• Herzlich Willkommen!
    Schön, dass Sie zu uns gefunden haben.

    Wir sind das Erwerbslosen Forum Deutschland und befassen uns vor allem mit den Problemen bei Erwerbslosigkeit, Armut und gesellschaftlicher Benachteiligung.
    Das wichtigste Ziel ist, dass jeder zu seinem Recht kommt und diese nicht von den Behörden vorenthalten werden. Dazu gehört auch, dass Sie Ihre gewonnenen Informationen an andere weiter tragen. Bei den vielen völlig willkürlichen Handlungen von Behörden - und besonders bei Hartz IV - müssen Betroffene wissen, wie sie sich erfolgreich wehren können.
    Was man als Erwerbsloser zur Abwehr von Behördenwillkür alles wissen muss.
    Genauso wichtig ist es, dass Sie mit dazu beitragen, dass dieses unsägliche Gesetz Hartz IV überwunden werden muss. Deshalb brauchen wir auch aktive Unterstützer, die durch zivilen Ungehorsam, bei Demonstrationen etc. sich für diese Ziele einsetzen. Hierzu geben wir regelmäßig Informationen heraus.
    Mit diesen Zielen haben wir hier viele Menschen versammeln können, welche offen über sich diskutieren und ihre eigenen Erfahrungen hilfsbereit anderen mitteilen. Am besten ist es, wenn Sie sich kurz fürs Forum registrieren und Ihre Probleme, Meinungen und Ideen schreiben Das geht ganz schnell, ist kostenlos und bringt Ihnen nur Vorteile. So werden Sie sicherlich auf Gleichgesinnte stoßen, welche gerne versuchen, Ihnen weiter zu helfen, damit Sie den richtigen Weg finden. Ebenso habe Sie damit Zugriff auf unsere Vorlagen zu Widersprüchen, Klagebeispiele etc... Hier können Sie sich registrieren.

    Hoffentlich finden Sie, was Sie suchen.

Neuer Hetzartikel

Status
Nicht offen für weitere Antworten.

MrsNorris

VIP Nutzer/in
  Th.Starter/in  
Mitglied seit
26 Jun 2007
Beiträge
1.115
Gefällt mir
8
#1

arbeitslos in holland

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
16 Aug 2010
Beiträge
9.576
Gefällt mir
1.945
#3
der soll erstmal nachdenken, wer für ihn und seinesgleichen die pensionen zu berappen hat ! :icon_motz:

die leben als pensionäre in saus und braus. 50% pensionen kürzen, dann können die das maul aufreissen ! :icon_confused:
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#4
Das darf ja wohl nicht wahr sein!

Von Hartz-IV sorgenfrei leben können und dass ein großer Teil von Arbeitslosen es geschafft hätte -ich würde mich krank lachen können, wenn es denn nicht so traurig wäre!
Viele der Erwerbslosen, die nicht mehr in der Statistik auftauchen machen ein Bewerbungstraining, ene Umschuluhng, ertragen einen Ein-Euro-Job, sind krank, alles, aber bestimmt nicht in Arbeit und werden trotzdem so vorgestellt!
 

Kaleika

Redaktion

Mitarbeiter
Redaktion
Mitglied seit
20 Aug 2006
Beiträge
4.326
Gefällt mir
365
#5
Auch verharren Menschen gewöhnlich nicht freiwillig in der Sozialhilfe, sondern werden durch Umstände dazu gezwungen.

Kinder von Hartz-IV-Beziehern bekommen keineswegs alles erstattet und wenn doch, dann mit hohem bürokratischem Aufwand und wie gesagt, mit Hartz IV lässt ich niemals ein sorgenffffreies Lebe führen. Die permanenten Unterstellungen, die zu beweisenden KOsten für Energie usw.., für alle Versuche der Verfolgungsbetreuung zu entkommen, sind lückenlos nachzuweisen!
 

ARGEakut

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jul 2009
Beiträge
48
Gefällt mir
0
#6
Kinder von Hartz IV-Beziehern bekommen alles erstattet


Mit kluger Lebensführung und heimlicher Schwarzarbeit kann man mit Hartz IV tatsächlich ein sorgenfreies Leben führen, ohne wie die arbeitenden Zeitgenossen dem frischen Wind von Markt und Krise ausgesetzt zu sein. Auch der Sorge um steigende Mieten und explodierende Heizkosten sind sie enthoben, weil dafür die Gemeinschaft aufkommt.


Was ist daran falsch?


Als Lehrer macht man mitunter erstaunliche Entdeckungen, die über rein pädagogische Einsichten weit hinausreichen. Wenn in einer Schulklasse eine Klassenfahrt ansteht, melden sich keineswegs die Kinder der Eltern mit Hartz IV-Bezug ab, sondern die Kinder der Eltern, die in niedrigen Lohngruppen arbeiten. Sie verdienen so wenig, dass sie jeden Euro umdrehen müssen, bevor sie ihn ausgeben.


Entspricht meiner Erfahrung!

"Stütze adelt" statt "Arbeit adelt"


Auch hier sind die Arbeitenden mit niedrigem Einkommen die Dummen, weil sie überall den vollen Preis zu entrichten haben. Auffällig ist auch, dass Kinder aus Hartz IV-Familien oft üppig mit den Statussymbolen ausgestattet sind, mit denen Jugendliche ihren Rang in der Gruppe definieren: Markenkleidung und neueste Produkte der Unterhaltungselektronik. „Armut durch Gesetz“, wie die Linke tönt, sieht anders aus.


Und die Linke tönt weiterhin - August Bebel vergessend und Millionären wie Lafontaine und Gysi dienend.

Frei nach Lindner: Wer Sekt säuft und Wasser predigt ist ein Linker, da er die Wasserrechnung selber zahlen muss.

 

dr.byrd

Elo-User/in

Mitglied seit
25 Nov 2007
Beiträge
2.921
Gefällt mir
159
#7
Kinder von Hartz IV-Beziehern bekommen alles erstattet

Entspricht meiner Erfahrung!

"Stütze adelt" statt "Arbeit adelt"
Hallo Fallmanager,

mach mal Feierabend und erspare uns Deine Verfolgungsbetreuung auch noch am Wochenende.
 
E

ExitUser

Gast
#8
Mit den Ansichten paßt Du gut in Guido's bunte Truppe........

Kinder von Hartz IV-Beziehern bekommen alles erstattet


Mit kluger Lebensführung und heimlicher Schwarzarbeit kann man mit Hartz IV tatsächlich ein sorgenfreies Leben führen, ohne wie die arbeitenden Zeitgenossen dem frischen Wind von Markt und Krise ausgesetzt zu sein. Auch der Sorge um steigende Mieten und explodierende Heizkosten sind sie enthoben, weil dafür die Gemeinschaft aufkommt.


Was ist daran falsch?


Als Lehrer macht man mitunter erstaunliche Entdeckungen, die über rein pädagogische Einsichten weit hinausreichen. Wenn in einer Schulklasse eine Klassenfahrt ansteht, melden sich keineswegs die Kinder der Eltern mit Hartz IV-Bezug ab, sondern die Kinder der Eltern, die in niedrigen Lohngruppen arbeiten. Sie verdienen so wenig, dass sie jeden Euro umdrehen müssen, bevor sie ihn ausgeben.


Entspricht meiner Erfahrung!

"Stütze adelt" statt "Arbeit adelt"


Auch hier sind die Arbeitenden mit niedrigem Einkommen die Dummen, weil sie überall den vollen Preis zu entrichten haben. Auffällig ist auch, dass Kinder aus Hartz IV-Familien oft üppig mit den Statussymbolen ausgestattet sind, mit denen Jugendliche ihren Rang in der Gruppe definieren: Markenkleidung und neueste Produkte der Unterhaltungselektronik. „Armut durch Gesetz“, wie die Linke tönt, sieht anders aus.


Und die Linke tönt weiterhin - August Bebel vergessend und Millionären wie Lafontaine und Gysi dienend.

Frei nach Lindner: Wer Sekt säuft und Wasser predigt ist ein Linker, da er die Wasserrechnung selber zahlen muss.
 

ARGEakut

Elo-User/in

Mitglied seit
17 Jul 2009
Beiträge
48
Gefällt mir
0
#9
Danke für die Tipps!


Aber denken darf ich noch? Oder ist auch denken verboten?


Und ne eigene Meinung darf ich mir auch erlauben? Danke, großer Allwissender!



Schon mal ideologiefrei drüber nachgedacht, dass auch SBs ab und an Aufstocker sind?
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#10
Ja, so sieht Meinungsmache aus...
Da werden unterste Lohngruppen/die schlechtbezahltesten Jobs wie etwa Friseure genommen, um ein "Lohnabstandsgebot" zu H4 zu bekommen.

Irgendwo hört es doch auf. Wenn in der Berechnung des Lohnabstandsgebotes der Durchschnittslohn herangezogen worden wäre, sähe das doch anders aus..Das ist halt das, was dabei herauskommt, wenn Dumpinglöhne Schule machen.

Lustig finde ich schon wieder, dass mit der "Blackwork". Als wenn alle H4 Empfänger potenziellen Mißbrauch betreiben.
 
E

ExitUser

Gast
#12
HALLO?
Werden wir gerade von ARGE-Sympatisanten untergraben?
Oder was ist das hier gerade?
SBs als Austocker?
Das bedarf wohl einer nachvollziebaren Erklärung - ARGEakut!
 

druide65

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Feb 2006
Beiträge
4.676
Gefällt mir
287
#15
Das Einstiegsgehalt eines SB(Sofern er keinen anderen Dienstherrn hat )liegt bei tövd 9.
Selbst bei Stufe I halte ich das für ein Gerücht das man da aufstocken muss.
 

lupe

Elo-User/in

Mitglied seit
5 Feb 2008
Beiträge
1.399
Gefällt mir
41
#16
Das Einstiegsgehalt eines SB(Sofern er keinen anderen Dienstherrn hat )liegt bei tövd 9.
Selbst bei Stufe I halte ich das für ein Gerücht das man da aufstocken muss.
Ne, halte ich auch für ein Gerücht, wegen Aufstocken. Soweit ich weiß (weiß nicht ob es stimmt) dass viele SB nur Zeitverträge bekommen. Viele arbeiten allerdings auch nur Teilzeit...
 

PandorasBox

Elo-User/in
Mitglied seit
9 Jan 2008
Beiträge
444
Gefällt mir
79
#18
Und ne eigene Meinung darf ich mir auch erlauben?

Eigene Meinungen darf man vertreten, Kompromiss darf man aber auch mal üben und vor allem anwenden, denn wenn man als SBèr oder Fallmanager oder sonst was hier schon "spioniert", dann sollte man aber auch sein Gehirn einschalten, dass es nicht wenige gibt, die sich nicht auf die Stufe der "Schmarotzer" stellen lassen!

Wenn Sie schon hier sind, dann machen Sie sich endlich mal ein Bild, wie es wirklich aussieht, denn wenn alles so rosig wäre, gäbe es dieses Forum nicht, dann bräuchte auch keiner Ratschläge, wie sie hier gesucht werden, dann würden die SG`s - LSG`s, BSG und Bundesverfassungsgericht nicht so viel Arbeit haben!!




Schon mal ideologiefrei drüber nachgedacht, dass auch SBs ab und an Aufstocker sind?
Dann haben die was falsch gemacht beim Einstellungsgespräch:icon_party:

Ideologiefrei würde ich nicht ansatzweise bei einem solchen "Verein" arbeiten, bei dem ich ab und an aufstocken müsste.... Schon gar nicht bei einem solchen, wo man Menschen schikaniert, masakriert, ihnen den Lebensunterhalt wegen Nichts einfach mal so aus niederen Beweggründen entzieht und das auch noch auf Anweisung!!! Dann bin ich lieber Arm wie eine Maus, als mich auf solch eine Art und Weise manipulieren zu lassen, wie ich am Besten den Menschen, die abhängig sind, auf jede erdenkliche Weise schaden kann.
Ansonsten sind die SB`s ja dann auch nicht mit viel Hirn bewachsen, wenn sie sich für so wenig Geld für solche Vereine verkaufen, dass sie noch teils aufstocken müssen! Die sind nicht besser wie wir als Aufstocker, meinen dann aber sie haben das Glück gepachtet Herrscher zu spielen?? Sowas kann ich nicht mal bedauern!
Und das ist meine Meinung
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#19
Danke für die Tipps!


Aber denken darf ich noch? Oder ist auch denken verboten?


Und ne eigene Meinung darf ich mir auch erlauben? Danke, großer Allwissender!



Schon mal ideologiefrei drüber nachgedacht, dass auch SBs ab und an Aufstocker sind?
Aufstocker bei 1628€ netto ???
 

Hexe45

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
26 Nov 2006
Beiträge
1.785
Gefällt mir
526
#21
jeb,

ist rechtlich machbar das ein SB Aufstocker ist.

Warum auch nicht. Gleiches Recht für alle.
Ist schon klar, aber um diesen Nettobetrag aufstocken zu müssen, muß aber schon ein halbes Dutzend Kinder haben.

Aber gleiches Recht für alle muß dann aber auch heißen, das ein Aufstocker SB auch an solche FM wie Akut gerät:biggrin:
Das wäre dann wahrhafte Gerechtigkeit.

Ups jetzt bin ich aber gemein:biggrin:
 

hellucifer

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
24 Dez 2005
Beiträge
1.768
Gefällt mir
456
#22
Aus diesem Hetzartikel zitiere ich nur diesen Absatz, und stimme in diesem Punkt zu:

Mit kluger Lebensführung und heimlicher Schwarzarbeit kann man mit Hartz IV tatsächlich ein sorgenfreies Leben führen, ohne wie die arbeitenden Zeitgenossen dem frischen Wind von Markt und Krise ausgesetzt zu sein. Auch der Sorge um steigende Mieten und explodierende Heizkosten sind sie enthoben, weil dafür die Gemeinschaft aufkommt.

Das wichtige Wort ist das Wörtchen "und". Ich bedanke mich bei dem Lehrer für diese Erkenntnis. Ohne Schwarzarbeit und lediglich mit Hartz-IV ist es nicht möglich, ein sorgenfreies Leben zu führen. Schwarzarbeit ist aber illegal und strafbar, die Bemessung der Regelleistung kann man nicht davon abhängig machen, dass die Menschen ja schwarz arbeiten können oder würden.

Man kann den Artikel in jedem Satz auseinanderreißen und zerpflücken. Das würde hier den Rahmen sprengen. Der Lehrer vergißt auch, dass ein Sozialgesetz auch ihn bei explodierenden Heizkosten und steigenden Mieten schützt. Aber Lehrer sind nun einmal eine besondere Spezies: Sie machen auf Kosten des Steuerzahlers ein Studium, lassen sich verbeamten und genießen ein sorgenfreies Leben, für sie gelten keine Marktgesetze, sie sind mit Privilegien erster Klasse ausgestattet. - Ich würde sagen: Fünf! Setzen! Fast nichts verstanden und sachlich überwiegend falsch.
 

larifari33

Elo-User/in

Mitglied seit
20 Feb 2007
Beiträge
296
Gefällt mir
10
#23
Kinder von Hartz IV-Beziehern bekommen alles erstattet


Mit kluger Lebensführung und heimlicher Schwarzarbeit kann man mit Hartz IV tatsächlich ein sorgenfreies Leben führen, ohne wie die arbeitenden Zeitgenossen dem frischen Wind von Markt und Krise ausgesetzt zu sein. Auch der Sorge um steigende Mieten und explodierende Heizkosten sind sie enthoben, weil dafür die Gemeinschaft aufkommt.


Was ist daran falsch?


Als Lehrer macht man mitunter erstaunliche Entdeckungen, die über rein pädagogische Einsichten weit hinausreichen. Wenn in einer Schulklasse eine Klassenfahrt ansteht, melden sich keineswegs die Kinder der Eltern mit Hartz IV-Bezug ab, sondern die Kinder der Eltern, die in niedrigen Lohngruppen arbeiten. Sie verdienen so wenig, dass sie jeden Euro umdrehen müssen, bevor sie ihn ausgeben.


Entspricht meiner Erfahrung!

"Stütze adelt" statt "Arbeit adelt"


Auch hier sind die Arbeitenden mit niedrigem Einkommen die Dummen, weil sie überall den vollen Preis zu entrichten haben. Auffällig ist auch, dass Kinder aus Hartz IV-Familien oft üppig mit den Statussymbolen ausgestattet sind, mit denen Jugendliche ihren Rang in der Gruppe definieren: Markenkleidung und neueste Produkte der Unterhaltungselektronik. „Armut durch Gesetz“, wie die Linke tönt, sieht anders aus.


Und die Linke tönt weiterhin - August Bebel vergessend und Millionären wie Lafontaine und Gysi dienend.

Frei nach Lindner: Wer Sekt säuft und Wasser predigt ist ein Linker, da er die Wasserrechnung selber zahlen muss.


Da Schwarzarbeit ja gegen das Gesetz verstößt - ist jeder Erwerbslose in Deinen Augen und in den Augen des Verfassers dieses Artikels kriminell - warum werden eigentlich die Arbeitgeber die Menschen schwarz arbeiten lassen nicht als kriminell dargestellt ??
Und was tun die Erwerbslosen die nicht schwarz Arbeiten - die haben dann wohl ein lausiges Leben ?!
Und wenn man jetzt annimmt du wärst ein Arge Mitarbeiter ( Insider Kenntnise ) dann könntest Du ja höchtens von ein paar Hundert Erwerbslosen sprechen .... und warum kriminalisierst du dann Millionen von Erwerbslose ????

Und warum werden Geringverdiener immer gegen Arbeitslose ausgespielt ?? Das Problem liegt wohl eher daran das in Deutschland seit mehr als 10 Jahren keine Lohnerhöhungen gegeben hat ( auser für Politiker und Banker )



Gruß aus München ( Geringverdiener nicht Erwerbslos )

Toleranz ist der Verdacht, dass der andere Recht hat.
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#24
Da Schwarzarbeit ja gegen das Gesetz verstößt - ist jeder Erwerbslose in Deinen Augen und in den Augen des Verfassers dieses Artikels kriminell - warum werden eigentlich die Arbeitgeber die Menschen schwarz arbeiten lassen nicht als kriminell dargestellt ??
Und was tun die Erwerbslosen die nicht schwarz Arbeiten - die haben dann wohl ein lausiges Leben ?!
Und wenn man jetzt annimmt du wärst ein Arge Mitarbeiter ( Insider Kenntnise ) dann könntest Du ja höchtens von ein paar Hundert Erwerbslosen sprechen .... und warum kriminalisierst du dann Millionen von Erwerbslose ????

...........................................................
Vielleicht weil der den Auftrag dafür hat?

Wenn er tatsächlich ein MA der ARGE wäre, hätte er ja schon bewiesen, daß er ohne moralische Bedenken für Geld alles macht.
 

Hotti

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
29 Apr 2008
Beiträge
2.183
Gefällt mir
16
#25
Schon mal ideologiefrei drüber nachgedacht, dass auch SBs ab und an Aufstocker sind?
Klar als Minijober für die Dokumentenablage. Die kenn ich zur genüge. Die glauben sie sind was besseres, haben nix auf den Kasten und machen in Foren einen auf dicken Max.:biggrin:
 
Mitglied seit
31 Jul 2010
Beiträge
1.384
Gefällt mir
24
#26
Aber dieser Artikel wurde von einem Lehrer geschrieben!
Ich möchte nicht wissen, was sich im Politikunterricht von solchen "Lehrern" abspielt, die neuste Lektion im Fach Sozialdarwinismus?

Bei der letzten Demo in Berlin wurden Schüler interviewt, die genau die selbe Springer-Sch. gefaselt haben ("Hartz IV darf nicht erhöht werden, sonst lohnt sich Arbeiten nicht mehr")
 

Speedport

Foren-Moderator/in

Mitglied seit
15 Mai 2007
Beiträge
3.338
Gefällt mir
998
#27
Ich möchte nicht wissen, was sich im Politikunterricht von solchen "Lehrern" abspielt, die neuste Lektion im Fach Sozialdarwinismus?

Bei der letzten Demo in Berlin wurden Schüler interviewt, die genau die selbe Springer-Sch. gefaselt haben ("Hartz IV darf nicht erhöht werden, sonst lohnt sich Arbeiten nicht mehr")
Lehrer waren im Dritten Reich die Berufsgruppe mit den prozentual meisten Parteigenossen.

Klar, daß er Omnipotenz- und Allweisheitsphantasien entwickelt, wenn die Zuhörer (sechs- bis zehnjährige?) jahre- oder jahrzehntelang gläubig an seinen Lippen hingen.
 
E

ExitUser

Gast
#28
:icon_klatsch: :icon_daumen:

Dann haben die was falsch gemacht beim Einstellungsgespräch:icon_party:

Ideologiefrei würde ich nicht ansatzweise bei einem solchen "Verein" arbeiten, bei dem ich ab und an aufstocken müsste.... Schon gar nicht bei einem solchen, wo man Menschen schikaniert, masakriert, ihnen den Lebensunterhalt wegen Nichts einfach mal so aus niederen Beweggründen entzieht und das auch noch auf Anweisung!!! Dann bin ich lieber Arm wie eine Maus, als mich auf solch eine Art und Weise manipulieren zu lassen, wie ich am Besten den Menschen, die abhängig sind, auf jede erdenkliche Weise schaden kann.
Ansonsten sind die SB`s ja dann auch nicht mit viel Hirn bewachsen, wenn sie sich für so wenig Geld für solche Vereine verkaufen, dass sie noch teils aufstocken müssen! Die sind nicht besser wie wir als Aufstocker, meinen dann aber sie haben das Glück gepachtet Herrscher zu spielen?? Sowas kann ich nicht mal bedauern!
Und das ist meine Meinung
 

klaus1233

Elo-User/in

Mitglied seit
21 Mrz 2006
Beiträge
245
Gefällt mir
24
#29
Lohnabstand: Dank Hartz IV sind Geringverdiener die Dummen - Nachrichten Debatte - Kommentare - WELT ONLINE

Schon wieder Springer! Jede Woche dasselbe. Aber dieser Artikel wurde von einem Lehrer geschrieben! Wo der auch so viel mit Hartz4-Empfängern zu tun hat, dank dieses elitären Schulsystems :icon_neutral:
Erst bekommt so einer aus besserem Hause stammend Nachhilfe und Unterstützung, damit er auf Kosten der Gemeinschaft Abitur machen kann, dabei stiehlt der der Unterschicht die Gymnasialplätze als mäßig begabtes Mittelschichtskind, danach bekommt er auch noch einen Studienplatz, den ein Arbeiterkind bei gleicher Begabung nicht erhält, und darf auf Kosten der Gemeinschaft Studieren bis zum 26. Lebensjahr. In der Zeit hat die Unterschicht schon 12 Jahre Drecksarbeit und Frondienste fürs Bürgertum leisten dürfen.

Dann erhält der einen Arbeitsplatz mit 4500.- EUR, die auch die Gemeinschaft aufbringen muss. Eine überprüfbare Leistung oder einen Gegenwert muss er dazu in seinem Leben nicht erbringen. Anpassung genügt. 30% Pisaschüler gehören zum Soll, wo gehobelt wird, da fallen halt Späne. In seiner Freizeit sing er im Kirchenchor und dient in einer Großpartei, meist SPD. So einer hat die die Gemeinschaft um mehrere 100.000 EURO abgezockt, im ganzen Leben auf mehrere Millionen. Und was ist der Gegenwert: Pisa und lebensuntüchtige Schüler. Dafür bekommt er eine verdiente Pension. Und so einer reißt das Maul auf über H4-Empfänger, die lange gearbeitet haben. Fürchtet er etwa um sein süßes Faulenzerleben bei üppigen Bezügen? Und von der Sorte gibt es hier ein paar Millionen. Natürlich gibt es auch Engagierte, Problembewusste …

Jetzt nehmen sie Lehrer, weil die eigenen Freelancer selber H4 bekommen sich wohl weigern, so einen Müll zu schreiben.
 
E

ExitUser

Gast
#30
Danke für die Tipps!


Aber denken darf ich noch? Oder ist auch denken verboten?
Und ne eigene Meinung darf ich mir auch erlauben? Danke, großer Allwissender!
Schon mal ideologiefrei drüber nachgedacht, dass auch SBs ab und an Aufstocker sind?
Denn an sich ist nichts weder gut noch schlimm, das Denken macht es erst dazu (Hamlet)

"Auch Schulbildung war nur eine Falle. Das bißchen Bildung, das zu mir durchgedrungen war, hatte mich nur noch misstrauischer gemacht. Was waren denn Ärzte, Anwälte, Wissenschaftler? Doch auch nur Menschen, die sich die Freiheit nehmen ließen, zu denken und zu handeln." - (Charles Bukowski)

Wenn man keine Ahnung hat, einfach mal die Fresse halten (Dieter Nuhr)

Soviel zu DeinenÄusserungen.
Deine Polemik,Deine billigen und unzutreffenden Vergleiche schiebe Dir doch mit Genuß dahinein, wo die Sonne niemals scheinen wird.

Zum Artikel
Es erstaunt mich nicht im Mindesten, dass ein Lehrer solche Hetzbeiträge abliefert und die klugen Köpfe hier sollten evtl. einmal Ihre geistige Haltung gegenüber früheren "Honorigkeiten" überprüfen.
Wer ist denn bitte heute noch (inner-oder außerhalb seines Berufsethos') moralisch integer? Wer immun gegen die allgegenwärtigen Verdummungs/Manipulationsviren? Wer widersetzt sich, wohlwissend um die Gefährdung seiner Karriere, noch politischem Druck?

Früher...da waren es Polizisten, die Prügelbullen waren unrühmliche Ausnahmen.
Früher waren Richter noch ihrem Gewissen verpflichtet und richteten entsprechend.
Früher war der Eid des Hippokrates moralisch bindend für Ärzte.
Früher waren "Honorigkeiten"durchaus (zumindest überwiegend) respektable Personen, das galt auch für Lehrer.

Und heute???? Da hat wohl ein jeder hier schon so seine Erfahrung gemacht....

Da verwundert eine solche Schreibe eines Lehrers doch nicht mehr wirklich (und Kohle gibbet es auch noch dafür).

Christine
 

theota

VIP Nutzer/in
Mitglied seit
6 Mrz 2007
Beiträge
1.020
Gefällt mir
164
#31
dr.byrd


ich knn es doch noch du anscheinend nicht!
oh, wieder da? schon seit 2 Tagen? hab ich wohl fast was verpasst :biggrin:

wie wär's dann mal mit der Beantwortung meiner PN vom September 2009 - ach, ich vergaß, wurden ja notgedrungen alle vom Admin bzw. System gelöscht - so ein Glück aber auch, gelle? - trotzdem ein Armutszeugnis, im Juli 2009 hier großmundig seine Hilfe bei Rechtswidrigkeiten des Amtes anzubieten, aber auf mehrmalige PN nicht zu antworten, sondern "auszusitzen" - wieso eigentlich wundert mich das auf der anderen Seite so gar nicht? :icon_kinn:

scheint ja jetzt auch jemand Anderes der damals insgesamt 4 Arbeitskollegen mit dem Namen ARGEakut - so wurde es zumindest in 2009 hier im Forum verbreitet - hier online zu gehen und zu posten, wird hier doch seit 2 Tagen unter dem besagten user Namen in ein ganz anderes Horn geblasen als damals...:icon_pause:
 
E

ExitUser

Gast
#32
Theota,

danke Dir für die aufschlußreichen Zeilen!

:icon_daumen:

oh, wieder da? schon seit 2 Tagen? hab ich wohl fast was verpasst :biggrin:

wie wär's dann mal mit der Beantwortung meiner PN vom September 2009 - ach, ich vergaß, wurden ja notgedrungen alle vom Admin bzw. System gelöscht - so ein Glück aber auch, gelle? - trotzdem ein Armutszeugnis, im Juli 2009 hier großmundig seine Hilfe bei Rechtswidrigkeiten des Amtes anzubieten, aber auf mehrmalige PN nicht zu antworten, sondern "auszusitzen" - wieso eigentlich wundert mich das auf der anderen Seite so gar nicht? :icon_kinn:

scheint ja jetzt auch jemand Anderes der damals insgesamt 4 Arbeitskollegen mit dem Namen ARGEakut - so wurde es zumindest in 2009 hier im Forum verbreitet - hier online zu gehen und zu posten, wird hier doch seit 2 Tagen unter dem besagten user Namen in ein ganz anderes Horn geblasen als damals...:icon_pause:
 

Mario Nette

Star VIP Nutzer/in
Mitglied seit
13 Dez 2007
Beiträge
12.345
Gefällt mir
846
#33
Lustig, um mich nicht mit dem Topic beschäftigen zu müssen - das wäre mir das Tippen nicht wert - ist, dass diese merkwür[dg]igen ARGE-Typen immer aus Köln, Düsseldorf oder Duisburg kommen und hier rumstinken.

Mario Nette
 

Henrik55

Elo-User/in
Mitglied seit
19 Apr 2006
Beiträge
980
Gefällt mir
223
#34
Der Autor arbeitet als Lehrer für Deutsch und Geschichte an einem Berliner Gymnasium.

Zeigt mal wieder mit welcher Mentalität man ausgestattet sein muss um einen von den begehrten Halbtagsjobs mit A 13 Vergütung zu ergattern.
 

peter_S

Elo-User/in

Mitglied seit
15 Feb 2006
Beiträge
473
Gefällt mir
17
#35
Schon mal ideologiefrei drüber nachgedacht, dass auch SBs ab und an Aufstocker sind?

hehe,

das wäre dann ja der Knaller.

Ein SB der selbst Aufstocker ist, sich seine Sonderbedarfe gleich selber genehmigt, sich selbst vermittelt (natürlich sind das dann keine 1-€-Jobs usw.)

Solche Jobs gibts eigentlich nur in der Politik.
 
Status
Nicht offen für weitere Antworten.
Oben Unten