe ich den Antrag auf Kinderzuschlag bei der Familienkasse abgegeben, am 17.04.14 habe ich alle Unterlagen noch nachgereicht und am 08.05.14 noch einmal.

Zu Zeiten als ich den Kinderzuschlag beantragt hatte lag die Bearbeitungszeit bei 9 Monaten, durfte dann nochmal alle Belege neu einreichen weil die bisherigen zu alt für die Berechnung waren, unterm Strich waren es knappe 10 Monate von Antragsabgabe bis Erstellung vom Bescheid

Gezahlt wurde ab Datum der Antragstellung
 
Status

Dieses Thema ist geschlossen.
Geschlossene Themen können, müssen aber nicht, veraltete oder unrichtige Informationen enthalten.
Bitte erkundige dich im Forum bevor du eigenes Handeln auf Information aus geschlossenen Themen aufbaust.

Themenstarter können ihre Themen erneut öffnen lassen indem sie sich hier melden...
Oben Unten